Der SISTRIX SEO-Newsletter: Jetzt anmelden!

Die Sichtbarkeit meiner Domain ist sehr gering oder fällt ständig. Was sind die Ursachen?

Veränderungen im Verlauf des SISTRIX Sichtbarkeitsindex können verschiedene Ursachen haben. In diesem Artikel zeigen wir dir, welche Gründe besonders häufig für Sichtbarkeitsverluste in Betracht kommen – und wie du sie analysierst.

Fällt die Sichtbarkeit beispielsweise von einer Woche auf die andere drastisch ab, so kann dies an einer algorithmischen oder manuellen Penalty (Abstrafung) durch Google liegen.

Sichtbarkeitsverlauf der Domain apotheken-umschau.de zwischen Anfang 2017 und July 2019. Im März 2019 ist ein Verlust von 50% der Sichtbarkeit zu sehen.

Wenn du einen Absturz deiner Domain im SISTRIX Sichtbarkeitsindex erkennst, kannst du die Ursachen schnell und einfach mit dem SEO-Modul der SISTRIX Toolbox analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest, haben wir in einem Tutorial Schritt für Schritt erklärt.:

Wenn du dir nicht sicher bist ob es sich um eine Penalty handelt kann oder wenn du wissen möchtest, wie sich eine manuelle Penalty von einer alogrithmischen unterscheidet, wirf einen Blick auf folgende Frag-SISTRIX-Artikel:

Es gibt natürlich noch weitere Ursachen: So führen häufig auch Relaunches, Domainwechsel oder technische Probleme zu einem abrupten Abfall in der Sichtbarkeit:

Eine Erstarkung der Wettbewerber oder des größten direkten Wettbewerbers kann zudem eine „Verdrängung“ bewirken. Wenn deine Wettbewerber stetig ihre Sichtbarkeit steigern und damit Rankings gewinnen, kann das natürlich Auswirkungen (verlorene Rankings) auf die Sichtbarkeit deiner Website haben. Für diesen Fall ist eine tiefe Konkurrenzanalyse mit der Toolbox der erste Schritt:

Die Sichtbarkeit meiner Domain ist sehr gering und springt. Woran liegt das?

Domains, deren Sichtbarkeit gering ist und sich durch kurzfristige Spikes und folgende Drops auszeichnet, kann so aussehen:

Sichtbarkeitsverlauf einer Domain mit geringer Sichtbarkeit, zwischen 0.01 und 0.24 Punkten.

Bei dem oben aufgeführten Beispiel liegt jedoch kein Verdacht auf eine manuelle oder algorithmische Penalty vor, da sich der Sichtbarkeitsindex nicht schlagartig verändert hat und uns auch kein Ereignis-PIN im Verlauf angezeigt wird. Vielmehr hat die Website viele Jahre einen Schnitt ihre Sichtbarkeit von etwa 0,03 Punkten gehalten.

Wichtig: Der SISTRIX Sichtbarkeitsindex bewegt sich in Trends bzw. Trendzyklen. Das heißt: Kleinere Einbrüche und Schwankungen im Sichtbarkeitsindex – technische Fehler einmal ausgeschlossen – können ein Signal sein, in welche Richtung sich die Website in ihrer „Gesamtsichtbarkeit“ bewegen kann. Sofern Google mehr Daten für eine bessere Einstufung der Domain vorliegen, als auch bei Abwärtstrends, wenn man auf eine solche Entwicklung nicht rechtzeitig reagiert. Auch dieser Effekt kann seine Ursache in erstärkenden Wettbewerbern haben.

Doch auch bei einer stetig wachsenden Sichtbarkeit wie bei zalando.de kommt es stellenweise zu kleineren Einbrüchen.

Sichtbarkeitsverlauf für die Domain zalando.de seit 2008. Es gibt einen globalen Aufwärtstrend seit anbeginn, der immer mal wieder von kurzen Rückgängen geprägt wird.

Zu diesem Chart bietet sich eine kurze Erklärung aus unserem kostenlosen E-Book SEO-Analysen mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex an:

Punkte im Sichtbarkeitsindex, die ein Tal bzw. ein Tief darstellen, werden Unterstützung genannt. Sie stellen ein bestimmtes Niveau im Sichtbarkeitsindex einer Domain dar, bei dem die Sichtbarkeit nicht weiter fällt und wieder beginnt zu steigen. Im Gegensatz dazu finden wir bei den Punkten, die einen Gipfel bzw. ein Hoch darstellen, einen Widerstand, der das Wachstum im Sichtbarkeitsindex nach oben begrenzt.

Die Entwicklung der Sichtbarkeit im zeitlichen Verlauf unserer oben gezeigten Beispiel-Domain ist demnach als natürlich einzustufen.

Warum ist die Sichtbarkeit meiner Domain so gering oder fast gegen Null?

Eine geringe Sichtbarkeit hat verschiedene Ursachen: Möglicherweise bewegst du dich mit deiner Website in einer speziellen Nische oder bietest zu wenige Inhalte an, die für Suchanfragen in Betracht kommen – um hier nur zwei Beispiele zu nennen. Um das nachzuvollziehen, ein kurzer Exkurs, wie wir den Sichtbarkeitsindex berechnen:

Wir erheben wöchentlich 25 Mio. Datenpunkte auf Basis einer Viertelmillion (250.000) Keywörter, welche einen guten Durchschnitt über das Suchverhalten des jeweiligen Landes bilden. Die gesammelten Datenpunkte werden jeweils einzeln gewichtet und ergeben aufsummiert die jeweilige Punktzahl im SISTRIX Sichtbarkeitsindex.
Rankt Deine Domain nun lediglich zu sehr wenigen Keywörter bei dieser großen Stichprobenmessung, fällt auch der errechnete Wert im SISTRIX Sichtbarkeitsindex für diese Domain eher klein aus.

Was ein guter Wert im SISTRIX Sichtbarkeitsindex für deine Domain ist, hängt in erster Linie von der Sichtbarkeit deiner direkten Wettbewerber ab. Eine relativ geringe Sichtbarkeit muss nicht per sé heißen, dass eine Website nicht erfolgreich ist. Um die Sichtbarkeit des direkten Wettbewerbumfelds herauszufinden, kannst du mit der Toolbox die Sichtbarkeit deiner Domain direkt mit anderen vergleichen:

Man kann die Sichtbarkeitskurven mehrerer Domains übereinander legen. Dies wird erreicht, indem in einem Chart auf das Zahnrad oben rechts geklickt wird und dort "Diagramm vergleichen" ausgewählt wird.

Zu wissen, wo die Wettbewerber in Sachen Sichtbarkeit stehen, hilft, die eigene Position richtig zu bewerten bzw. sich einen geeigneten Maßstab für zukünftige SEO-Maßnahmen herauszusuchen.

Wenn du hingegen selber entscheiden willst, zu welchen Keywords die Sichtbarkeit deiner Website erhoben werden soll, kannst du das individuelle Keywordmonitoring im SISTRIX Optimizer nutzen: dieser trackt die von dir definierten Keywords, die für dich relevant sind.

Tipp: SISTRIX Optimizer nutzen und eigenen Sichtbarkeitsindex berechnen lassen

Nutze den SISTRIX Optimizer, um einen individuellen Sichtbarkeitsindex für deine Domain und die deiner Wettbewerber auf Basis eines eigenen Keywordsets berechnen zu lassen.

So erhältst du auch für Webseiten in einem Nischenmarkt ein genaues Bild über die Performance in den Suchergebnissen. Du bestimmst die Keywords und wir berechnen deinen individuellen Sichtbarkeitsindex.

Eigener Projektsichtbarkeitsindex für Deine Domain und den Wettbewerbern:

Sichtbarkeitsverlauf eines Projekt-Sichtbarkeitsindexes für 5 Domains im Optimizer der SISTRIX Toolbox.

SISTRIX SEO-Modul & Optimizer kostenlos testen

Du kannst alle Module der SISTRIX Toolbox 14 Tage kostenlos testen und damit sowohl das SEO-Modul als auch den Optimizer und ein individuelles Keywordset ausprobieren. Die Testphase endet automatisch und zieht keine weiteren Verpflichtungen nach sich.

SEO-Analysen mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex durchführen

SEO-Buch: SEO-Analysen mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex

Mit unserem kostenlosen E-Book SEO-Analysen mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex lernst Du alle wichtigen Chartmuster zu erkennen und zu verstehen. E-Book mit 123 Seiten geballtem SEO-Know-How als kostenloser Download:

SEO-Buch jetzt herunterladen

Videoerklärung von Johannes Beus und Hanns Kronenberg zum Thema

Die Bedeutung von Kurvenverläufen im SISTRIX Sichtbarkeitsindex deuten und verstehen.

  • Welche typischen Verläufe gibt es?
  • Was kann man daraus ableiten?
  • Welche Schwankungen sind normal?
  • Wie erkennt man Ursachen von Veränderungen?
  • Woran erkennt man, ob eine Domain von einer Google Penalty bzw. einem Google Filter betroffen ist?

Weiterführende Informationen zu diesem Thema:

Ähnliche Beiträge