Google Caffeine ist live

Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.
9. Juni 2010 8 Kommentare

Es hat doch deutlich länger gedauert, als ursprünglich angekündigt: Google hat laut eigener Angaben nun seine neue Infrastruktur fertiggestellt und auf die auslieferndes Datencenter überspielt. Unter dem Namen „Caffeine“ sorgt die neue Basis in Zukunft dafür, dass neue Inhalte schneller gecrawled, indexiert und so auch gefunden werden können.

Vor einigen Monaten habe ich auf der Campixx einen Vortrag zu dem Thema gehalten und geraten, in welche Richtung die Reise mit Caffeine geht. Rückblickend lag‘ ich mit meinen Annahmen nicht komplett daneben – mit Caffeine rückt Google vom Konzept der statischen Indexe ab, die in regelmäßigen Intervallen erneuert wurden. Der ein oder andere wird sich noch daran erinnern, dass es bei Google lange sogar in den SERPs einen Hinweis darauf gab, dass die gefundenen Seiten aus dem „Supplemental Index“ kommen, also nicht unbedingt brandaktuell sind. Mit Caffeine kann Google neue Inhalte nun direkt in den Index einspielen.

Auch, wenn Google betont, dass sich am Ranking (vorerst) nichts ändert, kann ich mir doch einige Auswirkungen vorstellen: dadurch, dass der neue Index mal wieder gewachsen ist, werde zahlreiche Signale neue Werte ergeben. Das kann in einigen Fällen dazu führen, dass es für einzelne Domains und Seiten zu Verschiebungen kommt. Ebenfalls glaube ich nicht, dass Google die zahlreichen neuen Möglichkeiten von aktuelleren Signalen für das Ranking auf Dauer ungenutzt lassen wird – schauen wir mal, was die Zukunft bringt.

9. Juni 2010, 11:44

Es ist soweit: Gestern ging Google’s neues Indexierungssystem Caffeine an den Start. Google Caffeine verspricht 50 Prozent aktuellere Suchergebnisse im Vergleich zur alten Suche. Egal ob News, Blogs oder auch Forenbeiträge – relevante Inhalte werden nun schneller in den Index aufgenommen und veröffentlicht.

10. Juni 2010, 11:48

Nach meiner Einschätzung wird durch Caffeine ein Teil der Universal-Einblendungen überflüssig. Das, was bisher in News oder Blogs gelistet wurde (bzw nur dort gelistet werden konnte), kann nun in der Liste der organischen Serps angezeigt werden. Ich vermute, dass die News- und Blogs-Boxen demnächst abgeschraubt werden. Und daraus ergibt sich natürlich die höchst spannende SEO-Frage: …

10. Juni 2010, 15:23

Und was meint Ihr wie die Komponente Echtzeit damit
berücksichtigt wird?

10. Juni 2010, 17:35

@Schulze:
lies doch mal „…dass der neue Index mal wieder gewachsen ist, werde zahlreiche Signale neue Werte ergeben. Das kann in einigen Fällen dazu führen, dass es für einzelne Domains und Seiten zu Verschiebungen kommt. Ebenfalls glaube ich nicht, dass Google die zahlreichen neuen Möglichkeiten von aktuelleren Signalen für das Ranking auf Dauer ungenutzt lassen wird – “

@Topic:
Interessant wird es vorallendingen für das SEM. So kann mit Adwords viel leichter auf hochaktuelle Themen reagiert werde. Denke das es unter anderem ein Faktor für Googles Einführung von Caffeine war.

11. Juni 2010, 11:09

Google Caffeine ist wohl tatsächlich mit einem Realtime-Index ausgestattet, allerdings einem mit Privilegien für bestimmte Anbieter: Der eben veröffentlichte Beitrag auf wordpress.com war innerhalb einer Minute (!) im Index und sogar sofort unter einschlägigen Suchbegriffen anstatt nur über den site-Operator aufzufinden. Handbetrieb mit einer lokalen Installation hat es da offenbar schwerer gegenüber, denn der fast zur selben Zeit publizierte Beitrag zu »Google Caffeine mit Realtime-Index« kann da nicht mithalten.

13. Juni 2010, 11:17

Also, Ich finde das neue Caffeine sehr gut. Die Ergebnisse werden wirklich deutlich schneller Angezeigt und Seiten, die Ich gerade mal 1 Woche Online gesetzt habe, wurden auch schon Indexiert. Super Sache Caffeine. Blos mich nerft jetzt am Startbildschirm von google, das riesenwallpaper als Hintergrund genutzt werden, da sollten sie etwas sparsamer mit sein 🙂

Mfg

15. Juni 2010, 07:40

Bedeutet das auch, daß Google neuerkannte Links sofort ins Ranking einfließen läßt? Evtl. natürlich mit einem temporären Abschlag um Spam zu vermeiden?

3. April 2011, 11:48

Änderungen hat denke ich jeder bereits zu spüren bekommen. So sind meine Blog beispielsweise von PR 4 auf einen PR2 gesunken. Anfangs war ich noch ziemlich frustriert, aber mittlerweise habe ich es angenommen. Man kann ja nichts machen. Bleibt nur zu hoffen, dass man seinen PR auch irgendwann wieder bekommt. Im nächsten Ranking!!