Wie Suchmaschinen Nofollow-Links behandeln

Johannes Beus
Johannes Beus
30. April 2007
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Da seit Einführung des Attributes, das Linkspam reduzieren soll, unklar ist, wie genau die großen Suchmaschinen mit dem Nofollow-Attribut umgehen, hat Loren Baker von SearchEngineJournal nun bei Google, Yahoo und Ask.com nachgefragt:

Google – Der Googlebot wird Links, die ein Nofollow-Attribut tragen, nicht folgen. Folglich werden auch Seiten, die nur über diesen einen Link erreichbar sind, nicht im Googleindex auftauchen.

Yahoo – Der Yahoocrawler Slurp folgt den Links zwar, es werden allerdings keinerlei Rankingkriterien über diesen Link vererbt. Es kann also sein, dass auch Seiten, die nur über einen Nofollow-Link erreichbar sind, im Yahooindex erscheinen.

Ask.com unterstützt das Nofollow-Attribut erst gar nicht und behandelt diese Links wir normale Links.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Martin   
30. April 2007, 17:01

Offenbar macht Yahoo das so, wie nofollow ursprünglich gedacht war: Als Instrument, um Blog- und Guestbookspammer auszubremsen. Nofollow war afair niemals dafür konzipiert, um dahinter Seiten zu „verstecken“. Dafür gibt es erheblich sicherere Methoden.

Mario Fischer   
1. Mai 2007, 14:01

Glaub ich trotzdem nicht!

1. Man sieht definitv Backlinks in Google-Webmastertools, die „nofollow“ enthalten

2. Google wäre verdammt blöde, wenn sie publik machen würden, dass sei nofollow ignorieren

3. Reicht es nicht, den Spammern zu sagen, dass nofollow nichts hilft? Es hilft. Sie glauben es… 😉

Johannes   
1. Mai 2007, 15:26

Zu der Linkanzeige der Webmastertools schieb Cutts bei Einführung ja, dass Google dort grunsätzliche _alle_ Links, die der Spider findet anzeigt – egal, ob gewertet oder nicht. Hört sich für mich auch plausibel an, da man es den SEOs ja sonst beim Linkkauf/tausch deutlich zu einfach machen würde.

Christian Schmidt   
1. Mai 2007, 22:30

Bin noch immer ein überzeugter normal Linker denn dafür sind ja Links da. Und dank der guten Spam Filter Methoden wird ja auch schon einiges an schlechten Links abgewehrt.

Mario Fischer   
4. Mai 2007, 10:30

>>“Hört sich für mich auch plausibel an, da man es den SEOs ja sonst beim Linkkauf/tausch deutlich zu einfach machen würde.“

Warum das denn? Wenn jemand einen Link kauft oder tauscht und nofollow drauf liegt – welchen Sinn sollte das machen?

Wunder mich nur, dass das noch niemand getestet hat? Ginge doch ganz einfach. Neue Seite ins Web, nicht verlinken und nicht mit der Toolbar ansurfen. Dann gezielt ein paar Links mit nofollow setzen und warten.

Christian Schmidt   
10. Mai 2007, 21:34

Ne Art Linktausch mit NoFollow würde ich vll. nur mit einer großen Seite eingehen in der Hoffung nen paar Besucher zu bekommen aber ansonsten bringt es ja wirklich nicht viel.

Zur Sache „neue Seite ins Web stellen“. Die NoFollow Links werden verfolgt (die Seite sollt also in den Index kommen) jedoch bekommt der Link halt kein Wert fürs Ranking.

Anthony   
29. August 2007, 21:49

Hallo,
Habe ich das Problem bei Google richtig verstanden ?
Kann mir bitte jemand bestätigen?
Wenn ich z.B. eine Seite beispiel.de habe, auf der sich ein Link mit Nofollow-Attribut befindet (z.B. ein Link).
Die Seiten seite1.de und page2.com sind nur über link.de erreichbar.
Google würde also den http://www.link.de nicht verfolgen. Und auch die Seiten seite1.de und page2.com würden also auch nicht mit in den Index aufgenommen?
Was passiert aber mit der Seite beispiel.de selbst?
Ich würde mich über Antworten freuen.

Vielen Dank

Anthony   
29. August 2007, 21:51

Hallo,
Habe ich das Problem bei Google richtig verstanden ?
Kann mir bitte jemand bestätigen?
Wenn ich z.B. eine Seite beispiel.de habe, auf der sich ein Link mit Nofollow-Attribut befindet (z.B. a href=“http://www.link.de/“ rel=“nofollow“>ein Link ).
Die Seiten seite1.de und page2.com sind nur über link.de erreichbar.
Google würde also den http://www.link.de nicht verfolgen. Und auch die Seiten seite1.de und page2.com würden also auch nicht mit in den Index aufgenommen?
Was passiert aber mit der Seite beispiel.de selbst?
Ich würde mich freuen

Marc   
15. November 2007, 21:10

Hallo Anthony,

mit beispiel.de passiert gar nichts. Veerbt nur eben keine Populariät. Deine restliche Ausführung stimmt.

Gruß

Holger   
29. November 2007, 19:12

Es geht doch einfach nichts über NORMALE Links.

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.

Kostenlosen Testaccount jetzt aktivieren

Aktiviere jetzt deinen kostenlosen Testaccount für die SISTRIX Toolbox. Garantiert ohne Kosten und unverbindlich. Jetzt aktivieren!