SISTRIX is also available in English!

Batch-Analysen mit SISTRIX

SISTRIX liefert relevante Kennzahlen zu allen Keywords und Domains. Dieses Tutorial zeigt dir, wie du diese Metriken als Batch-Analyse für eine große Anzahl Keywords oder Domains durchführen und exportieren kannst.

In die Suchfunktion von SISTRIX kannst du jedes Keyword und jede Domain eingeben und erhältst in Sekundenbruchteilen einzigartige und hilfreiche Kennzahlen.

Manchmal gibt es aber auch den Fall, dass man diese Kennzahlen für eine ganze Liste an Keywords oder Domains benötigt. Sei es, um interne Tabellen zu aktualisieren, Suchbegriffe zu priorisieren oder aber als Import in andere Werkzeuge.

SISTRIX unterstützt dich auch bei dieser Aufgabe. Um eine sogenannte Batch-Analyse einer Liste von Keywords oder Domains durchzuführen, gibt es, je nach Bedarf, unterschiedliche Ansätze in SISTRIX. Diese zeigen wir dir in diesem Tutorial.

Batch-Analyse für Keywords

Der einfachste Weg, um eine Liste von Keywords in SISTRIX in einem Rutsch zu analysieren, führt über die integrierte Listenfunktion. Im ersten Schritt legst du eine neue Liste an.

Klicke dafür in der Listenverwaltung von SISTRIX auf den großen, grünen Button Neue Liste erstellen. Achte darauf, als Listentyp Keyword zu wählen:

Ist die Liste nach dem Klick auf Speichern erstellt, geht es an das Hinterlegen deiner ausgewählten Keywords, für die du die Batch-Analyse durchführen willst. Klicke dafür auf den Button Keyword hinzufügen.

Wähle in dem Dropdown das gewünschte Land, auf welches sich die Kennzahlen beziehen sollen, aus. Auch wenn viele Keywords länderübergreifend gesucht werden, sind relevante Metriken wie das Suchvolumen doch sehr unterschiedlich.

In das dann folgende Textfeld kopierst du deine Liste an zu analysierenden Keywords. Je Zeile ein Keyword. In Listen können maximal 10.000 Keywords gespeichert und damit auch analysiert werden. Gibst du mehr als diese 10.000 Keywords ein, wird deine Eingabe an der Grenze abgeschnitten.

Mit einem Klick auf Hinzufügen speicherst du deine Keywords danach in der Liste. Die fertige Liste mit allen deinen Keywords sieht dann so aus:

Diese um hilfreiche Metriken wie das Suchvolumen, die Wettbewerbsintensität oder den durchschnittlichen CPC-Wert erweiterte Keyword-Liste kannst du über den Button Export oben rechts nun wieder als CSV-Datei exportieren und bei dir lokal weiterverarbeiten.

Batch-Analysen für Domains (oder Hostnamen, Verzeichnisse & URLs)

Analog zum Vorgehen bei der Batch-Analyse von Keywords lassen sich auch Domains sowie Hostnamen, Verzeichnisse und konkrete URLs mit der Listenfunktion in SISTRIX auswerten.

Wichtig ist dabei, beim Anlegen der Liste eine Liste vom Typ Domain zu erstellen. Danach folgt der Ablauf wie bei den Keywords: weitere Elemente hinzufügen und die so angereicherten Daten als CSV-Datei exportieren:

Bei Listen vom Typ Domain werden neben dem Sichtbarkeitsindex noch weitere hilfreiche Kennzahlen ausgegeben: die Anzahl der Keywords mit einem Top10- und Top100-Ranking sowie die Anzahl unterschiedlicher URLs, die ein Top10- und Top100-Ranking haben.

Mehr Daten, mehr Flexibilität: die API

Batch-Analysen von Keywords und Domains über den Weg der Listenfunktion in SISTRIX haben einen großen Vorteil: sie gehen sehr schnell und sind für jeden problemlos zu nutzen. Vom Anlagen der Liste bis zum fertigen Export vergeht weniger als eine Minute.

Es gibt aber auch Anwendungsfälle, in denen andere Daten oder mehr Flexibilität nötig sind: vielleicht muss eine Liste jede Woche regelmäßig aktualisiert werden oder es werden Metriken benötigt, die in der Listenfunktion nicht enthalten sind.

Hier kommt die API-Schnittstelle von SISTRIX ins Spiel. Auf fast alle Daten des Webfrontends lässt sich auch über die API zugreifen. Möchte man nicht direkt mit größerem Programmieraufwand eine individuelle Anbindung entwickeln, bietet sich die Nutzung via Google Sheets an.

Johannes Beus
02.02.2021