Verlorene Links

Links sind für Google weiterhin der relevanteste Faktor, um Vertrauen in eine Seite zu messen. Daher ist es umso ärgerlicher, wenn mühsam aufgebaute Links verloren gehen. Ein neues Feature des Link-Moduls hilft dir nun bei der Identifizierung dieser verlorenen Links.

Seitenweite Optionen

In der weißen Leiste zwischen der blauen Toolbox-Navigation und den Filtern befinden sich, wie generell in der Toolbox, allgemeine Einstelloptionen, die sich auf die gesamte Seite beziehen. 

  • Spalten auswählen: passe die Tabelle deinen persönlichen Bedürfnissen und Anforderungen an. Dank der Funktion „Spalten auswählen“ kannst du der Tabelle weitere Spalten hinzufügen.
  • Filter: mit dem „Experten-Filter“ kannst du komplexe Filterkombinationen erstellen, die du auch speichern und laden kannst. 
  • Export: mit diesem Button kannst du die dir angezeigte Tabelle exportieren. Lade (gefilterte) Keywords mit allen Daten und Spalten herunter. Mehr zu den Exports und Credits.
  • Shortlink erstellen: teile die Seite mit Personen, die keinen SISTRIX Account haben. Du erhältst einen individuellen Shortlink, der für ein paar Tage gültig ist und den du unbegrenzt weitergeben kannst.

Verlorene Links – Tabelle

Diese Tabelle zeigt in absteigender Reihenfolge (in Abhängigkeit vom Sichtbarkeitsindex des Hostnames) die weggefallenen Links zusammen mit zusätzlichen Informationen zur möglichen Ursache.

Die dabei ermittelten Ergebnisse werden in vier große Kategorien eingeteilt. Du kannst diese Kategorien in der Toolbox beliebig filtern:

  • Server offline – der ganz Webserver ist (derzeit) nicht mehr erreichbar. Alle Links dieses Hostnamens sind also verloren. In manchen Fällen ist das nur ein kurz- oder mittelfristiges Problem und der Provider behebt den Fehler, oft sind die Links aber auch dauerhaft verloren.
  • 3XX: Seite umgezogen – das Dokument, auf der dieser Link ursprünglich gefunden wurde, ist auf eine neue URL umgezogen und wird dorthin mit einer Weiterleitung aus der Reihe der 300er-Statuscodes weitergeleitet. Der Link ist oft weiterhin gesetzt, nur eben unter einer anderen URL. Sieht man oft bei Umzügen auf SSL.
  • 4XX: Seite nicht mehr gefunden – das Dokument, auf dem wir den Link ursprünglich gefunden haben, ist weg, verschwunden, abgehauen. Der HTTP-Statuscode aus der 400er-Reihe verspricht auch keine Alternative.
  • Link nicht mehr gefunden – das Dokument existiert noch, dein Link aber nicht. Offenbar wurde der Link entfernt.