Warum spricht man beim Penguin Update auch vom Webspam Update?

Wie einst beim Panda Update, welches auch als Farmer Update bekannt wurde/ist, so verhält es sich hier ähnlich.

Als Google das „Penguin Update“ ankündigte, sprach man offiziell von einer Algorithmus-Änderung zur Eindämmung von Webspam.

In the next few days, we’re launching an important algorithm change targeted at webspam.
– Matt Cutts, Distinguished Engineer

 

Der von Google intern genutzte Name dieser Algorhitmus-Änderung, Penguin, wurde nicht genannt. Somit war allgemein vom „Webspam Update“ die Rede.

Da aber Google schon lange gegen Webspam vorgeht und nicht erst nach/seit diesem Update, suchte Danny Sullivan, Chefredakteur des Fach-Blogs Search Engine Land, nach einem passenderen Namen für diese bedeutende Algorithmus-Änderung.
Die Befragung der Community brachte den Namen „Titanic“ in’s Spiel, woraufhin sich Google entschloss den intern genutzten Namen „Penguin“ öffentlich bekannt zu geben.

Das öffentliche Bekenntnis seitens Google zu dem Namen Penguin soll wohl dieser Twitter-Post von Matt Cutts bestätigen:

Google bekennt sich zu dem Namen Penguin

Google bekennt sich zu dem Namen Penguin

Lesenswerte Quellen dies bzgl.:

Related Topics

SEO-Themen von A bis Z