Google-SERPs: Längere Snippets, bessere Suchvorschläge

Johannes Beus
Johannes Beus
24. März 2009
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Google hat heute zwei Änderungen für einen Teil der SERPs angekündigt und auch direkt umgesetzt. Zum einen sollen die Snippets, also die Auszüge aus dem Seitentext in Zukunft länger als die bislang bekannten zwei Zeilen werden, wenn die Suchanfrage aus mindestens drei Worten besteht. Damit stellt man sich wohl auf die zunehmende Häufigkeit von Mehrwort-Suchanfragen ein – User, die so gezielt suchen, können vermutlich schon anhand eines möglichst aussagekräftigen Snippets entscheiden, ob der Treffer einen Besuch wert ist. Hier rechts im Screenshot sieht man das recht schön für die Suche [traumurlaub in wanne eickel süd].

Zum anderen sollen die Suchvorschläge, die es seit einiger Zeit bei vielen Keywords gibt, verbessert werden. Vor 3 Jahren hat Google „Orion“ gekauft – Ori Allon damals Verkäufer und Enwickler hat das Posting bei Google jetzt als „Technical Lead“ des Search Quality Teams verfasst. Bei Orion ging es darum, Beziehungen zwischen Worten zu verstehen. Der Begriff „Semantik“ ist mittlerweile richtig abgegriffen, aber trifft es hier wohl ganz gut. Und eine Weiterentwicklung dieser Technik kommt jetzt bei den Suchvorschlägen zum Zuge. Es werden jetzt auch Keywords und Keyword-Kombinationen vorgeschlagen, die einen inhaltlichen Bezug zur ursprünglichen Anfrage haben:


Von „immobilien bonn“ kommt Google so auf „wg zimmer bonn“. Schon recht nett und wird das Suchverhalten wohl weiter Richtung Long-Tail treiben.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
steffenHD   
24. März 2009, 17:46

? @sistrix: [Blog] Google-SERPs: Längere Snippets, bessere Suchvorschläge http://tinyurl.com/cl2c8v

marokus   
24. März 2009, 17:54

@sistrix RT Google-SERPs: Längere Snippets, bessere Suchvorschläge http://tinyurl.com/cl2c8v

pixelschrubber   
24. März 2009, 17:57

RT @sistrix: [Blog] Google-SERPs: Längere Snippets, bessere Suchvorschläge http://tinyurl.com/cl2c8v

Daniel_Amer   
24. März 2009, 18:18

http://tinyurl.com/cl2c8v – Google-SERPS für MehrwortSuchen werden genauer!

Lucian_Katzbach   
24. März 2009, 18:42

Googles Änderung an den SERPs http://tinyurl.com/cl2c8v erinnert an das Konzept „Fragen stellen“ von WolframAlpha http://tinyurl.com/c4zl8j

NerdInSkirt   
24. März 2009, 18:44

RT @sistrix Google-SERPs: Längere Snippets, bessere Suchvorschläge http://tinyurl.com/cl2c8v

chrheu   
24. März 2009, 22:26

Hochinteressanter Twitterspam. Kann man das ausblenden?

Johannes   
24. März 2009, 22:28

chrheu, hm ja find ich auch nicht gerade optimal so. Muss ich mir mal Gedanken zu machen.

polarity   
25. März 2009, 00:59

FR: Google-SERPs: Längere Snippets, bessere Suchvorschläge: Google hat heute zwei Änderungen für einen Teil d.. http://tinyurl.com/cl2c8v

polarity   
25. März 2009, 00:59

FR: Google-SERPs: Längere Snippets, bessere Suchvorschläge: Google hat heute zwei Änderungen für einen Teil d.. http://tinyurl.com/cl2c8v

Chris   
25. März 2009, 08:10

Moin,

das wird also noch richtig spannend 🙂

Mit dem Twitter-Zeugs solltest du dir wirklich was überlegen…sehr unschön so.

Cheers, Chris

Lucian Katzbach   
25. März 2009, 09:32

Die Frage ist: Lassen sich die Suchvorschläge irgendwie beeinflussen?
Vermutlich nicht. Aber wäre eine vielversprechende Feststellung.
Denn falls das möglich wäre, hätte man eine (begrenzte) Möglichkeit den Long Tail zu beeinflussen.

Beispielsweise erscheinen bei manchen Keywordkombinationen Suchvorschläge mit ausgewählten Städten. Die Qualität der Vorschläge ist tatsächlich nicht schlecht.

Beispiel:
Suche nach „freunde finden“

Verwandte Suchvorgänge:
freunde,
findenfreunde wiederfinden,
freunde finden hamburg,
freunde finden berlin,
wie findet man freunde,
brieffreunde,
keine freunde,
partnersuche,
personen suchen

Besonders interessant ist hier „keine freunde“.
Wenn man sich die Ergebnisse hierzu ansieht, könnten Sie u.U. tatsächlich für die jeweilige Person passen.

Grüße,

Lucian Katzbach

Stefan   
25. März 2009, 11:05

Johannes,
gibt es Informationen wie Google bei längeren Snippets mit Descriptions umgeht?

Werden für die Snippets dann
a) vorhandene kurze (weil bisher optimierte) Descr. genommen und um andere Textpassagen ergänzt?
b) vorhandene kurze Descr. gar nicht genommen, sondern nur von Google gewählte Passagen?
c) Längere (als die bisher optimierten) Descriptions genommen, auch wenn sie nicht alle (drei+) Wörter der Suchanfrage beinhalten?
d) Längere (als die bisher optimierten) Descr. genommen, wenn sie alle Wörter der Suchanfrage beinhalten?

Seomolo   
25. März 2009, 17:21

Wegen Twitter-Comments: Katastrophe…

Wegen den Google-News: 3 Zeilen, wie viele Zeichen sind denn das? Wohl schon mehr als 160 oder? Das dürfte für Leute, die auf jeder Seite eine passende Description angeben, dann ja nicht so viele Vorteile bringen. Im Normalfall beschränkt man sich hier ja auch 160 Zeichen…

Moritz   
25. März 2009, 23:37

Wanne-Eickel (auch Süd) ist immer eine Reise wert!

loptr   
26. März 2009, 15:12

Twitter: schalts ab 🙂
Bug: klick mal mittlere Maustaste auf Login 🙂

Thema: schade, bis jetzt hat man allen verklickert, dass die desc nicht länger sein sollte als die Länge des Snippets bei google. Was macht man nu? 😀

Stefan   
26. März 2009, 16:26

loptr,

genau das hatte ich gestern gefragt und auch die vier theor. Wege durch Google aufgemalt. Mich wundert es etwas, dass das Thema hier im Gegensatz zu Abmahnungsthemen so wenig Echo findet. CTR in den SERPs kann doch so langweilig nicht sein…

Fred   
1. April 2009, 15:51

hallo,

auch in der drirekten googleabfrage werden nun suchbegriffe vorgeschlagen. wie wird dabei die auswahl getroffen? zufall, klicks … ?

gruß
Fred

Christoph Breitling   
2. April 2009, 16:02

Meine Agentur arbeitet erstlinig mit Suchbegriffen mit einem Wort und das seit langem. Durch die Änderung ist der Traffic sichtbar um über 50 % eingebrochen.
Werden wohl wieder einige Arbeitsplätze dran glauben müssen…

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.