Ranking-Analyse: Warum ist sie so wichtig?

Rankings in Suchmaschinen verändern sich fortwährend. Mit Ranking-Analysen bleibst du auf dem Laufenden. Vor allem kannst du mit ihrer Hilfe schnell auf negative Trends reagieren und Inhalte gezielt optimieren.

Sich auf den eigenen Lorbeeren auszuruhen, ist riskant. Das gilt auch für SEO. Schließlich herrscht im Internet ein ständiger Wettstreit um gute Suchmaschinen-Rankings. Da gehen hart umkämpfte Positionen schnell verloren.

Wenn du regelmäßig Ranking-Analysen durchführst, behältst du die Übersicht darüber, wie gut deine Seiten für wichtige Keywords abschneiden. So ist es leichter, langfristig ganz vorne mit dabei zu sein. 

Das versteht man unter Ranking-Analysen

Ranking-Analysen beziehungsweise Ranking-Checks dienen zunächst einem Ziel: Du erkennst, wie deine Seiten für wichtige Keywords ranken

Einfache Tools für die Keyword-Ranking-Analyse funktionieren so: Du gibst eine URL und ein oder mehrere Keywords ein und erhältst Rankingpositionen angezeigt. Das ist ein guter Anfang, aber begrenzt aussagefähig.

Deshalb können umfassende Ranking-Analysen deutlich mehr.

Wichtige Faktoren bei einer Ranking-Analyse

Voraussetzung für jede Ranking-Analyse ist eine Keywordrecherche. Außerdem ranken Seiten nur gut, wenn du sie für die betreffenden Keywords optimierst. 

Berücksichtige bei der Analyse selbst, dass Google-Rankings nicht einheitlich ausfallen. Sie unterscheiden sich zum Beispiel je nach:

  • Standort
  • Verwendetem Gerät
  • Persönlichen Vorlieben

Professionelle Tools für die Ranking-Analyse bieten dir Filteroptionen und zeigen dir Positionen für verschiedene Geräte und Standorte an. Vor allem für größere Unternehmen und Seiten ist es entscheidend, dass sich Keywords zu Keyword-Sets zusammenfassen lassen. Oft umfassen diese mehrere Tausend Keywords. 

Tipp: Immer mehr Menschen suchen auf dem Smartphone nach Produkten, Dienstleistungen oder Informationen. Abhängig von deiner Zielgruppe haben Rankings für Mobilgeräte deshalb eine besondere Bedeutung. 

Ein wertvoller Bestandteil jeder Ranking-Analyse ist eine Konkurrenzanalyse. Sie verrät dir, wo deine Mitbewerber stehen und mit welchen Konzepten sie erfolgreich sind. Damit wären wir schon beim nächsten Punkt. 

Diese Vorteile haben Ranking-Analysen

Ranking Checks tragen auf unterschiedliche Art zu mehr Erfolg im Internet bei:

  • Du behältst den Überblick über die Sichtbarkeit deiner Inhalte.
  • Du erkennst Optimierungspotenzial
  • Wenn sich Positionen für wichtige Keywords verschlechtern, kannst du rechtzeitig gegensteuern. Besonders hilfreich ist es dabei, wenn dich Tools bei solchen Veränderungen automatisch benachrichtigen. 
  • Ranking-Checks geben dir Hinweise auf mögliche Gründe für Verschlechterungen, zum Beispiel Keyword-Kannibalismus. 
  • Sie machen Auswirkungen von Google-Updates sichtbar.
  • Du kannst den Effekt manueller Maßnahmen abschätzen. 
  • Mit ihrer Hilfe lässt sich herausfinden, welcher Content erfolgreich ist und welcher nicht. 
  • Du bleibst auf dem Laufenden über den Erfolg der Konkurrenz und kannst dich davon inspirieren lassen. 
  • Agenturen können mithilfe von Ranking-Analysen Erfolge ihrer Arbeit dokumentieren

Damit eine Ranking-Analyse aufschlussreich ist, betrachte nicht nur Momentaufnahmen, sondern auch Entwicklungen über längere Zeiträume hinweg. Das hilft dir nicht zuletzt dabei, mögliche Ursachen für Rankingverluste einzugrenzen. 

Fazit

Google-Ranking-Analysen sind ein wesentlicher Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Sie halten dich über die Sichtbarkeit deiner Inhalte auf dem Laufenden, zeigen dir Möglichkeiten auf, dein Google-Ranking zu verbessern, und helfen dir, schnell auf Verschlechterungen zu reagieren.

Dafür ist es aber entscheidend, Ranking-Checks regelmäßig durchzuführen – am besten als fester Bestandteil des Arbeitsalltags.  

19.03.2021