Meta-Element (Meta-Tag)

Bedeutung / Nutzen

Mittels Meta-Elementen, auch Meta-Tags genannt, lassen sich Informationen bereitstellen, welche einerseits ausschließlich von Webbrowsern interpretiert werden und andererseits ausschließlich von Suchmaschinen.

Es gibt eine Vielzahl von Meta-Element Attributen, wobei nur eine handvoll von Attributen rankingrelevant sind.

Markup im Quellcode

Metadaten werden im Quellcode eines HTML-Dokumentes wie folgt ausgezeichnet:

<elementname attribut="wert"></elementname>

Das Meta-Element mit dem Attribut “description” sähe wie folgt aus:

<meta name="description" content="Beschreibung der Seite">

Editor-Screenshot des Quellcodes eines HTML-Dokumentes mit Meta-Elementen verschiedenster Attribut-Typen:

Quellcode: HTML-Markup in einem Editor

Quellcode: HTML-Markup in einem Editor

Unterschiedliche Auszeichnung zwischen HTML- und XHTML-Markup

Wird ein XHTML-Doctype verwendet, so müssen meta-Elemente im Markup durch einen sog. “trailing slash”, einem Schrägstrich (/), geschlossen werden.

HTML Syntax

<meta name="description" content="Page description">

xHTML Syntax

<meta name="description" content="Page description" />

Richtigstellung

In der Webentwicklung unterscheidet man zw. Tags, Elementen und Attributen. Diese Begriffe werden nicht nur von Fachfremden und Neulingen gerne falsch gebraucht, so dass sich in Bezug auf das meta-Element der falsche Begriff des Meta-Tags schon fast etabliert hat – leider.

Korrekterweise sind Metadaten Elemente innerhalb des Kopf-Bereiches eines HTML-Dokuments. Es sind demnach meta-Elemente und keine Meta-Tags.

Related Topics

SEO-Themen von A bis Z