Umzug auf neuen Server

Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Da häufig die Frage aufkommt, wie man den Umzug eines Projektes auf einen neuen Server durchführt, hier eine kurze Checkliste.

Wenn Zugriff auf den Nameserver der Domain besteht, die Time-to-live (TTL) runtersetzen. Dadurch wird die neue IP schneller im Internet verteilt und die Downtime sinkt. Eine TTL von 60 Sekunden hat sich als ein guter Wert erwiesen.

Seiten (eventuell inkl. Datenbank) auf neuen Server überspielen und Webserver einrichten. Wenn man in der Datei „hosts“ im Windows-Verzeichnis (system32driversetchosts) jetzt folgenden Eintrag angegt, kann man prüfen, ob die Seite auf dem neuen Server reibugslos läuft: 123.123.123.123 www.neuedomain.de

Jetzt die Domain auf die neue IP umstellen. In den Logfiles auf dem neuen Server sollten schon bald die ersten Besucher und Suchmaschinen-Bots zu sehen sein.

Nach 2 Wochen kann man den alten Server abschalten, in den Logfiles auf dem alten Server sollten nahezu keine Zugriffe mehr zu sehen sein.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.