Hast Du eine Frage an Google, die Du schon immer stellen wolltest? Jetzt hast Du die Chance dazu: Du lieferst die Frage – das Search Quality Team von Google in Dublin eine Antwort. Die Antworten findest Du hier bei uns. Die kürzlich beantworteten Fragen findest Du unter "Beantwortete Fragen". Über unsere Themenkategorien kannst Du auch direkt themenbasiert suchen. Solltest Du eine Frage haben, die noch nicht beantwortet wurde, dann stelle sie einfach unten.''

Beantwortete Fragen

Search Quality Team zuständig für Rich-Snippet-Spam?

Frage für Googles Search Quality Team
Liegt das Thema RichSnippets-Spam beim Search Quality Team oder bei einem anderen Team von Google? Wie streng geht Google gegen Spam in diesem Bereich vor?
Google Search Quality Team
Ja, das Rich-Snippets-Spam-Team ist Teil des größeren Search Quality Teams. Wir haben Richtlinien für strukturierte Daten (in Englisch) veröffentlicht und behalten uns das Recht vor, im Falle einer Verletzung der Richtlinien, manuelle Maßnahmen durchzuführen.

Gibt es kollektive manuelle Maßnahmen?

Frage für Googles Search Quality Team
Gibt es eine Art Sippenhaft für unterschiedliche Websites eines Webmasters, von dem eine Website eine manuelle Strafe erhalten hat? Erklärung: Wenn ein Webmaster eine manuelle Strafe wegen unnatürlichem Linkaufbau erhalten hat, geht Google dann auch für andere Seiten des Webmasters von Manipulationen aus?
Google Search Quality Team
Nein, es gibt keine solche Form von kollektiven manuellen Maßnahmen.

Welche URL-Struktur bevorzugt Google?

Frage für Googles Search Quality Team
Eine Website hat Kategorien wie beispielsweise "Wissenswertes" und dann Themen, die sich darauf beziehen. Wir arbeiten derzeit mit einem TYPO3 Plugin SimulateStatic, mit der uns URLs generiert werden, die wie folgt ausschauen: http://www.example.com/wissenswertes-thema1.html und http:///www.example.com/wissenswertes-thema2.html ... usw Ist es von Vorteil eine andere Gliederung der URLs vorzunehmen, beispielsweise in http://www.example.com/wissenswertes/thema1/ und http://www.example.com/wissenswertes/thema2/ ... usw
Google Search Quality Team
Euer erstes Beispiel ist bereits nicht schlecht, jedoch ist das zweite Beispiel tatsächlich ein bisschen besser, da die Inhalte hier etwas besser strukturiert sind und eine klarere Hierarchie eurer Inhalte wiedergeben - dies kann beim Crawling hilfreich sein und ebenso für Dinge wie z. B. die Erstellung von “Breadcrumbs” in den Suchergebnissen.

Umstellung auf HTTPS: Itemtype-URLs auch anpassen?

Frage für Googles Search Quality Team
Bei einem HTTPs-Umzug ist ja die wichtigste Regel, dass alle Inhalte konsistent auf HTTPs umgestellt werden müssen. Prinzipiell müsste dies doch auch bedeuten, dass im Quellcode alle semantischen Auszeichnungen umgestellt werden müssen, d.h. es beispielsweise heißt: itemscope itemtype="https://schema.org/... Wird dies von Google empfohlen oder ist eine Umstellung auf dieser Ebene nicht wichtig bzw. richtig? Was hat eine Nicht-Beachtung zur Folge? Mir ist keine Aussage von Google diesbzgl. bekannt. Bei vielen Online Shops, die auf HTTPs umgestellt haben, wurde die Itemtype-URL nicht angepasst.
Google Search Quality Team
Das macht keinen Unterschied. Die semantischen Auszeichnungen dienen der Kennzeichnung und werden in dem Sinne nicht als Inhalt betrachtet. Wir akzeptieren sowohl HTTP und HTTPS, was ihr auch mit dem Test für strukturierte Daten ausprobieren könnt.

Blogs statt Foren?

Frage für Googles Search Quality Team
Sterben Diskussionsforen aus? Ist es in der heutigen Zeit laut Google sinnvoller, qualitativ hochwertige Blogs zu erstellen anstatt diesen Content in Foren zu diskutieren / Teilen / veröffentlichen?
Google Search Quality Team
In Bezug auf Google hat sich hier nichts geändert, d. h. aktuell, genau wir früher, kann jedes Forum, welches suchmaschinenfreundlich aufgebaut ist, gut in den Suchergebnissen auftauchen. Jedoch gibt es tatsächlich, wie in der Frage bereits angedeutet, in jüngerer Zeit einige Änderungen im Nutzerverhalten, wobei zu beobachten ist, dass sich viele Nutzer vermehrt auf Social-Media-Plattformen bewegen und Inhalte dort diskutieren, die früher oft in Foren zu finden waren. Daher ist es sicher sinnvoll, vor allem, wenn ihr ein Forum betreibt, einmal zu schauen, wie sich euer Forum in letzter Zeit entwickelt hat und gleichzeitig mehr über die Vorlieben eurer Nutzer herauszufinden. Obwohl in vielen Bereichen Foren nach wie vor weit verbreitet und erfolgreich sind, kann es in einigen Fällen sicher sinnvoll sein, zu schauen, welche alternativen Möglichkeiten vorhanden sind, um eure Zielgruppe zu erreichen. Andererseits: Viele haben früher auch schon das Bloggen für tot erklärt :) Schaut also nach mehr als nur zwei Alternativen um ein möglichst vollständiges Bild zu erhalten. Und, wie immer gilt auch hier, dass es sich immer lohnt, ständig am Ball zu bleiben und eure aktuelle Situation neu zu bewerten! Nur weil ein Medium aktuell super funktioniert, heißt das ja nicht, dass dies im nächsten Jahr genauso ist.

Besser lange Themenseite, statt vieler spezieller Unterseiten?

Frage für Googles Search Quality Team
Ist es aus Google-Sicht für den User spannender ein bestimmte Thema auf einer einziger Seite ellenlang zu behandeln oder es auf "spitze" Unterseiten aufzuteilen um dem User kürzere konkretere und schnell zu erfassende Antworten zu liefern. Oder verliere ich damit in Googles Augen Relevanz-Potential, weil ich kein "Mega-Monster-Dokument" anbiete?
Google Search Quality Team
Es ist immer sinnvoll, sich vor allem auf die eigentlichen Nutzer zu konzentrieren. Versucht einfach, den Blickwinkel eurer Besucher einzunehmen. Was würden sie bevorzugen? Falls z. B. die Zahl der Unterthemen zu einem bestimmten Inhalt sehr hoch ist, kann es oftmals für die Nutzer nützlich sein, wenn sie in diese Unterthemen auf spezifischen Seiten tiefer eintauchen können. Falls die behandelten Themen relativ ähnlich sind und gut auf einer einzigen Seite aufgehoben sind, kann dies natürlich auch die bessere Lösung sein. Es gibt keinen Grund, unnötigerweise zu viele Inhalte auf eine Seite zu packen, wenn dies die Gesamtqualität beeinträchtigen würde.

Doorway Pages durch Weiterleitung von Berater-Seiten auf Hauptseite?

Frage für Googles Search Quality Team
Wir listen unsere (3000) Berater auf Profilseiten unter www.vlh.de/bst/vierstelligeNummer . Dies ist historisch gewachsen und wir möchten/müssen aus diversen Gründen bei dieser Url-Struktur bleiben. Da die Kunden der Berater sich diese Nummer aber nicht merken, registrieren die Berater Domänen wie www.vlh-stadtname.de und leiten diese auf ihre Unterseite um. Mittlerweile landen so ca. 150 solcher Domänen auf Unterseiten unserer Site. Wir fordern/fördern das nicht und können das aber auch nicht verhindern. Für die Endbenutzer ist das eine praktische Sache, aber kann das als Spam-Technik ausgelegt werden und müssen wir uns Sorgen machen (Doorwaypages, EMD) oder ist eine reine Umleitung einer Keyword-Domäne auf eine Branddomäne unkritisch?
Google Search Quality Team
Solange diese weiterleitenden Domains die gleichen Inhalte für Nutzer und Suchmaschinen liefern (d. h. sie leiten alle Nutzer auf die gleiche Art weiter) und keine weiteren “spammigen” Techniken verwendet werden (z. B. zusätzliche versteckte Keywords), sollten diese Weiterleitungen kein Problem sein. Speziell in Bezug auf eure Website, sollten sich daraus keinerlei Probleme ergeben.

Ranking-Bonus durch Brand-Domain?

Frage für Googles Search Quality Team
Der Bonus für Keyworddomains ist Schnee von gestern und Brands sind das Gold von heute. Wie sieht es jedoch aus, wenn man als Brand eine Keyworddomain verwendet. Erhält man dann den Brand-Bonus oder sieht die Suchmaschine das Ganze dennoch "nur" als Keyworddomain?
Google Search Quality Team
Die einzelnen Teile unserer Algorithmen sollten nie ganz isoliert betrachtet werden. Wenn eine Website eine “Keyword-Domain” nutzt, dann hat das per se zunächst mal keine Auswirkungen. Zusätzliche Signale werden hier verwendet um zu beurteilen, ob die Website Inhalte anbietet, die eine gute Sichtbarkeit in den Suchergebnissen rechtfertigen. Eine tolle Website - egal ob bekannte Marke oder nicht - kann eine gute Sichtbarkeit in den Suchergebnissen haben, egal ob eine Keyword-Domain verwendet wird, oder nicht. Ihr solltet einfach einen Domain-Namen verwendet, der für euch sinnvoll erscheint! Ein weiterer Tipp wäre hier, auf jeden Fall langfristig zu planen, so dass ihr den gewählten Namen guten Gewissens über einen langen Zeitraum nutzen könnt. Jeder Wechsel des Domain-Namens bringt beträchtliche Arbeit mit sich (selbst wenn es nur um die Verbreitung der neuen E-Mail-Adressen geht), weshalb häufige Änderungen meist nicht zu empfehlen sind.

Canonical-Tag oder Noindex bei langem Forum Thread mit mehreren Seiten?

Frage für Googles Search Quality Team
Bei einem langen Forum thread mit mehreren Beiträgen und mehreren Seiten (Seite 1, Seite 2, Seite 3 usw.) macht es hier Sinn die Unterseiten als NoIndex zu kennzeichnen? Oder vllt. sollte man einfach Canonical Tag setzen?
Google Search Quality Team
Im Allgemeinen gibt es diesbezüglich keinen Grund zur Sorge, da mehrseitige Inhalte ja weit verbreitet sind und wir damit in der Regel ganz gut umgehen können. Ein “noindex” auf den Unterseiten wäre möglicherweise nicht die beste Idee, da Nutzer diese Seiten dann ja nicht mehr direkt in den Suchergebnissen finden können, diese Seiten aber ggf. die relevantesten Inhalte zu einer bestimmten Suchanfrage enthalten können. Ähnlich sieht es mit dem Canonical-Tag aus: Das wäre in dem Fall nicht so günstig, da die meisten Unterseiten ja wahrscheinlich deutlich andere Inhalte als die Startseite des Threads haben. Wie gesagt, es wäre in solchen Fällen also völlig okay, diese Seiten ganz unverändert zu lassen - zusätzlich wäre die Nutzung der rel=”next”/rel=”prev”-Notation eine Überlegung wert, womit ihr die Abfolge und Verbindung zwischen diesen Seiten noch klarer herausstellen könnt (auf https://support.google.com/webmasters/answer/1663744?hl=de gibt es weitere Details dazu).