Display Ads Kampagnen mit der Toolbox analysieren

Bannerwerbung (Display Ads) gehört neben Textanzeigen (Google AdWords etc.) zu den beliebten Werbeformen im Online-Marketing. Du kannst ab sofort mit der SISTRIX Toolbox die Kampagnen Deiner Mitbewerber analysieren und sehen, auf welchen Webseiten die Werbemittel eingebunden sind, wohin sie verweisen und was es für Formate sind.

Mehr als 1.000.000 Banner wurden bereits zum Start dieser neuen Funktion am 23. Oktober 2014 erfasst. Seither läuft der Crawler rund um die Uhr weiter, um neue Integrationen ausfindig zu machen und die Datenbasis für diese Funktion ständig zu vergrößern.

So gehst Du vor

Du gibst wie gewohnt in der Toolbox eine beliebige Domain ein. Anschließend kannst Du – wenn wir Werbemittel gefunden haben – im Ads-Modul den Menüpunkt „Banner-Ads“ sehen. Für viele große und kleine Webseiten liegen bereits große Datenmengen vor. In diesem Tutorial verwende ich die Domain „otto.de“.

Die Stammdaten

Nach Eingabe der Domain otto.de in den Suchschlitz der Toolbox, geht es im Ads-Modul über den Menüpunkt „Banner-Ads“ weiter. Du siehst im ersten Schritt eine Übersicht wie Du sie bereits aus verschiedenen Bereichen der Software kennst.

Die vier typischen Boxen im oberen Abschnitt geben Dir Informationen über:

  • Anzahl der unterschiedlichen Banner
  • Anzahl der unterschiedlichen Webseiten
  • Top 4 Bannerformate
  • Top 4 Linkziele

Unser Crawler konnte bisher 639 unterschiedliche Banner finden und hat diese auf 199 Domains ausgemacht. Die vier beliebtesten Bannerformate entsprechen auch den Resultaten unterschiedlicher Erhebungen.

  • 300 x 250 px
  • 250 x 250 px
  • 160 x 600 px
  • 468 x 60 px

Auf mobilen Versionen von Webseiten ist übrigens das Format 320 x 50 Pixel aktuell führend. Bei sehr vielen Webseiten die im Affiliate-Marketing tätig sind ist 468 x 60 Pixel noch immer eines der am häufigsten genutzten Formate. Oft liegt es jedoch an der eingeschränkten Auswahl an Formaten die Partnern an die Hand gegeben wird.

In der vierten Box der Übersicht siehst Du die beliebtesten Zielseiten. Für die Mitbewerberanalyse ist es sinnvoll zu wissen für welche Zielseiten Werbung ausgeliefert wird.

Da Du jederzeit bis zu fünf Domains in ein wöchentliches Monitoring aufnehmen kannst, ermöglicht Dir das neue Feature in der Toolbox nun auch ein nützliches Reporting der Werbemittel (Formate, Inhalte, Zielseiten, Quellen).

Werbemittel ansehen

Über den Menüpunkt „Banner Ads“ bekommst Du einen ersten Überblick über gefundene Werbemittel. Um alle Banner anzusehen, einfach auf den Button „Zeige weitere Banner“ klicken. Dort kommen dann alle gefundenen Banner zum Vorschein.

Einer der Vorteile dieser Übersicht: Du siehst zum Saisonwechsel sehr schnell wie die neuen Banner von Wettbewerbern aussehen und welche der Werbemittel am häufigsten genutzt werden. Außerdem natürlich die beliebtesten Zielseiten.

Aktuelle Werbemittel-Integrationen

Auf der Übersicht zeigen wir Dir die zuletzt gefundenen Integrationen. Also alle Webseiten, auf denen unser Crawler zuletzt ein Werbemittel mit Verweis auf die Zielseite „otto.de“ gefunden hat. Dazu bekommst Du immer die Quelle, Formate und Ziele genannt. Weiter wird Dir gezeigt ob Retargeting aktiv ist (dann ist der Haken dunkelgrau eingefärbt) und wann wir die Integration fanden.

Möchtest Du mehr Integrationen sehen und die Daten filtern, klickst Du am Ende der Tabelle auf „Zeige alle Banner“. Dort findest Du nun eine Tabelle mit allen Integrationen. Hier sind es also nicht mehr „unterschiedliche“ Daten, sondern wirklich alle Integrationen. Für Otto sind es in dem Fall 639 Datensätze die analysiert werden können. Ohne Filter wäre es mühsam.

Du möchtest nur Werbemittel mit aktiviertem Retargeting sehen? Dann nutzt Du folgende Filter-Kombination.

Persönliche Retargeting Cookies

Du kannst unseren Crawler auch gezielt anweisen, wo er sich einen Retargeting-Cookie abholen soll. Dazu scrollst Du auf „Banner-Ads“ bis zum Ende der Seite und klickst bei „Personal Retargeting Cookies“ auf „Hinzufügen“.

Im anschließend erscheinenden Fenster trägst Du die gewünscht URL ein.

Ein Anwendungsfall

Du bist im Affiliate-Marketing aktiv und betreibst oder betreust ein Partnerprogramm. Die regelmäßige Analyse von Mitbewerbern ist Dir sehr wichtig. Um immer informiert zu sein, wenn neue Partner beim Mitbewerber aktiv werden, setzt Du die Domain Deines Mitbewerbers auf die Retargeting-Liste. Dort kannst Du im Ads-Modul 5 Domains hinterlegen. Wöchentlich werden die Daten aktualisiert und Du kannst nachsehen, welche Webseiten als Partner bei Deinem neuen Mitbewerber aktiv wurden.

Natürlich funktioniert das auch als Affiliate. Schließlich musst Du nur die Ziel-Domain deiner lukrativen Partnerprogramme hinterlegen und kannst immer sehen, wenn andere Affiliate-Seiten Banner integrieren.