Markenregistrierung bei Amazon: Vorteile und Funktionen

Wer sein Markenprodukt persönlich und insbesondere online verkaufen möchte, muss auf ein gewisses Maß an Einzigartigkeit achten. Nur auf diese Weise lässt sich eine vorteilhafte Marktposition sichern. Markenfälschungen stellen jedoch ein großes Problem für den Handel auf großen Marktplätzen im Internet dar.

Die Amazon-Markenregistrierung (auf Englisch: Amazon-Brand-Registry) soll Verkäufern dabei helfen, genau das zu verhindern. In diesem Text erfährst du, welche Vorteile dir die Markenregistrierung verschafft und wie du dich dafür anmeldest.

Lohnt sich die Markenregistrierung bei Amazon?

Wenn du Waren bei einem Online-Marktplatz wie Amazon verkaufst, kann es zu Problemen mit Fälschungen kommen. Viele Drittanbieter imitieren Produkte und verkaufen diese anschließend weiter.

Laut einem Markenschutzbericht musste Amazon im Jahr 2020 rund 2 Millionen gefälschter Produkte aus dem Verkehr ziehen.

Die Amazon-Markenregistrierung ermöglicht es den Verkäufern, mittels erweiterter Reporting- und Suchmöglichkeiten Fälschungen aufzuspüren und bei Amazon anzuzeigen. Sie wurde 2017 eingeführt und schützt nicht nur Verkäufer, sondern auch Kunden vor minderwertiger Ware. 

Dies fördert wiederum das Vertrauen in die Marke. Kunden können nämlich schnell auf eine Fälschung oder ein sehr ähnliches Produkt hereinfallen.

Auch wenn sich die Inhaber der Originalmarke nichts zuschulden kommen lassen, werden sie häufig mit negativen Bewertungen abgestraft. Das geschieht etwa, wenn Kunden den Unterschied zwischen Original und Imitat zu spät erkennen.

Vorteile und Funktionen der Amazon-Markenregistrierung

Die Möglichkeiten für den Markenschutz haben sich bei Amazon weiterentwickelt. Inhaber und Hersteller sind somit in der Lage, ihr geistiges Eigentum zu schützen. Sie stärken außerdem ihre Markenpräsenz und bauen ihr Geschäft bei Amazon weiter aus.

Schreibrechte für mehr Kontrolle über deine Marke

Die Schreibrechte bei Amazon erlauben dir, sämtliche Details, Beschreibungen, Bulletpoints und Titel auf deiner Produktseite zu kontrollieren. Falschinformationen von anderen Anbietern, die Imitate deiner Ware verkaufen, kannst du auf diese Weise effektiver entgegenwirken. 

Erweiterte Suchfunktionen 

Amazon ermöglicht es Verkäufern, Markenrechtsverletzungen mit folgenden Suchfunktionen leichter und schneller ausfindig zu machen: 

  • Mit der globalen Suche findest du Produkte in Amazon-Shops verschiedener Länder, ohne jemals von deinem eigenen Landesshop wegnavigieren zu müssen. 
  • Über die Bildersuche fahndest du nach Produkten und Logos, die äußerlich mit deinen übereinstimmen.
  • Auch die Suche nach deiner Amazon-Standard-Identification-Number (ASIN) ist möglich. Nicht autorisierte Drittanbieter könnten diese nutzen, um billigere Nachahmungen deines Produkts zu verkaufen.

Findest du potenziell markenrechtsverletzende Produkte, kannst du über die Amazon-Brand-Registry einen Bericht einreichen. Amazon ist damit in der Lage, den Fall schnellstmöglich zu überprüfen und bei Bedarf einzugreifen. 

Präventiver Schutz und Markensupport

Je mehr Informationen du Amazon über deine Marke mitteilst, desto besser kann sie geschützt werden. Amazon entfernt proaktiv unerlaubte Imitationen. Außerdem ist der Support der Amazon-Markenregistrierung rund um die Uhr verfügbar. 

Wie kann ich eine Marke registrieren?

Früher beschränkte sich das Angebot auf Wortmarken, inzwischen können auch Inhaber von Wort-Bild-Marken (Logos) diese Funktion in Anspruch nehmen. Um deine Marke und dein Produkt zu schützen, halte dich an die folgende Anleitung der Amazon-Markenregistrierung: 

  1. Für die Registrierung müssen mehrere Voraussetzungen erfüllt sein: Es muss sich um eine geschützte Marke handeln. Du benötigst zudem eine staatliche Registrierungsnummer. Wichtig ist weiter, in welchen Ländern deine Produkte produziert und vertrieben werden. Die Marke sollte entweder auf dem Produkt selbst oder auf der Verpackung zu sehen sein. Es ist hilfreich, die Kontaktdaten eines Anwalts oder Notars anzugeben, der dich als Markeninhaber bestätigt. 
  2. Erfüllst du alle Zugangsvoraussetzungen, erfolgt die Anmeldung bei der Amazon-Seller-Brand-Registry. Besitzt du bereits einen Shop, melde dich mit deinen Vendor- oder Seller-Central-Login-Daten an. Hast du diese Daten noch nicht, musst du zunächst einen Account erstellen. Anschließend kann die Registrierung deiner Marke beginnen. 
  3. Amazon fragt mehrere Informationen zur Marke ab und du musst deinen Markennamen eingeben. Du wirst außerdem dazu aufgefordert, deine Markennummer und das entsprechende Markenamt anzugeben. Falls es sich nicht nur um eine Wortmarke, sondern um eine Wort-Bild-Marke handelt, musst du ein hochauflösendes Bild hochladen. 
  4. Amazon fragt nun weitere Informationen wie ISBN, EAN, UPC oder GTIN ab. Falls solche Nummern vorhanden sind, gibst du sie an. Außerdem möchte Amazon wissen, ob unter deiner Marke von dir produzierte Ware an andere Händler verkauft wird und ob es weitere Lizenznehmer deines Markenzeichens gibt.
  5. Amazon übermittelt dir oder dem Vertreter deiner Marke (Anwalt oder Notar) einen Verifizierungscode

Damit schließt du den Registrierungsprozess ab und erhältst Zugriff auf die Vorteile und Funktionen des Angebots. 

05.07.2021