Google schreibt jetzt eigene Knowledge Panels

Die Inhalte in den Knowledge Panels kamen bislang immer von Dritten: häufig waren es Auszüge aus Wikipedia, manchmal auch von anderen Domains – aber immer mit Link zu diesen Quellen.

Für manche Suchbegriffe wie beispielsweise “london”  ist Google jetzt dazu übergegangen, eigene Texte zu schreiben. Als Urheber am Ende des kurzen Textes wird nur noch “Google” genannt.

Diese bislang noch recht begrenzten Tests sind auch bereits im deutschsprachigen Interface zu sehen. Ob die Texte von Menschen geschrieben werden oder maschinell erstellt werden, ist unbekannt.

Auch bei den Featured Snippets deuten sich Änderungen an. So haben Nutzer (Twitter: @vladrpt) im englischsprachigen Bereich gesehen, dass Google bei vergleichenden Keywords mehrere Quellen in einem Featured Snippet zusammenzieht.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Sertac Demircan   
1. Mai 2022, 21:03

Danke für die Info. Google nimmt immer mehr selbst ein. Mal sehen ob es dann noch leichte know simple eingenommen werden können oder ob es nur um wichtige Keywords geht.

Du musst angemeldet sein um Kommentare schreiben zu können.