Google Algorithmus Update oder (nur) Data-Refresh

Die Domain klinikbewertungen.de hat in den letzten 5 Jahren mit großer Zuverlässigkeit auf (fast) jedes Google Core Update reagiert: mal ging es hoch, mal ging es runter. Es gab jedoch immer eine Reaktion.

Zu den großen Sichtbarkeitsveränderungen dieser Domain in den letzten Wochen gab es interessanterweise allerdings keine offizielle Update-Ankündigung von Google. Wie passt das zusammen?

Dass diese Veränderungen ihre Ursache nicht in Umstellungen der Domain haben, sieht man daran, dass andere, thematisch ähnlich gelagerte Domains zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls massiv Sichtbarkeit gewonnen oder verloren haben.

Die Lösung liegt vermutlich in der Abgrenzung von Core Update zu Data Refresh. Während bei einem Algorithmus-Update verändert wird, wie einzelnen Ranking-Faktoren gewichtet werden, geht es bei einem Data Refresh “nur” darum, die Daten für den Algorithmus aufzufrischen.

Auch wenn Google viele Daten fast in Echtzeit in die Suche einspielt, gibt es immer noch Daten, die in Intervallen, nach umfassender Verarbeitung, eingespielt werden. Das Vertrauen von Google in eine Domain scheint auf solchen Daten zu beruhen.

Besonders bei Inhalten aus dem YMYL-Umfeld (Your Money, Your Life) stellt Google hohe Anforderungen an die Vertrauenswürdigkeit der gesamten Domain. Ist das Vertrauen nicht mehr hoch genug, verliert die gesamte Domain Rankings bei fast allen Keywords.

Im täglichen Sichtbarkeitsindex sieht man sehr gut, wie die Sichtbarkeit von klinikbewertungen.de zwischen zwei Niveaus pendelt: beim oberen Wert vertraut Google der Domain auch für die meisten generischen Begriffe, beim unteren Wert fehlt dieses Vertrauen.

Liest man Vertrauen und Google in einem Satz, ist die Abkürzung E-A-T nicht weit. Sie steht für Expertise, Autorität und Trust und erklärt, wie Google das Vertrauen in Domains feststellt. Leider ist Google bei den konkreten Faktoren wenig auskunftsfreudig, daher hier nur Vermutungen:

Positiven Einfluss auf diese Faktoren haben vermutlich:

  • Bekanntheit des Autors: ist der Inhalt von einer Person oder Institution, die in der Vergangenheit in diesem Themenbereich bereits anerkannt war?
  • Qualität und Quantität der Backlinks: verlinken andere vertrauenswürdige Seiten auf die Domain und empfehlen die Inhalte damit oder fehlen solche Links? Hier zählt Qualität vor Quantität.
  • Häufigkeit und Kontinuität von Suchen nach der Marke: wird die Domain/die Marke bei Google selber gesucht? Ein deutliches Zeichen, dass die Marke Vertrauen bei den Nutzern geniest.
  • Nutzerverhalten in den Suchergebnissen:  weicht das Nutzerverhalten in den SERPs für eine Domain stark vom Durchschnitt ab? (vielleicht nicht als direkter Rankingfaktor, aber doch als Inputfaktor für ML-Algorithmen)

Während die Neubewertung dieser Faktoren in den letzten Jahren oft mehrere Monate gedauert haben und man SEO-Erfolg daher erst mit einiger Verzögerung sehen konnte, scheint Google das Update-Tempo jetzt deutlich angezogen zu haben.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag.
Du musst angemeldet sein um Kommentare schreiben zu können.