Google Core Update Recovery so nebenbei?

Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Google bemüht sich mal wieder, Verwirrung zu schaffen. Bislang war die Aussage zur möglichen Recovery nach einem Google Core Update klar: noch letzten Sommer hatte Google dazu in einem Blogpost geschrieben:

Broad core updates tend to happen every few months. Content that was impacted by one might not recover […] until the next broad core update is released.

What webmasters should know about Google’s core updates

Also: wer von einem der Broad Core Updates getroffen wurde, muss bis zum nächsten Update warten, bis es eventuell wieder nach oben geht. In den aktuellen SEO Office Hours weicht John Müller diese Aussage nun aber auf. Auf die Frage von Barry Schwarz antwortet er:

That can definitely happen. The important thing to know that if a site is negatively affected by a broad core update that it doesn’t mean you can’t do anything, that you have to wait it out.

Google Broad Core Updates Recoveries & How Google Reprocesses Core Update Scores

Die darauf folgende Irritation in der SEO-Branche und längliche Diskussionen zum Wahrheitsgehalt der Aussage führen natürlich zu keinem Ergebnis, sind aber (mal wieder) in den unterschiedlichen Perspektiven von SEOs und Google begründet:

Der SEO einer von einem Core Update getroffenen Seite spürt am nächsten Tag den deutlichen Sichtbarkeits- und Trafficverlust und möchte den ursprünglichen Zustand für seine Seite möglichst schnell wiederherstellen (=Recovery).

Für Google gibt es diesen ursprünglichen Zustand nicht mehr: der Algorithmus wurde weiterentwickelt (hoffentlich verbessert) und wird nicht mehr zum alten Stand zurück kommen. Sogenannte Data Refreshes (Aktualisierung der Daten ohne Anpassung des Algorithmus) erfolgen aber auch zwischen den großen Core Updates und natürlich können diese Data Refreshes dafür sorgen, dass sie die Sichtbarkeit einer Seite teilweise wieder erholt.

Meine Meinung: SEO-Branche und Google reden aneinander vorbei und beide haben aus ihrer Perspektive Recht: die großen Sichtbarkeitssprünge gibt es mit den Core-Updates aber auch zwischen den Core-Updates gibt es Gelegenheit, Rankings zu verbessern.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Avatar Johann   
15. September 2020, 16:51

Danke für den Post. Ich verstehe das Problem leider nicht ganz. Wenn ein SEO falsch optimiert hat und dadurch einen Sichtbarkeitsverlust erfährt, und dann den ursprünglichen Zustand betreffend Content wiederherstellt und Google die Seite neu crawlt, dann sollte doch trotz neuem Algorithmus zumindest ein Teil des Verlusts wieder gerettet sein, wenn der vorige Content eigentlich „gut“ war, oder?

Avatar Nina   
24. September 2020, 20:09

Zur Zeit ist das leider wenig nachzuvollziehen. Ist auch eine Menge alter Müll nach oben gespült worden. Viele Seiten die über Jahre vernünftig aufgebaut worden sind haben verloren. Eine Seite dich ich beobachte hat 80% des Traffics verloren.

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.