Der SISTRIX SEO-Newsletter: Jetzt anmelden!

Was sind Featured Snippets?

Google zeigt schon seit Jahren nicht mehr nur Werbung und organische Ergebnisse in der Suche. Es kommen immer wieder neue Formate dazu, die das Sucherlebnis verbessern sollen.

Bei den Featured Snippets, die Google im Deutschen „Hervorgehobene Snippets“ nennt, handelt es sich um ein Format, das dem Nutzer eine direkte, prägnante Antwort auf seine Frage gibt – und das direkt in den Suchergebnissen, sodass der Nutzer keine Website besuchen muss.

In diesem Artikel liefern wir euch eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen rund um das Thema Featured Snippets.

Was ist überhaupt ein Featured Snippet?

Wenn wir uns die erste Suchergebnisseite für die Frage „Was ist der Sichtbarkeitsindex“ anschauen, finden wir direkt ein Featured Snippet mit der Antwort auf unsere Frage:

Suchergebnisseite für die Suchanfrage "Was ist der Sichtbarkeitsindex". Als erstes wird ein Featured Snippet Kasten angezeigt.

Der Text wird dabei von Google direkt und automatisiert aus der im Snippet verlinkten Seite erstellt – in unserem Fall dem Ergebnis auf sistrix.de.

Das Spannende hierbei ist, dass dieses Snippet oberhalb der organischen Ergebnisse und direkt unterhalb des möglichen Werbeblocks (der in diesem Beispiel nicht vorhanden ist) angezeigt wird. Im Vergleich zu Universal-Search-Ergebnissen, verdrängt das Featured Snippet kein organisches Ergebnis. Deswegen ist bei Featured Snippets auch die Rede von Position Null.

Welche Featured Snippets gibt es?

In der freien Wildbahn können wir verschiedenen Featured Snippets begegnen, welche sich in drei Kategorien unterteilen lassen.

Text-Snippets

Das reine Text-Snippet haben wir in unserem ersten Screenshot schon gesehen. Daneben finden sich auch Textsnippets mit Bild:

Suchergebnisseite für die Suchanfrage "16 zu 9". Als erstes wird ein Featured Snippet Kasten angezeigt in dem, neben dem Text, auch ein Bild angzeigt wird.

Bei näherer Betrachtung lässt sich in den deutschen Sucherbenissen ein Trend erkennen, dass die meisten Text-Snippets aus Wikipedia-Einträgen erstellt werden.

Video-Snippets

Neben den Textsnippets zeigt Google zudem Videoergebnisse bei bestimmten Anfragen an. Ein Klick auf das Vorschaubild öffnet in diesem Fall die verlinkte Seite.

Suchergebnisseite für die Suchanfrage "iphone x unboxing". Als erstes wird ein Featured Snippet Kasten angezeigt in dem ein Video auf Youtube gezeigt wird.

Bei den für Deutschland ausgewerteten Video-Snippets haben wir fast ausschließlich (> 99 %) Ergebnisse von Youtube angezeigt bekommen.

Listen- & Tabellen-Snippets

Bei manchen Abfragen entscheidet Google, dass ein Text die Anfrage nicht so gut beantworten kann wie eine Auflistung oder Tabelle. In diesen Fällen kann Google diese aus dem Text erstellen, auch ohne eine Ausweisung der Informationen über strukturierte Daten.

Suchergebnisseite für die Suchanfrage "ei kochen". Als erstes wird ein Featured Snippet Kasten angezeigt in dem ein eine Auflistung steht.

Die Listen können, wie in diesem Fall, auch ein Bild enthalten.

Bei den Tabellen kann ein Ergebnis dann so aussehen:

Suchergebnisseite für die Suchanfrage "gutscheincode amazon". Als erstes wird ein Featured Snippet Kasten angezeigt in dem eine Tabelle abgedruckt ist.

Es ist durchaus möglich, dass Google auch Werbeblöcke mit anzeigt. Diese werden weiterhin oberhalb der Position Null angezeigt.

Zudem ist es nicht unüblich, dass ein Featured Snippet nicht aus der Seite auf Position 1 generiert wird, sondern aus einer anderen Domain in den Top-10.

Wie kann ich so ein Snippet erstellen?

Kommen wir nun zur wichtigsten Frage. Wie komme ich in den Genuss eines solchen Snippets für meine Domain?

Die ernüchternde Antwort lautet: Google entscheidet eigenhändig, bei welchen Suchanfragen ein Featured Snippet angezeigt und welche Domain dafür verwendet wird.

In den Search Evaluator Guidelines gibt Google jedoch einen Hinweis auf Suchen, die sich für ein Featured Snippet eignen. Als Teil der „Know“-Suchintention definiert Google die Untergruppe „Know Simple“ als Antworten, die „korrekt und umfänglich, in 1-2 Sätzen oder einer kurzen Liste, auf dem Bildschirm eines Mobiltelefons Platz haben“.

Es gibt jedoch eine Möglichkeit, Google zu bitten, die eigene Seite nicht für ein Snippet zu nutzen – indem ihr ein <meta name=“googlebot“ content=“nosnippet“> in den Header der Seite setzt. Jedoch gibt es verständlicherweise keine Auszeichnung, die Google dazu zwingt ein Featured Snippet zu erstellen.

Google zeigt besonders bei den Tabellen, dass die Informationen nicht strukturiert vorliegen müssen, jedoch helfen HTML-Auszeichnungen für Tabellen und Listen.

Featured Snippets und die Sprachsuche

Ein sehr wichtiger Aspekt der Featured Snippets, besonders der Textboxen, ist ihre Verwendung in der Google-Sprachsuche. Bei einer gesprochenen Anfrage in Google Home, wird auch die Antwort sprachlich wiedergegeben. Hierbei werden nicht 10 Ergebnisse vorgelesen, sondern der Nutzer erhält eine Antwort. Vorrausgesetzt, die Frage erlaubt die Beantwortung in dieser Form.

Diese Antworten stammen ebenfalls aus den Featured Snippets und ermöglichen es, auf sprachgesteuerten Geräten, das einzige Ergebnisse für eine Suchanfrage darzustellen.

Unterscheidung zwischen Featured Snippets und der Onebox?

Bei Video-Ergebnisen kann es möglicherweise zu Verwirrungen kommen, da Google dort nicht nur Featured Snippets ausspielt. Schauen wir uns das Ergebnis der Suche nach Depeche Modes „Enjoy the Silence“ an. Wir bekommen folgendes Ergebnis:

Suchergebnisseite für die Suchanfrage "enjoy the silence". Als erstes wird eine Knowledge-Graph Box angezeigt in dem das Video auf Youtube verlinkt ist, die Lyrics angezeigt werden können und Informationen zum Interpreten, dem Album, dem Veröffentlichungsdatum und weiteren Informationen zu sehen ist.

Auf den ersten Blick könnte man auch hier von einem Featured Snippet ausgehen. Es fällt jedoch auf, dass dieses Ergebnis eine Reihe weiterer Informationen über das Video zur Verfügung stellt: Liedtexte, Künstler, Album, Veröffentlichungsdatum und Cover-Versionen werden direkt unterhalb des Videolinks angezeigt.

Bei diesen Informationen handelt es sich nicht um Daten auf der verlinkten Seite selbst, wie es bei einem Featured Snippet der Fall wäre, stattdessen stammen diese Entitäten aus Googles Knowledge-Graphen. Es handelt sich also um eine Google Onebox, die von ihrer gewohnten Position rechts neben den Ergebnissen nach oben gewandert ist.

Weitere Informationen

Google: Hervorgehobene Snippets in Suchergebnissen

Ähnliche Beiträge