SEOktoberfest


Johannes Beus 28.09.2008 22:02 Uhr

Letzte Woche hatte ich das Vergnügen, beim SEOktoberfest dabei zu sein. Bei dem Namen wenig überraschend, handelte es sich um ein SEO-Event im Rahmen des Münchener Oktoberfests. Von Mediadonis und Quadzilla (sieht in ihrem Dirndl übrigens umwerfend aus) ersonnen, haben sich rund 20 Internetbegeisterte für zwei Tage getroffen um Wissen und Informationen auszutauschen.

Und genau das ist es geworden: 48 wahnsinnig intensive und interessante Stunden mit SEO- und Internetgesprächen sowie -diskussionen. Tagsüber in bayerischer Gemütlichkeit im Münchener Rathaus, später dann auf der „Wiesn“ und noch später (die Bayern machen ihre Bierzelte unsinnigerweise bereits gegen 23:00 Uhr zu, das sollte sich im Kölner Karneval mal jemand trauen.) in Clubs. Zum fachlichen Teil kann und möchte ich recht wenig schreiben, da zum einen sehr speziell und auf individuelle Probleme bezogen und zum anderen die Abmachung besteht, dort geteiltes Wissen nicht öffentlich breitzutreten. Ich kann allerdings sagen, dass es das beste SEO-Event war, an dem ich bislang teilgenommen habe. Durchgehend interessante und fokussierte Menschen, die etwas bewegen wollen, eine perfekte Organisation (danke hierfür nochmal an Phillip) und eine tolle Planung von Quadzilla und Mediadonis. Grüße an Astrid, Barbara, Bob, Brent, Brian, Frank, Greg, Joost, Markus, Martin, Richard, Uwe sowie alle Teilnehmer, bei denen ich nicht ganz sicher bin, ob sie ihren Namen in der Öffentlichkeit sehen wollen. Ich bin mir sicher, dass Marcus noch das ein oder andere Foto der Veranstaltung veröffentlichen wird und würde mich freuen, wenn die Veranstaltung kommendes Jahr wiederholt würde.

Johannes Beus, Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX, beschäftigt sich seit 2001 mit der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen. Auf einem der ältesten deutschsprachigen SEO-Blog veröffentlicht er seit 2003 regelmäßig Zusammenfassungen eigener Auswertungen und Einschätzungen des SEO-Marktes.

 



Kommentar schreiben


Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.

 
der spaß hat 5000€ pro teilnehmer gekostet o.0 ?

Bischen teuer um mit leuten auser seo scene zu quatschen finde ich
 
Nur keinen Neid KillingFrezzi, der eine gibts im Puff aus der andere auf den Wiesn.
Was solls, offenbar hat Johannes soviel Gewinnbringendes gelernt, das er das Geld nächstes Jahr wieder investieren würde, also kanns nicht sooo verkehrt gewesen sein; auch wenn ich selbst auch keine Lust hätte so viel auszugeben...

Aber ein paar Fotos von den versprochenen Playmates wären schon schön ;)
 
KiLLiNGFREZZi, und genau diese Einstellung macht häufig die ein oder andere 'Null' bei den monatlichen Einnahmen aus ;-)
 
Hallo,

ich will gar nicht sagen, dass sich genau diese Investition nicht gelohnt hat, dennoch geht einem das ganze `SEO-Gehabe´ immer mehr auf die Nerven.

Es gibt neben Leuten aus dem horrizontalen Gewerbe voll keine andere Berufsgruppe, die so herumprahlt bzw. mit ihren Einnahmen kokettiert.

Auf Messen zeichnet sich ein SEO-Stand durch leicht bekleidete Mädchen aus, SEOs können rappen, SEOs feiern immmer Partys usw. Vielleicht werde ich mal ausführlich darüber schreiben, Quintessenz würde aber wohl `Aufmerksamskeitsdefizit aufgrund fehlgeschlagener Kariereplanung´ sein ;-)

Grüße

Gretus
 
Wer die Preise dieser kennt, welche für Tische in Clubs und auf der Wiesn gezahlt werden und dazu noch ganz normale Seminarkosten für Minderwertige Suchaschinenoptimierung bzw. Marketing hinzurechnet wird schnell feststellen, dass die 5.000 Euro wirklich nicht zuviel sind.
 
Gretus, weisst du was mir auf die Nerven geht? Wenn Leute, die offenbar keine Ahnung von SEO haben sogenannte `SEO-Blogs´ betreiben und dort offensichtlichen Unsinn verbreiten. Aber wir haben hier im Rheinland so ein Sprichwort: "Jede Jeck ist anders". Lustig, dass bereits so früh in der Diskussion "Heidtmann's Law" (http://www.bruhaha.de/laws.html) erfüllt wird, Glückwunsch :-)
 
Geht dieses Neidgelaber schon wieder los? Habt ihr euch nicht alle vorher schon darüber geäussert?
 
Hat dieser Blog keine Moderationsfunktion? Diese Zicken sind ja nicht zu ertragen. ;) Mein Neid seih Euch gewiss!
 
Hallo Hannes,

ja, das höre ich auch nicht zum ersten Mal. Pass auf, wir machen eine Wette. Ich bin gerade dabei, mit immodrop.de ein neues Projekt fertig zu stellen. Ich wette, dass ich es schaffe, innerhalb von einem Jahr damit eine Familie ernähren zu können.

Das Ganze dann nicht mit Champagner und Rumgetöse, sondern mit SEO und harter Arbeit ;-)

Grüße
 
Gretus, und was willst du damit jetzt sagen? Es steht dir doch vollkommen frei, deine Arbeit so zu machen, wie du es für richtig hältst. Aber genau das musst du auch jedem anderen zubilligen. Abgesehen davon, finde ich deine "virtuellen Fernbeurteilungen" über das Internet anhand einiger Fotos oder Blogpostings doch eher befremdlich.
 
Hallo,

so sehe ich das auch, soll jeder das machen was er für richtig hält. Nur sollte man die Kritik auch mal annehmen. Es treffen sich einige der bekanntesten Gesichter der Szene, das Ganze wird mit einem Riesenhype angekündigt und alles was man als Leser danach an Infos bekommt, sind Tittenbilder...

Lol, weiß ich jetzt auch nicht, was einige damit sagen wollen. Es ist doch echt komisch, dass dieses Phänomen in anderen Berufssparten nicht auftaucht. Ich habe z.B. noch nie von einem Rap-Battle zwischen Webdesignern gehört ;-)

Grüße

Gretus
 
Unerträgliche Wichtigmacherei ist wohl das richtige Wort für manche Kommentierer. Zu allem und jedem seinen Senf absondern müssen, auf andere einhacken und selbst kein Deut besser.
 
Hallo,

mit Wichtigmacherei verbinde ich nicht unbedingt in Blogs kommentieren, sondern so Sachen wie öffentlich einige 1000 Euro in 24 Stunden durchzubringen, Pocasts mit Unterstützung von Playboy-Bunnies abzuhalten usw. Aber da gehen die Meinungen halt auseinander ;-)

Grüße

Gretus
 
Ich habe bei den 5000 € schon überlegt ob ich es mache. Bin dann letztendlich zum Glück doch mit dabei gewesen. Denn das was man an Tipps und vor allem auch an Kontakten und Möglichkeiten bekommen hat sind die 5000 € mehr als Wert.

Wenn dann nebenbei noch zwei geniale Abende mit Oktoberfest und anderen Clubs und ja - auch mit Playmates - dabei sind bin ich darüber auch nicht traurig.
Ich habe richtig Spass auf den Partys gehabt.
 
Wo ist das Problem? Mache ich einen Photoshop Kurs kann ich locker auch paar Tausend Euronen dafür bezahlen - sowas nennt man Weiterbildung.
Wems nicht passt einfach mal den Schnabel halten und für sich selber schauen.
 
Hallo,

mag ja Weiterbildung sein, nur was letztendlich an Info durchsickert macht zumeist nicht den Eindruck :-) Ich will jetzt gar nicht über diesen Beitrag im Einzelnen meckern, sondern stelle generell fest, dass gerade mal wieder Hochsaison im SEO Zirkus zu sein scheint...

Vielleicht ist es sogar in anderen Bereichen auch so, aber SEO als Promistatus zu verkaufen gefällt mir nicht. Spiegelt die eigentlich recht stupide Arbeit irgendwie nicht richtig wieder.

Grüße

Gretus
 
Gretus, genau das finde ich an deinen Ausführungen, die du auf irgendwelchen Bildern aus dem Internet gründest, problematisch. Du warst nicht dabei, weisst also nicht, dass an beiden Tagen von 10:00 Uhr morgens bis 17:00 Uhr nachmittags in kleiner Runde intensiv gearbeitet wurde. Und wie oben geschrieben, die Infos waren speziell und individuell auf die Teilnehmer ausgerichtet, da wird sich niemand in seinem Blog hinstellen und sie für dich ausbreiten.

Lustigerweise sind es ausschliesslich (!) Nichtteilnehmer, die sich negative Urteile erlauben, lustig oder?
 
Hallo,

wie gesagt, in diesem Fall mag sich die Investition sogar lohnen. Nur, dass eben nie einer sagen würde, die 5000 Euro haben sich nicht gelohnt bzw. er/sie (!?) hätte das Geld besser anlegen können, genau da liegt das Problem.

Man würde ja nie zugeben, das 5K einen nicht locker von der Hand gehen, wer wäre man denn da. Und genau das meine ich, und da musst Du mir zumindest teilweise zustimmen, kaum anderswo wird so viel geblendet wie unter SEOs. Mich da sogar mit eingenommen...

Grüße

Gretus
 
Mit der Starbesetzung war es sicherlich ein geiles Event und ich ärgere mich schon, da nicht dabei gewesen zu sein. Hatte einfach keine 5K auf der Hand, meine Frau hätte mir außerdem sicher was gehustet wenn sie von den Playmates gehört hätte ;-) Naja, whatever, klar ist das Weiterbildung und die ganzen Anti-SEO-Whiner sollten Ihre Zeit auch mal in gescheite Projekte investieren, um damit Cash zu machen. Und ohne Networking gehts nunmal nicht weiter irgendwann. Aber wenn ich das schon wieder höre: Teure Parties, leichtbekleidete Mädchen, dicke Autos, Angeberei usw..... Hallo? Warum will denn jeder Geld verdienen? Um sich eben diesen Lebenstil auch mal leisten zu können! Also kommt mal wieder runter.
 
Cool, wo ist das Popcorn?

Ach ja @Gretus, was ich schon seit etwa einem Jahr fragen will: hast Du eigentlich ein automatische Eingabeunterstützung für Deine Postings, machst Du Copy@Paste oder tippst Du wirklich jedes Mal die Grußformeln per Hand?

Hint @kevin: Johannes war als einer der Experten geladen, nur mal so. Aber Hauptsache erstmal bashen, auch wenn man keine Ahnung hat.

@Johannes: Gruß aus München, hätte mich ja gern als Playmate zur Verfügung gestellt, aber so sehen wir uns wahrscheinlich wieder beim Stammtisch, bin ja in 2 Wochen schon wieder im Land.

Ach ja, und den Marcus hab ich ja jetzt auch mal kennengelernt, und: meine Güte, ja, er ist halt jemand, der es sich leisten kann, Fun zu haben, und das auch tut - und dass er oft den Clown spielt, heißt noch lange nicht, dass er immer im Mittelpunkt stehen muss. Aber ich habe bisher nichts von Abgehobenheit feststellen können (gilt übrigens auch für Fridaynite, sehr angenehmer Zeitgenosse).

Bei SEOs ist es aber doch so, dass es diejenigen gibt, die ein paar Hobbyprojekte haben und hoffen, davon mal leben zu können.
Und dann gibt es diejenigen, die größere Projekte betreiben oder vertreten und schauen, wie sie noch besser ranken können, da geht es halt um 2 Mio statt 1 Mio Besucher am Tag.
Leider neigt erstegenannte Gruppe gern dazu, von sich selbst auf alle anderen SEOs zu schließen.
Aber ratet doch mal, an welche der beiden Gruppen sich so ein Event richtet?
 
Puh, hier geht ja was ab.

@e-fee: Gibst du mir Popcorn ab?

@Johannes: Alles richtig gemacht, ich hoffe du hast den Event genossen.

Ich habe echt Respekt vor diesem Zusammentreffen und wäre selbst gerne dabei gewesen - ich meine, hey... das sind mal Leute mit Fachwissen. Zusammen ungezählte Jahre an wertvoller Erfahrung - ein wahrer Schatz. Ja, 5.000 Euro sind viel Geld, eine Menge sogar. Viele von Hunger geplagte Menschen sehen in ihrem ganzen Leben keinen solchen Betrag. Aber hier geht es nunmal ums Business und es gibt Schulungen die das 3-fache kosten - wo man sich dann über die Gratis-Kekse freuen kann, nur der Vortrag hat den Lehrgehalt einer Vertretungsstunde in der Grundschule.
Frauen, Drinks, Party - das mag nunmal jeder Mann. Es ist jedem selbst überlassen wie er mit sowas umgeht. Ich erinnere mich da immer an meine Ausbildung: "Wer hart feiert kann auch hart arbeiten". Umgekehrt ist es doch genauso. Also gönnt den Menschen ihren Spaß.

Just my 2 cents.
 
@e-fee: Irgendwie hast Du mein Kommentar wohl falsch verstanden, vielleicht nochmal lesen bevor Du a. mich überflüssigerweise anmachst b. jemanden verteidigst der nicht von mir angegriffen wurde und c. sich eh ganz gut selbst verteidigen kann ;)

Hübscher Thread übrigens, immer wieder faszinierend wie man sich so völlig unnötig gegenseitig aufschaukeln kann.
 
Poah.
 
@ e-fee: Wir haben eine Software programmiert. Diese liest anhand der Google Codesuche Dofollow-Blogs aus, da diese meistens bestimmte Seiten mit einem nofollow versehen haben. Dann lassen wir das Thema des Blogbeitrages anhand von DMOZ bestimmen und lassen eine von 500 in Indien geklöppelten Antwortmöglichkeiten per Zufallsgenerator in das Eingabefeld tapezieren.

Mit anderen Worten nein, ich lese uns schreibe noch immer selbst ;-)

Grüße

Gretus
 
@ Gretus: ok, Frage hat sich gerade von selbst beantwortet, da in Deinem letzten Beitrag das "Hallo" fehlt. Finde es nur faszinierend, ich kenne sonst eigentlich niemanden, der die Grußformeln, egal wo, niemals auslässt, und das absolut variantenfrei. Tippt man das oder kopiert man das oder gibt's da ein Firefox-Plugin für? Das war meine Frage, um den Rest ging es grad mal gar nicht.

@kevin: ok, dann hatte ich das falsch interpretiert, nämlich in Richtung Ironie. Aber trotzdem gehörte Johannes nicht zur "zahlenden" Kundschaft.
 
geht das gequatsche wieder los. langweilig!
 
@ e-fee: Hab ich mir so angewöhnt, außerdem noch immer `...´ am Ende. Naja, weiß jetzt gar nicht mehr, warum ich mich so aufgeregt habe. Macht man so weiter ;-)

Grüße

Gretus
 
Hallo,

eine kleine Anmerkung, welche die ganze Thematik ironisch beleuchtet, sei mir noch gestattet: gretus-internet-services.de/muss.mp3 ;-)

Grüße

Gretus
 
Sehr amüsante Diskussion, wenn man es überhaupt so nennen kann. Für mich selber sind diese Beträge von mehreren tausend Euro doch schon ein wenig zu viel, aber sicherlich ist das vermittelte Wissen enorm und auch lohnenswert für die betreffenden Personen und Projekte. Ich muss Gretus in einer gewissen Weise zustimmen, dass eben das zur Schaustellen oftmals im Vordergrund steht und vielleicht vielen neuen ein verzogenes Bild von SEO/SEM und allem was dazu gehört zeigt. Oft nehmen sich junge Leute dann Beispiel an den Persönlichkeiten der SEO-Szene und meinen dass sie das auch können. Doch das hinter Projekten harte und oftmals nervenaufreibende Arbeit steckt, wird ausgeblendet.
 
Mein Senf dank Gretus unter obiger URL :)
 
ej ich wollt keine diskussion auslösen bloß als außenstehender is das ne verdammte menge geld. Bin selber (20) azubi im handwerk und daher meine einstellung zu den viele geld. Gebe auch zu das man sicherlich das wissen was man dort bekommt mit keine geld der welt bekommt.

 
[Text gelöscht, sowas hat in einem SEO-Blogs nichts zu suchen. Joh.]

Keine vier Monate später bucht sich der Geschäftsführer bei einem SEO Treffen für 5000€ ein :)

Was sagen dazu die Gläubiger?^^
 
man hier ist ja wieder was los!

ich finde jeder kann mit seinem geld machen was er will! das markus sehr viel öffentlichkeitsarbeit betreibt ist ja wohl bekannt und dagegen ist auch nichts zu sagen. genau so muss ich aber auch feststellen, dass der gretus wirklich einen guten blog hat wo man sehr viele gute infos findet die es woanders nicht gibt.

auch ich wäre gerne beim oktober fest dabei gewesen. leider kann ich mir sowas aufgrund von 4 kinder und das von 4 frauen (unterhalt) nicht so ohne weiters leisten. da ich aber meinen beitrag zur rentensicherung nachgekommen bin, zahle auch imnmer brav meinen unterhalt, könnte mir der markus für das nächste jahr einen kleinen rabatt einräumen.

hab ich noch vergessen: betreibe seit ca. 18 monaten seo und habe zwei gute dinger in den charts. wie man sieht geht es auch ohne ( oder es muss auch ohne gehn ) "oktoberfest".

also leute vertragt euch wieder.....

schöne grüße aus berlin!
 
Abakus hat wohl gerade Ausgang? Nun aber wieder husch-husch ins Körbchen!
 
oach gääähn! Wieso gibt es diesen deutschen NEID-Unsinn auch in der SEO-Szene... & mensch Gretus - Selbstdarstellung gehört zum Geschäft. Natürlich kannst Du knallhart, mit verkniffenem Gesicht an immodropslä.de arbeiten und völlig spassfrei das Familieneinkommen sichern aber macht das wirklich Sinn ?? Vermutlich gibt es überall Sonnenkönige und Arbeitsbienen (die immer auf die da OBEN schauen - bewundernd und voller Neid) - auch im SEO - Bereich!

Gruss von Lehen
 
pix seo-oktoberfest online: http://www.mediadonis.net/?p=348
 
Sich selbst feiern ist keine alleinige Sache der SEO-Szene, vielmehr ein (New Economy) Agentur Phänomen. Ich habe selbst in mehreren Agenturen und kleineren Firmen in der IT-Branche gearbeitet. Keine war dabei die nicht immer ganz dick aufgetragen hat.
 
Immer wieder die selbe leidige Diskussion...

Neid ist eine schreckliche Eigenschaft
 
fünf mille? *tot umfall*
(nein, dies ist KEIN neid-post sondern basses erstaunen. ob mir das arbeitsamt das gesponsert oder ob's mir was gehustet hätte? *lol*)
 
@Hannes: Ja genau so war es doch schon die letzten 10 Jahre. Mein Lieblingssatz 99/2000 war übrigens: ... und in 2 Jahren Marktführerschaft. Ansonsten nehme ich auch was vom Popcorn wenn noch was übrig ist.
 
Gähn ....
 
Bei den commends hat ein blogbetreiber bald wahrscheinlich keinen Bock mehr.

Wenn die Kritiker selber mal mehrere Tausend im Monat nur mit SEO verdienen, dann ist der entrichtete Betrag tatsächlich wie eine Weiterbildungsgebühr.

Auch wenn ich das mit den Mates eher für dummsinn halte, ein entspanntes Umfeld zu erzeugen, bedeutet (ich kenns halt eher geschäftlich) freies und profitables arbeiten. Isso!

t
 
Had a blast at this event and I agree was most probably the best conference I have been to since my first SES 9 years ago. I am starting to think smaller is so much better... everyone gains much more.