Google Core Update Januar 2020: erste Daten und Analysen

Johannes Beus
Johannes Beus
16. Januar 2020
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Diese Woche hat Google das erste große Core Update des Jahres in die freie SERP-Wildnis entlassen. In den Rankings zeigen sich bereits frühe Reaktionen. In diesem Beitrag erfährst du alles zum Google Core Update Januar 2020, zu Gewinnern und Verlierern und Auffälligkeiten.

Vor ein paar Jahren hat Google begonnen, relevante Updates des Google Algorithmus offiziell zu bestätigen. Mittlerweile kündigt Google diese Update sogar vorher an. So hat bereits am Montagabend hat der offizielle Google-Twitteraccount @searchliaison geschrieben:

Kurz später folgte dann die Bestätigung, dass das Update ausgerollt wurde. Üblicherweise dauert es ein wenig, bis sich danach Veränderungen in den Suchergebnissen messen lassen. Durch die täglich aktualisierten Sichtbarkeitsdaten in der Toolbox konnten wir am Mittwoch erste geringe und heute schon deutlich sichtbare Verschiebungen messen.

Was ist ein Google Core Update?

Google hat eine lange Historie großer Google Updates. In den letzten Jahren ist Google dazu übergegangen, diese nicht mehr individuell zu benennen, sondern gesammelt als “Core Update” zu bezeichnen. Während Google jedes Jahr viele hunderte, vielleicht sogar tausende kleine Änderungen am Algorithmus vornimmt, sind die Core Updates jene, bei denen die organischen Rankings vieler Webseiten betroffen sind.

Leider äußert sich Google nur sehr allgemein und wenig hilfreich zu den Hintergründen und Zielen von Core Updates. Außer einem (natürlich richtigen) “erstelle Webseiteninhalte, die Besucher lieben”, ist der Hinweis von Google auf die Search Quality Rater Guidelines als Richtschnur noch am konkretesten.

Wie groß sind die Auswirkungen?

Wir gehen davon aus, dass Google auf Basis von Machine-Learning-Technologie bei diesen Core Updates das Vertrauen der Suchmaschine in ganze Domains neu justiert. Je wichtiger Vertrauen und Glaubwürdigkeit in der Branche der Domain ist, desto größer sind die potentiellen Auswirkungen, wenn Google diesen internen Wert anpasst. Sehr gut sieht man das im Gesundheits- und Finanzbereich – diese sind seit Anfang an von Core Updates überproportional stark betroffen.

Mit den letzten Core Updates hat Google den Kreis betroffener Themen und Branchen ausgeweitet. Auch bei diesem Update zeigt sich dieser Trend: dass mit der Wirtschaftswoche und dem Manager Magazin zwei inhaltlich ähnliche, vom Aufbau und CMS aber grundunterschiedliche Domains betroffen sind, unterstützt diese Theorie. In den täglichen Sichtbarkeitsindex-Daten der Toolbox siehst du erste Auswirkungen mit Datum von Mittwoch, die großen Veränderungen ab heute (Donnerstag, 16.01.)

Welche Domains haben gewonnen?

Durch die domainweite Neuberechnung des Google-Vertrauens gibt es sowohl Gewinner als auch Verlierer bei den Core Updates: entweder ranken alle Inhalte besser als zuvor oder sie werden ein paar Positionen nach hinten durchgereicht. Hier als Tabelle einige beispielhafte Gewinner:

Google Core Update Januar 2020: Gewinner
DomainSI 09.01.SI 16.01.Veränderung
gelbe-liste.de3.9910.93173.67%
leading-medicine-guide.de3.586.9193.02%
fitbook.de2.594.4973.16%
deinhandy.de8.7415.1072.80%
airliners.de5.238.6565.49%
vitanet.de2.764.5263.71%
schlagerplanet.com3.655.3045.24%
zooplus.de26.7538.8245.11%
astrozeit24.de3.725.3343.36%
gamepedia.com3.394.8242.31%
smallpdf.com3.034.2740.87%
wunderkarten.de11.6216.1739.17%
apotheke.de3.144.3438.35%
liportal.de2.944.0638.25%
dictionary.com4.846.6837.93%
my-spexx.de2.793.8537.65%
schuhcenter.de6.739.2637.61%
gruenderlexikon.de4.516.1937.15%
augen-lasern-vergleich.de7.229.8736.74%
baufi24.de5.137.0036.53%

Neben den erwarteten Domains aus dem Gesundheitsbereich (habe ich schon erwähnt, dass Google selber gerüchteweise etwas in der Richtung plant?) finden sich unter den Gewinnern auch Onlineshops wie Zooplus oder Schuhcenter.de.

Welche Verlierer gibt es?

Wo es Gewinner gibt, muss es auch Sichtbarkeitsverlierer geben. Die folgenden, beispielhaften Domains haben in den letzten Tagen spürbar an Google-Sichtbarkeit in Deutschland verloren:

Google Core Update Januar 2020: Verlierer
DomainSI 09.01.SI 16.01.Veränderung
spiele-umsonst.de14.205.94-58.17%
anwalt.org11.257.75-31.10%
astroportal.com19.1613.64-28.84%
wiwo.de47.0836.58-22.31%
fotoparadies.de17.4513.57-22.23%
pharmazeutische-zeitung.de19.6915.33-22.14%
krebsgesellschaft.de21.8917.30-20.96%
doccheck.com78.2362.08-20.64%
aerzteblatt.de63.7150.84-20.21%
edeka.de25.2820.36-19.46%
bauen.de18.7315.11-19.32%
ze.tt12.6410.22-19.18%
waz.de33.0926.86-18.83%
springlane.de11.259.15-18.63%
gabler.de85.9070.24-18.23%
pharmawiki.ch32.5026.64-18.03%
bravo.de16.4213.48-17.91%
it-business.de13.0510.72-17.85%
zinsen-berechnen.de17.4014.35-17.56%
autozeitung.de30.1124.91-17.27%

Auch in der beispielhaften Liste von Verlierer Domains des Google Core Updates Januar 2020 finden sich wie erwartet viele Domains aus dem Gesundheits- und Finanzumfeld. Neben Domains, deren Inhalte zumindest nicht allen Qualitätserwartungen entsprechen, sind auch renommierte Publikationen und Vereine vertreten. Aber das ist offenbar der Unterschied zwischen der menschlichen Einschätzung von Inhalten sowie der computererzeugten, datenbasierten Qualitätsbewertung.

Fazit

Google bleibt seiner Linie bei diesem Core Update treu: Domains, die sich inhaltlich mit YMYL (Your Money, Your Life)-Themen betreffen, werden vom Suchalgorithmus neu bewertet und gewinnen oder verlieren in ihrer Gesamtheit an Sichtbarkeit. Domains, die bereits früher von solchen Updates betroffen waren, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, erneut betroffen zu sein. Die absoluten Schwankungen werden mit jedem Update offenbar geringer: Google ist sich seiner Einschätzung mittlerweile häufig sicher und weicht nicht mehr so stark von der letzten Einschätzung ab.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
David   
16. Januar 2020, 09:55

Ziemlich spannend das ganze zu verfolgen. Es scheint auch als Google wieder am Design der Suchergebnisse gedreht. Die URLs werden jetzt (zumindest bei mir) über dem title angezeigt. Außerdem steht vor jeder URL das Fav-icon.

Ich persönlich empfinde das als ziemlich unübersichtlich und hoffe das es ein Testlauf bleibt. Außerdem ist mir aufgefallen das bei großen Seiten nun immer unter dem eigentlich Suchergebnis auch zwei boxen mit News oder weiteren Inhalten angezeigt werden. Damit hat für mich Seite 1 – Platz 1 bei Google nochmal eine viel größere Bedeutung, da die anderen Suchergebnisse immer weniger wahr genommen werden.

Die Rankings diverse Seiten schwanken ja noch ganz schön. Ich bin mal gespannt wie die Gewinner / Verlierer – Statistik nach ein paar weiteren Tagen / Wochen aussieht. Es tut sich ganz schön was im Google-Land.

Viele Grüße

David

Google Core Update 2020 - YEP Agentur   
16. Januar 2020, 10:37

[…] Quelle: SISTRIX […]

Markus   
16. Januar 2020, 15:13

Man sieht deutlich, anhand dieses Core-Updates, dass Google seiner eingeschlagenen Linie treu bleibt. Vor allem wer im Gesundheits- und Finanzbereich aktiv ist, muss sowohl On- wie OffPage alles daran setzen, einen starken Trust und eine gute Reputation aufzubauen.

Auch zählt die alte Wahrheit, dass (guter) Content King ist, wieder mehr – so wie das schon mal der Fall gewesen ist. Wer hingegen Content ohne hohen Mehrwert publiziert und lieber in teure Backlinks investiert, als für zufriedenen Nutzer zu sorgen, hat nicht mehr so leichtes Spiel wie bisher.

Spannend wird es zu beobachten, wie stabil die Rankingänderungen sind und ob bzw. wann Google wieder nachjustiert, was sie bisher noch nach jedem Core-Update getan haben.

Beste Grüße

Markus

Januar 2020 Core Update von Google | Algorithmus Kern Update   
16. Januar 2020, 18:09

[…] Bei den konkreten Ergebnissen von Sistrix fällt auf, dass Websites aus Medizin, Pharma und Finanzen deutliche Gewinner und Verlierer sehen. Das Unternehmen sieht Google dabei auf den Spuren früherer Core Updates. […]

Dominik   
17. Januar 2020, 00:43

Medic Update 09.18, Core Update 09.19 und nun 2020 die fast Retourkutsche für gelbe-liste.de und Abgleich der Verzeichnisentwicklungen (u.a. /produkte/ etc.) gibt spannende Ableitungen zum Update 🙂

Torsten   
17. Januar 2020, 08:21

Hallo Johannes, wow, es hat sich wirklich sehr viel in den Serps gedreht. Ich bin auch das erste Mal mit dem Gründerlexikon in einem Artikel (gottseidank als Gewinner) bei Dir gelistet. Schon interessant: Sichtbarkeitssteigerung etwa 37 %, Besuchersteigerung circa mehr als 30 %. Das deckt sich wirklich fast genau. Was kann man daraus ableiten?

Heiko   
17. Januar 2020, 13:57

Bei den Verlieren meint ihr nicht gabler.de, sondern die Subdomain https://wirtschaftslexikon.gabler.de/ right?!

Achim   
17. Januar 2020, 14:01

Also bei hat sich auch einiges getan aber völlig im Gegenteil als erwartet, meine vermutlichen Gewinner haben etwas eingebüßt und meine vermutlichen Verlierer sind aufgestiegen. Die Letzen 2 Jahre hat sich ein Core Update nicht so sehr ausgewirkt als diesmal.

Andreas   
17. Januar 2020, 14:06

Da muss ich meinem Kollegen Recht geben, unsere Shops haben da etwas gewonnen aber z. B. Gastgewerbe hat bei uns etwas eingebüßt Gastronomie ist unangetastet geblieben und Nischen Shops haben Profitiert. Na mal sehen ob in nächster Zeit etwas mehr Licht in das Core update kommt.

Ken   
17. Januar 2020, 22:40

Vielen Dank für die super einfache Aufklärung!!

Stephan   
21. Januar 2020, 11:38

Auf uns (Onlineshop im Bereich Kunsthandwerk) hat sich das Update ebenfalls merklich positiv und bei Konkurrenzshops negativ ausgewirkt.

Thomas   
22. Januar 2020, 08:43

Naja – Linie treu bleiben … wir hatte letztes Jahr im Gesundheitsbereich auf https://hund.info eher verloren – dieses Jahr gewonnen (was mich ja sehr freut ) Aber danke für die tolle Auswertung!

Denis   
22. Januar 2020, 23:35

Inwieweit Literatur- und Kulturwebseiten in den Gesundheits- und Finanzbereich fallen, erschließt sich mir noch nicht ganz. Allerdings hat meine relativ Traffic-Starke Seite schon ein wenig eingebüßt (ca. 10%) – das heißt weiter analysieren und daran arbeiten, damit am Ende etwas mehr Vertrauen vom Suchalgorithmus kommt.

Bernfried Rose   
23. Januar 2020, 13:37

Unsere Branche (Rechtsberatung) wird von den letzten Google-Updates ziemlich durchgeschüttelt. 2019 haben vor allem Rechtsportale und Legal Techs mit gutem Content-Marketing Sichtbarkeit und Traffic zulasten der klassischen Kanzlei-Websites ausgebaut.
Spürbare Veränderungen gab es auch für Kanzleien mit mehreren Standorten bei der lokalen Google-Suche.
Das Januar 2020-Update brachte aber wohl die stärkste Veränderung. Wir haben mit http://www.rosepartner.de auf einen Schlag 30% an Traffic gewonnen. Mal sehen, wer bei den Anwälten und sonstigen Rechtsdienstleistern zu den Gewinnern bzw. Verlierern zählen wird.

Jutta   
26. Januar 2020, 08:34

Wirklich spannend das alles zu beobachten. Letztlich kann man als einzelner nur zuschauen und sich von den Google Updates überraschen lassen.

Google Updates: Die wichtigsten Änderungen am Google Algorithmus   
30. Januar 2020, 17:03

[…] betroffen. Diese gewannen entweder deutlich an Sichtbarkeit oder verloren einige Positionen. Bei Sistrix wird vermutet, dass im Zuge des Updates die Vertrauenswürdigkeit der Domains neu bewertet wurde. […]

Jan Watermann   
31. Januar 2020, 18:22

Das war ein seltsames Google Update. Mit https://www.jan-watermann.de habe ich im Januar insgesamt 250% an Traffic gewonnen. Davon gab es einige wirklich verrückte Ausschläge in drei aufeinanderfolgenden Wochen zu einer bestimmten Uhrzeit. Drei Mittwoche in Folge ist der Traffic zwischen 9pm und 10pm um 30.000% bis 35.000% angestiegen.

Interessanterweise konnten alle Unterseiten insgesamt eine Verbesserung im Ranking erfahren.

Tristan Wegner   
1. Februar 2020, 22:02

Ich kann die Kommentare zum Thema Rechtsberatung nur bedingt nachvollziehen – wir haben tendenziell mit https://www.owlaw.de/ eher über das letzte Jahr an Sichtbarkeit verloren; diese ist auch im Januar nicht wieder zurückgekehrt. Mich würde ja auch einmal interessieren, ob die Rechtsberatung auch zu den YMYL Seiten zählt.

Matthias   
3. Februar 2020, 09:30

Bin ich der einzige, der den Verdacht hat, dass es sich hier um ein Backlink-Update handelt?

Martin   
3. Februar 2020, 10:03

Hmmm, mich würde mal interessieren, welche Auswirkungen das Verhalten hat, das „ich“ hier im Chrome Browser an den Tag lege.
ich orientiere mich seit Jahren fast ausschließlich am Nutzer und welche Signale er möglicherweise durch sie Browsernutzung hinterlässt…. und merke eigentlich kein einziges Core-Update. Bei keiner meiner Seiten.
Ich denke, es ist nicht nur für Google relevant. Auch (und vielleicht mehr noch) bei Suchmaschinen wie Amazon oder Ebay…..

Thilo   
3. Februar 2020, 22:26

Bin ich mal gespannt wie sich das entwickelt. Google will hat Seiten haben die guten Content liefern.

Marcel   
4. Februar 2020, 12:04

Hallo, ich bin der Besitzer der Seite die hier am meisten verloren hat bei dem Update. Mittlerweile ca 85~90% an Sichtbarkeit. Wer meine Achterbahnfahrten im Sichtbarkeitsindex betrachtet wird feststellen, bzw. ich kläre mal auf: 22.03.2010 Warnschuss wegen „schnellen Linkaufbau“. Fast exakt 1 Jahr später 21.03.2011. „automatische Abstrafung“ wegen Links bis fast 1 Jahr später 02.04.2012.

Am 31.03.2014 dann eine manuelle Abstrafung, wer hätte es gedacht wegen Links. Viele Links entfernen lassen und am Ende die restlichen alle Disavowed. Zum Ende des Jahres 2014 dann die Penalty geliftet bekommen und wieder neu gerankt.

Mitte-Ende des Jahres 2019 Umstellung auf HTTPS. Neue HTTPS-Seite hat kein Extra Disavow bekommen. Kleiner Knick beim Core Update im September 2019. Totalabsturz beim Core Update Januar 2020. Umstellung bis jetzt: Weniger Mobile-Werbung , mehr Angleichung des Design Mobile/Desktop, Keine Infinite-Scrolling mehr im Mobile, Disavow auch für die HTTPs-Seite gesondert eingestellt.
Da meine meisten Abstrafungen von Links her kamen und ähnliche brachiale Muster aufweisen, kann es damit zu tun haben. „Toxic Links“ ?? Vielleicht. Schauen wir mal wie es weiter geht beim nächsten Core-Update.

Jens   
5. Februar 2020, 07:50

wir haben auch einen kleines Plus zu verzeichnen. 🙂

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.

Kostenlosen Testaccount jetzt aktivieren

Aktiviere jetzt deinen kostenlosen Testaccount für die SISTRIX Toolbox. Garantiert ohne Kosten und unverbindlich. Jetzt aktivieren!