IndexWatch 2012: Gewinner

· 31. Dezember 2012 · 22 Kommentare
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Wie bereits in den letzten Jahren, so möchte ich auch diesen Jahreswechsel nutzen, um im IndexWatch 2012 die Auf- und Absteiger im Google-Index zu veröffentlichen. Auf Basis des SISTRIX Sichtbarkeitsindex werden jeweils 50 Domains mit sehr starken Gewinnen und 50 Domains mit starken Verlusten aufgelistet und teilweise kommentiert. Domains, deren Gewinne/Verluste durch einen Domainumzug hervorgerufen wurden, habe ich (hoffentlich) aus der Liste entfernt, wenn keine interessante Entwicklung dahinter stand. Los geht es heute mit den 50 Gewinnern 2013:

Gewinner

# Domain Veränderung
1 dred.com > +1.000%
2 pinterest.com > +1.000%
3 tagesgeldvergleich.com > +1.000%
4 allrecipes.com > +1.000%
5 banköffnungszeiten.de > +1.000%
6 peek-cloppenburg.de > +1.000%
7 milanoo.com +924%
8 bellmundo.de +887%
9 blogtotal.de +847%
10 zuhause.de +767%
11 prosiebengames.de +767%
12 duden.de +614%
13 bildspielt.de +597%
14 asos.de +582%
15 sheego.de +576%
16 heilpraxisnet.de +463%
17 galeria-kaufhof.de +447%
18 webutation.net +445%
19 gutscheinrausch.de +436%
20 samsung.com +418%
21 pc-magazin.de +410%
22 wimdu.de +396%
23 geboren.am +395%
24 tape.tv +394%
25 hornbach.de +388%
26 tumblr.com +374%
27 twenga.de +353%
28 campz.de +330%
29 kununu.com +315%
30 einfach-sparsam.de +302%
31 yelp.com +301%
32 twitter.com +300%
33 nextag.de +298%
34 anleiter.de +290%
35 handy-deutschland.de +288%
36 spiegel.tv +277%
37 witt-weiden.de +276%
38 pons.eu +275%
39 123gif.de +273%
40 lidl.de +273%
41 bing.com +266%
42 symptomat.de +261%
43 fuersie.de +255%
44 einstieg.com +253%
45 forbes.com +252%
46 interchalet.de +251%
47 nachrichten.de +245%
48 linguee.com +235%
49 redcoon.de +228%
50 sonnenklar.tv +217%

DrEd.com (nicht mit Mr. Ed zu verwechseln) ist eine Internet-Praxis, deren Ärzte auch Rezepte ausstellen dürfen. Die Internetseite war in den letzten 12 Monaten der prozentual größte Gewinner im Googleindex. Eine durchaus beachtliche Entwicklung, wenn man bedenkt, dass der Anbieter bei Keywords wie „Erektionsprobleme“ oder „Potenzmittel kaufen“ durchaus starken Wettbewerb hat, der sich nicht immer an die Google-Richtlinien zum Linkaufbau hält. Erfolgreiche Online-PR scheint DrEd.com zahlreiche gute Links von Domains wie Welt.de, Heise.de oder Zeit.de beschert zu haben und auch die Onpage-Arbeit sieht solide aus.

Zwei Anbieter, die ihre Nutzer eigentlich über andere Kanäle erhalten sollten, sich aber wohl trotzdem über den ein oder anderen organischen Google-Visit freuen: Pinterest und Twitter haben in diesem Jahr stark zugelegt. Bei Pinterest.com scheint dies nicht so verwunderlich, ist dieses Netzwerk doch noch sehr neu und hat durch die massive Medienpräsenz weltweit eine große Menge hochwertiger Links mitgenommen. Twitter hat sowohl im Sichtbarkeitsindex als auch in der Anzahl der indexierten Seiten im vergangenen Jahr deutlich zugelegt. Vielleicht hat Google hier ein gesteigertes Interesse an den Social Signals, die sich auf der Domain verbergen und leitet den Crawler deswegen gezielt etwas intensiver auf Twitter.com.

Interessante Entwicklungen gibt auch aus dem Bildungssektor zu vermelden: mit Duden.de (Sichtbarkeitsindex) und Pons.eu (Sichtbarkeitsindex) gehören zwei bekannte Marken zu den Aufsteigern 2012. Ist auf der einen Seite sicherlich eine solide SEO-Arbeit das Fundament für den Erfolg, so konnte auf der anderen Seite die starke und bekannte Marke bei den zahlreichen Google-Updates der letzten Monate helfen: Klickrate, Verweildauer und allgemeines Wertempfinden setzen sich hier durch – gerade bei Namen, die den Nutzern (hoffentlich) seit den Schultagen bekannt sind.

Aber auch in anderen Branchen konnten Offline-Marken im letzten Jahr deutliche Gewinne für ihre Online-Präsenz verbuchen: bei Peek-Cloppenburg.de hat man offenbar erkannte, dass es neben dem Markennamen noch weitere interessante Suchbegriffe gibt, für die man ranken kann. So ist das Unterverzeichnis „/marke“ nun das stärkste Verzeichnis der ganzen Domain und ist für zahlreiche interessante Markennamen und –Kombinationen in den Top-10 zu finden. Nachdem Galeria-Kaufhof.de gegen Mitte des letzten Jahres, mit der globalen Ausspielung von Panda, stark Federn lassen musste, scheint man dort in diesem Jahr die richtigen Schlüsse gezogen zu haben und ist jetzt stärker in Google sichtbar als jemals zuvor. Auch der Männerausstatter Hornbach.de hat sich nach langer Zeit der Stagnation im Sichtbarkeitsindex auf interessante, generische Keywords gestürzt und rankt mit der Domain nun zu viele relevanten Suchbegriffen der Zielgruppe unter den ersten Treffern. Spannend wird im kommenden Jahr wohl auch das Sichtbarkeits-Rennen zwischen den eng verbandelten Offline-Firmen Saturn und Mediamarkt sowie dem Onlineableger Redcoon: bei allen drei Domains kann man zum Jahresende stark positive Entwicklungen verzeichnen und es scheint, dass die Zeichen der Zeit hier erkannt wurden.

Interessant finde ich noch die Entwicklung von Yelp und Qype: war Yelp auf dem deutschen Markt ursprünglich angetreten, um den Platzhirsch Qype vom Thron zu stoßen, haben die Amerikaner Qype vor einigen Wochen übernommen und sind seitdem mit drei Domains in den SERPs vertreten: yelp.de, yelp.com und qype.com. Die dort hinterlegten Daten dürften durch die Übernahme zukünftig ähnlicher werden (Duplicate-Content-Problematik) und vor dem Hintergrund, dass auch Google ein starkes Interesse an dem Thema lokale Bewertungen hat, könnte ich mir vorstellen, dass ausschließlich im Sinne der Qualität und des Nutzers im nächsten Jahr weniger Besucher schlussendlich auf einem der Portale landen werden …

Soviel erst mal zu den Gewinner des vergangenen Jahres. Bevor es morgen mit den Verlierern weitergeht, wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und nur die besten Rankings.

Ähnliche Beiträge

2013 – Erwartungen & Vorschau
Entgegen dem allgemeinen Trend, Jahresrückblicke und Vorschauen bereits im Spätsommer zu veröffentlichen, habe ich mir...
Johannes Beus
31. Dezember 2012
Fallstudie: Der kranke Netdoktor
Ich bin derzeit damit beschäftigt ein kleines Büchlein über SEO-Analysen mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex zu schreiben,...
Hanns Kronenberg
31. Dezember 2012
Dynamik der Google-SERPs
Seit der großen Infrastruktur-Umstellung, die Google vor einigen Jahren auf den Namen „Caffeine“ getauft hat, sind die...
Johannes Beus
31. Dezember 2012

Kommentare

Sebastian Blum   
31. Dezember 2012, 13:07

Hallo Johannes,

Ich finde deine Prozentale Änderung nicht gut, sondern würde mir auch das Delta der absoluten Änderungen wünschen. Vielleicht könntest du die noch hinzufügen.

Guten Rutsch aus München, Sebastian

David   
31. Dezember 2012, 15:00

Mich würden auch die absoluten Gewinner interessieren…. Einige der Top-Prozent-Gewinner kommen anscheinend von ganz unten und liegen jetzt im SI-Bereich von 5 bis 10….

Johannes   
31. Dezember 2012, 15:58

Sebastian & David, Zweck dieses IndexWatch-Überblick ist es ja, interessante Entwicklungen und Neuerungen in den SERPs zu entdecken und vielleicht Trends und Ideen daraus abzuleiten. Wenn ich das jetzt mit absoluten Werten mache, so bedeutet dies, dass nahezu ausschließlich Seiten aus den Top-100 dort erscheinen, da dort einfach die größten absoluten Veränderungen zu sehen sind. Damit engt man dann aber den Blickwinkel einfach massiv ein und das Ergebnis ist nicht wirklich aussagekräftig. Ich habe mich daher für diese prozentuale Analyse entschieden und diese mit ein paar Filtern optimiert (der Sichtbarkeitsindexanstieg muss zum Beispiel einen bestimmten absoluten Wert überschreiten und ähnliche Sachen) und glaube, damit den besseren Einblick in die Entwicklungen der SERPs liefern zu können. Ich schau trotzdem mal, dass ich später noch dazu komme, die absoluten Werte zu exportieren und in Google Docs zur Verfügung zu stellen.

Sebastian Blum   
31. Dezember 2012, 17:40

Hallo Johannes,

Du hast mich überzeugt, dass eine Sortierung nach absoluten Werten nur Seiten aus den Top-100 eine Chance bietet, dort aufzutauchen.

Trotzdem würde ich mir in deiner Tabelle (gleiche Sortierung nach prozentualer Steigerung) noch das Delta der absoluten Änderungen wünschen. Ich halte trotzdem für entscheidend, ob eine Seite um 150% auf Sichtbarkeit 2,5 oder auf Sichtbarkeit 50 gewachsen ist.

Schöne Grüße, Sebastian

Valentin   
31. Dezember 2012, 17:45

Ein guter Kompromiss ist das multiplizeren von absoluten mit den relativen Veränderungen. Daraus ergibt sich meist eine spannende Liste die beides berücksichtigt.

David   
31. Dezember 2012, 18:02

@Johannes:
Du sagtest: „da dort einfach die größten absoluten Veränderungen zu sehen sind“…
Warum ist das eigentlich so? Weil Amazon, Wiki, Youtube, ebay, etc. so erfolgreich sind, daß sie weiterhin schneller wachsen, als der SEO-Markt?

Warum sonst sollten Websites mit hohem SI volatiler sein, als die mit niedrigem SI?

Johannes   
31. Dezember 2012, 18:59

Sebastian, nehme ich als Anregung für die Zukunft gerne mit und schaue, dass das kommende Sistrix-Layout Platz für breitere Tabellen und mehr Text lässt 😉

Valentin, dann müssten beide Werte allerdings irgendwie genormt/vereinheitlicht werden und schnell wäre die ganze Geschichte wieder eine reichlich komplexe Angelegenheit, die niemand so richtig nachvollziehen/verstehen kann. Ich glaube, dass der Vorteil des aktuellen Formates ist, dass es auch für Nicht-SEO-Profis einfach und schnell verständlich ist und gerade ihnen somit Einblick in die Branche&Veränderungen gibt.

David, ich glaube nicht, dass große Domains volatiler sind als kleine Domains; wahrscheinlich ist sogar das Gegenteil wahr. Rechnet und sortiert man nun aber nach absoluten Werten, dann werden große Erfolge eher kleiner Domains nicht sichtbar. Als Beispiel: Wikipedia.org ist in diesem Jahr von 7508 auf 7799 Sichtbarkeitspunkte gewachsen, hat also knapp 300 absolute Punkte zugelegt. Damit wäre Wikipedia.org in einer Liste nach absoluten Gewinnen in den Top-3. Schaut man sich aber das prozentuale Wachstum an, so bleiben nur noch knapp 4% Wachstum übrig.

Johannes   
31. Dezember 2012, 19:26

Wie versprochen hier noch die Liste mit den absoluten Gewinnern (Top-100, nicht gefiltert, NSFW 😉 https://docs.google.com/spreadsheet/pub?key=0Ap081ku_nSwqdHVXQWdTemN5Q1F1RnFHN2VETENhamc&output=html

Aaron   
2. Januar 2013, 08:39

Hmm, was ist jetzt mit den Verlierern? Sollten die nicht gestern veröffentlicht werden?

David   
2. Januar 2013, 08:46

@Johannes: danke für die Liste mit den absoluten Werten!

Johannes   
2. Januar 2013, 10:07

Aaron, da hatte sich ein Zeitloch aufgetan, jetzt ist das Posting aber online 🙂

Christian Paavo Spieker   
2. Januar 2013, 17:22

Vielen Dank für die Blumen (-:

Peter Schorn   
3. Januar 2013, 15:49

Samsung.com würde ich rausnehmen, das ist nur ein Effekt der Samsung.de-Umstellung.

Ansonsten: Danke für die Liste, sehr interessant.

Eric   
3. Januar 2013, 19:42

Hallo Johannes,

danke für die Werte und das nachschieben der absoluten. Ich finde ein mix aus absoluten und relativen Werten macht es erst interessant. Relative sind nicht sonderlich spannend, wenn sie sehr klein sind. Aber auch absolute nicht, wenn sich relativ nicht viel getan hat. Draufschauenswert sind sie meineserachtens erst so richtig, wenn sich relativ und absolut einiges getan hat.

Gruß

Paggy   
4. Januar 2013, 16:31

Super Liste! Die absoluten Zahlen sind aber mindestens genauso spannend.
Die besten Rückschlüsse lassen sich eben dann ziehen, wenn man beides im Auge hat.

Olaf   
4. Januar 2013, 17:59

Hi!
Nach welchen Kriterien wurde die Liste gefiltert? Mir fehlt bspw. OBI.de mit einem Anstieg von 267,1 auf 26,53 Indexpunkte.

Viele Grüße
Olaf

Lars Sobanski   
6. Januar 2013, 00:24

Vielen Dank für die lobende Erwähnung bei Duden.de und an dieser Stelle auch Danke an die fleißigen Hände aus Heidelberg, Eppelheim und Mainz 🙂

Frank   
6. Januar 2013, 16:20

Nette Übersicht. Eine Auswertung über 24 Monate würde ich auch sehr interessant finden.

Jens Jochen Martin   
7. Januar 2013, 10:42

Bei Hornbach wurde offensichtlich stark an der Seitenstruktur gearbeitet. Ich finde es immer wieder verwunderlich, dass viele Webseiten dort noch recht chaotisch organisiert sind. Breuninger hat seit vier Jahren einen Online Shop (von einer Agentur die angeblich SEO anbietet) und sind trotzdem in der Sichtbarkeit unterdurchschnittlich. Dort wurde offensichtlich nicht auf generische Keywords optimiert.

Tobi2   
8. Januar 2013, 16:18

Hui, ich steht mit blogtotal.de auf Platz 9 in der Gewinnerliste. 😉
Wichtigste Erkenntnis für mich im letzten Jahr: Themenbezug! Seit ich meine Url-Struktur umgestellt habe und die einzelnen Themenbereiche auf passenden Subdomains liegen, ist die Sichtbarkeit wieder deutlich gestiegen.

sms messages   
23. Juni 2013, 13:01

I read this post and got many useful information with this post. It contains very informative matter. I would like to come here again. This type of posting should go on.

Wo und wie findet man gute SEO-Vorsätze für das Jahr 2014 » Blog für den Onlinehandel   
19. Dezember 2013, 09:30

[…] Zeitgeist bzw. vom Google-Algorithmus abhängen. So führt die Auswertung für 2012 (http://www.sistrix.de/news/indexwatch-2012-gewinner/) einige Websites auf, die ein extrem hohes Wachstum hatten – die das im Jahr 2013 aber mit einem […]

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.