IndexWatch 07/2009

Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Etwas später als sonst, aber trotzdem mit den aktuellen Daten hier die IndexWatch-Übersicht für den vergangenen Monat. Wie immer wurden aus über einer Millionen Keywords die Auf- und Absteiger im deutschsprachigen Googleindex ermittelt. Zuerst die Gewinner:

Gewinner

#DomainVeränderung
1buycentral.de+1.000%
2alleangebote.com+1.000%
3geolino.de+1.000%
4wlw.com+1.000%
5statista.com+1.000%
6veturo.com+828%
7magistrix.de+380%
8stern-tours.de+342%
9tamundo.de+334%
10gamona.de+280%
11belocal.de+256%
12wiley.com+240%
13bab.la+239%
14mitula.de+224%
15oekoportal.de+184%

 

Wie so häufig sind auf die Top-Positionen wieder einige Domains, die Google aus einer Penalty entlassen hat und die jetzt wieder (halbwegs) ordentlich ranken. Ganz interessant bei Buycentral.de ist, dass sie jetzt zwar wieder im Index dabei sind, ihre Sichtbarkeit allerdings nur noch rund die Hälfte des alten Wertes beträgt. Statista zeigt eindrucksvoll, wie schnell SEO-Maßnahmen wirken können (hier der Sichtbarkeitsindex) – die Backlinks sehen beim kurzen Überfliegen größtenteils so aus, als seien sie organisch gewachsen, bei dem interessanten Content nicht überraschend. Weiter geht es mit den Absteigern des Monats:

 

Webspace.de war offenbar mal an Anbieter für kostenlosen Webspace, Bilderhoster und ähnlichen Kram und hat die Seite anscheinend geschlossen. Hier sieht man schön, wie Google auf sowas reagiert: der Sichtbarkeitsindex ist stark abgefallen, der PageRank ist von PR5 auf PR0 gefallen und auch die Zahl der indexierten Seiten ist deutlich rückläufig (500.000 vor einem Monat, keine 5.000 jetzt). Als Rückschluss: ja, eine Seite darf mal offline sein, allerdings nicht zu lange, sonst gibt es Probleme mit Google.

Der Abfall von Premiere.de dürfte nicht weiter überraschen, die machen jetzt auf sky.de weiter. Da sieht man schön, wie sauber ein Domainumzug funktionieren kann, die letzten paar Keywords, die noch fehlen werden bestimmt in den nächsten Wochen „mit umziehen“.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Avatar Kevin   
11. August 2009, 16:17

Oho, Reddot erzeugt ja tolle URLs … genau wie man sich das von einem Enterprise CMS wünscht 😉

Avatar Gurke   
11. August 2009, 16:19

HNier vielleicht nochmal das aus dem vorherigen Index Watch Post um die Diskussion vielleicht nochmal ins rollen zu bringen.

Meine Frage war: Wenn für das abschmieren einer Seite „schlechtes Linkbuilding“ als Grund genannt wird, dann frage ich mich, ob die „schlechten Links“ einfach nur (manuell) entwertet wurden, so daß das Ranking auf den Stand gefallen ist, an dem es vor Beginn des Linkbuildings war. Das schlechte Linkbuilding in dem Fall also nicht negativ war, sondern schlicht und einfach völlig ohne Wirkung ist.

Wäre das nicht der Fall, könnte man ja sämtliche Methoden des „schlechten Linkbuildings“ auf Konkurrenzseiten anwenden und warten bis diese abgestraft wurden bis man nur noch selbst in den SERPS steht.

Avatar Dominik   
11. August 2009, 16:28

Wir haben von http://www.bendecho.de auf http://www.bendecho.com umgestellt (wäre spätestens aufgefallen, wenn man die URL aufgerufen hätte). Also ist keine Penalty, sondern vielmehr die Umstellung der Domain der Grund… vermutlich dürfte die .com stark im Ranking gestiegen sein (wird aber oben nicht ausgewiesen), anscheinend noch nie nach lustigen Videos gesucht? 😉

Avatar Johannes   
11. August 2009, 16:31

Dominik, hast absolut Recht, habe ich nicht aufgepasst. Den Absatz habe ich oben rausgenommen, der Umzug scheint gut geklappt zu haben (http://www.sistrix.de/images/blog/visindex-bendecho.png), allerdings war der Anstieg der .com nicht groß genug, um in der Liste oben ebenfalls aufzutauchen.

Avatar Dominik   
11. August 2009, 16:47

Vielen Dank für die schnelle Reaktion und das Feedback 😉

Avatar bookmarker   
11. August 2009, 18:27

Bonitrust zur Recht mit Verlusten.
Erst Bookmarks sammeln und dann nofollow. pfui.

Avatar Johannes   
12. August 2009, 01:03

Gurke, ich gehe davon aus, dass dort nicht einfach nur Links entwertet wurden, sondern Penaltys (von Hand?) gesetzt wurden. Die Idee, jetzt Konkurrenten mit ähnlichem Linkbuilding zu „beglücken“ ist glaube ich etwas kurz gegriffen, da man sich schon recht genau ansieht, wer welche Maßnahmen zu verantworten hat – und wenn die Urheberschaft nicht auch von außen klar erkennbar ist, eher auf die Penalty verzichtet wird als einen Unschuldigen zu treffen.

Avatar mifrie   
12. August 2009, 14:19

Zu den Tops – was war denn eigentlich bei geolino.de los – hatten die auch eine Penalty?

Avatar Uwe   
13. August 2009, 10:27

Hallo Johannes,

Du schreibst oben das einige Domains aus der Penalty entlassen wurde.
Wie lange sind denn diese Domains in der Penalty und kann man die Gründe ungefähr abschätzen?

Avatar Birgit   
19. August 2009, 14:52

Na diese Werte werden sich doch nach dem nächsten Update am Ende dieses Monats drastisch ändern , oder ?

Avatar Klaus   
6. September 2009, 17:51

weiß jemand warum buy-central einen penalty bekommen hatte??

Avatar Janine   
14. Oktober 2012, 20:15

The ability to think like that is aalyws a joy to behold

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.