Exporte & Credits

Für die meisten Anwendungsfälle ist das Webinterface der Toolbox die optimale Arbeitsoberfläche. Filter, Tabellen und Einstellungen sind auf den besten Workflow angepasst. Wie du die so gewonnen Daten exportieren und weiterverarbeiten kannst, erklären wir auf dieser Seite.

Exporte

Einen Großteil der Daten innerhalb der Toolbox kannst du dir direkt aus dem Webinterface exportieren.

Für den Export von Tabellen musst du nur auf das kleine Zahnrad oben rechts an der gewünschten Tabelle klicken und „Download“ auswählen.

Auch Diagramme können in verschiedenen Datei-Formaten exportiert werden. Klickst du auf das kleine Zahnrad, das sich oben rechts an dem gewünschten Diagramm befindet und wählst im Anschluss „Diagramm downloaden“ aus, kannst du dich zwischen dem Export als PDF-, CSV- oder PNG-Datei entscheiden.

CSV: das universelle Dateiformat

Daten, die du dir aus dem Webinterface der Toolbox exportierst, stellen wir dir als UTF-8 formatierte CSV-Datei zur Verfügung. Hierbei nutzen wir das Semikolon als Trennzeichen.

Da CSV-Dateien universell in allen gängigen Tabellenverarbeitungsprogrammen geöffnet werden können, hast du so die Möglichkeit selbst zu entscheiden, mit welchem Programm du die Daten auswerten möchtest.

Automatisierung über die API

Möchtest du den Datenexport aus der Toolbox automatisieren oder die Daten maschinengeeignet exportieren, kannst du hierzu unsere API-Schnittstelle nutzen.

Die API-Nutzung ist in jedem Toolbox-Account enthalten und bedarf keiner speziellen Pakete oder Optionen. Du hast immer Zugriff auf die Daten der von dir gebuchten Toolbox-Module.

Die möglichen Abfragen haben wir in unserer API-Dokumentation für dich zusammengefasst.

Export Credits

Für jedes gebuchte Modul der SISTRIX Toolbox hast Du 10.000 Export-Credits zur Verfügung, bis zu einem Maximalwert von 75.000 Credits, bei Buchung der kompletten Toolbox.

Die Anzahl der Credits wird jeden Montag auf den Maximalwert zurückgesetzt. Diese Export-Credits werden bei allen Exporten aus der Toolbox genutzt, sowie bei der Erstellung von Shortlinks und bei Abfragen über unsere API-Schnittstelle.

Du kannst in der Toolbox im Hauptmenü bei „Toolbox API“ sehen wie viele Credits dir diese Woche noch zur Verfügung stehen:

Zubuchung von Credits

Wir versuchen natürlich einen angemessenen Bedarf an Credits durch die regelmäßige, wöchentliche Auffüllung abzudecken. Solltest du dennoch mehr Credits für Exporte oder API-Abfragen benötigen, kannst du diese direkt in deinem Toolbox-Account monatsweise hinzubuchen.

Für 10.000 zusätzliche Credits pro Woche berechnen wir monatlich 75 Euro. Die zusätzlichen Credits werden dir gemeinsam mit deinen regulären Credits, jeden Montag gutgeschrieben.

Diese und weitere Add-Ons wie zum Beispiel Optimizer Upgrades findest Du in der Modulauswahl unter „Erweiterungen“.