Was ist der Referral String?

Der Referral String wird von Google intern zur Datensammlung verwendet und wird nicht mehr an Webseiten übertragen, wie es in der Vergangenheit der Fall war. Heutzutage sehen Webseitenbetreiber lediglich, ob ein Besucher von Google kommt.


Bevor ein Nutzer von einem Google-Ergebnis auf die angeklickte Webseite (nehmen wir als Beispiel www.sistrix.de) gelangt, nutz Google während des Klicks das Ping-Attribut um eine Reihe an Informationen zu dem geklickten Link zu speichern. Hierbei handelt es sich um eine Anzahl an Informationen, die Google sagen wie gesucht und auf welches Ergebnis geklickt wurde.

Wenn ich zum Beispiel in einer Google suche nach SEO Tool auf das Ergebnis von SISTRIX klicke, wird folgende Information von Google gespeichert:

Der Referral String dient heutzutage nur noch der Datensammlung von Google. In der Vergangenheit hat Google weitere Informationen über den Referal String an Webseitenbetreiber übermittelt, dies ist jedoch nicht mehr der Fall.

Heutzutage findet sich lediglich die Information im Referer, dass der Besucher von https://www.google.com/ (oder .de/ etc.) stammt.