Google bestätigt: Core Web Vitals ab Juni 2021 ein Rankingfaktor

Bereits im Mai 2020 hat Google angekündigt, dass mit einem Page Experience-Update auch die Ladezeiten von Webseiten ein offizieller Rankingfaktor werden. Heute hat Google das konkrete Datum bestätigt: Mai 2021. Das Update wurde auf Mitte Juni 2021 verschoben.

Google hat versprochen, das Page-Experience-Update mit sechs Monaten Vorlauf anzukündigen. Und genau das hat man im November 2020 in einem offiziellen Blogpost gemacht: Damals hieß es noch im Mai 2021 würden die Core Web Vitals zum offiziellen Rankingfaktor in den Google SERPs.

Diese sechs Monate hören zwar erstmal großzügig an, können je nach Größe und Komplexität der Seite jedoch schnell knapp werden. Wir selber haben hier auf unserer öffentlichen Website, die auf einem WordPress-System basiert, einige Wochen investieren müssen, um ordentliche Werte zu erreichen.

Update vom 24. April 2021: Offenbar hat Google festgestellt, dass viele Webseiten noch nicht ausreichend auf das Update vorbereitet sind und räumt allen Webseitenbetreibern durch die Verschiebung des Page Experience Updates auf Mitte Juni 2021 sechs zusätzliche Wochen für Verbesserungen ein. Außerdem wurde verkündet, dass das Update nicht vor Ende August vollständig ausgerollt sein wird.

Gute Seiten werden in den SERPs gekennzeichnet

Neben dem konkreten Datum gibt es in dem Blogbeitrag aber auch noch eine weitere, neue und interessante Information. Und zwar plant Google, dass Seiten, die die Core Web Vitals erfüllen, in den SERPS hervorgehoben werden:

Visual indicators on the results are another way to do the same, and we are working on one that identifies pages that have met all of the page experience criteria. 

Zwar gibt es noch keine Beispiele dazu, wie das aussehen kann. Die Idee ist aber spannend und könnte, neben dem Einsatz als Rankingfaktor, eine weitere Motivation für Seitenbetreiber sein, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Neuer Bericht zum Verhalten von Seiten

Gemeinsam mit der Verschiebung des Updates wurde ein neuer „Page Experience Report“ in der Search Console vorgestellt. Der neue „Bericht zur Seitenerfahrung“ soll laut Google „mehr umsetzbare Erkenntnisse liefern“ und kombiniert den bestehenden Core Web Vitals-Bericht mit anderen Komponenten der Page Experience Signale, wie HTTPS-Sicherheit, Abwesenheit von aufdringlichen Interstitials, Safe-Browsing-Status und Mobilfreundlichkeit.

Screenshot des neuen „Page Experience Reports“ aus Googles Blogbeitrag vom 19. April 2021

Der neue Bericht liefert einen schnellen Überblick über die Seitenerfahrung mit dem Prozentsatz der URLs mit gutem Seitenerlebnis und Impressionen im Zeitverlauf. Von dort aus lassen sich die Detailreports zu den Core Web Vitals, Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten, Sicherheitsproblemen, HTTPS sowie der Nutzerfreundlichkeit von Werbeanzeigen aufrufen.

Was jetzt zu tun ist

Die Zeit läuft also. Wir haben bei SISTRIX in den letzten Monat viel zu dem Thema veröffentlicht und auch in unserer Software alle notwendigen Grundlagen geschaffen, um die Core Web Vitals zu optimieren. Wenn du jetzt also in die Optimierung einsteigen willst, hier unsere Inhalte rund um das Thema:

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Ramon   
11. November 2020, 21:38

Na ja, nicht wirklich überraschend, dass das mal offiziell wird. Pagespeed war schon immer ein wichtiges Thema und google hat jetzt einfach definiert, welche Speed-Werte in einen Rankingfaktor einfließen

Dominik Stein   
12. November 2020, 16:04

6 Monate Vorbereitung sind noch eine ganze Weile und auch in der Zwischenzeit wird es insbesondere für die WordPress Community sicherlich einige nützliche Tools geben, die bei der Optimierung sehr viel Arbeit abnehmen oder gar erledigen. Richtig interessant wird es erst dann, wenn wir genau sehen können, wie groß der Einfluss auf die Sichtbarkeit einer Webseite sein wird.
Man möchte meinen, dass es eine gravierende Anpassung sein wird nachdem Google sich so oft bereits dazu geäußert hat, aber irgendwie erinnert das Ganze auch an das damalige Mobilegeddon oder Mobile First Indexing, das letztlich nicht so eine große Wirkung auf die meisten Webseiten hatte. Spannend bleibt es trotzdem.

Dominik   
12. November 2020, 21:47

Vielen Dank für das Update, Johannes. Ich bin sehr gespannt, was sich Google da überlegt hat und wie das dann nächstes Jahr aussehen wird.

Bleibt spannend!

Viele Grüße
Dominik

HnpWebdesign   
16. November 2020, 14:47

Ich denke, Onpage wird trotzdem keine Stärke im Gegenzug zu Offpage bringen. Ich habe es leider schon zu oft gesehen, dass stark Onpage optimierte Webseiten ( ob Ladezeiten oder Content) keine Chance gegen Webseiten mit starken Backlinks haben.

Leon   
20. November 2020, 16:17

Danke für die Zusammenfassung des Updates! Der Countdown läuft… Ich bin gespannt welche Auswirkungen sich in 6 Monaten abzeichnen werden und wie gravierend sich das Update auswirkt.

Wie kann man Google Rankings mit SEO verbessern?   
21. November 2020, 10:16

[…] Core Web Vitals sind ab Mai 2021 ein Ranking-Faktor, das schreibt SISTRIX in seinem Beitrag zu den Core Web Vitals […]

Besa   
25. November 2020, 12:06

Danke für Dein Beitrag Johannes. Dürfen gespannt sein welche weiteren SEO-Trends im Jahr 2021 uns erwarten.

David Wagner   
27. November 2020, 00:21

Klasse Beitrag. Kurz und kompakt dargestellt. Schauen wir mal ob es wirklich so große Auswirkungen haben wird. Ich denke ja eher es wird sich nicht groß was ändern.

Mehmet   
27. November 2020, 08:43

Danke für die Zusammenfassung des Updates! Der Countdown läuft… Ich bin gespannt welche Auswirkungen sich in 6 Monaten abzeichnen werden und wie gravierend sich das Update auswirkt.

Dieter Wiemkes   
30. November 2020, 19:05

Das ist somit ein weiterer Grund, sich mehr mit der vorteilhaften Erstellung von Seiten in statischem HTML zu befassen. (Im Link oben: 9 Nachteile für CMS, zusätzlich 9 Vorteile für statisches HTML.)
Den Artikel habe ich selbstverständlich unter Punkt 2.5 verlinkt.

Du musst angemeldet sein um Kommentare schreiben zu können.