IndexWatch 11/2008

Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Der lausig kalte und selbst in Bonn schneereiche November ist vorbei, Zeit für die aktuellen IndexWatch-Zahlen. Zur Erinnerung: anhand der Zahlen aus der SISTRIX Toolbox stelle ich hier monatlich die Gewinner und Verlierer im Googleindex zusammen, ältere Postings gibt es unter dem entsprechenden Tag. Hier zuerst die Gewinner:

Gewinner

#DomainVeränderung
1hotelkatalog24.de+1.561,0%
2imdb.de+1.165,5%
3edelight.de+132,4%
4linkarena.com+87,6%
5dawanda.com+81,2%
6buchfreund.de+75,8%
7verivox.de+71,0%
8softguide.de+69,1%
9acont.de+64,5%
10shortview.de+63,6%
11drweb.de+60,5%
12favoriten.de+58,9%
13medikamente-preiswert-bestellen.de+54,4%
14abconline.de+53,5%
15auvito.de+51,7%

hotelkatalog24.de ist jetzt im Novemer nach längerer Schwächephase wieder auf dem Niveau angekommen, das die Domain bis Ende Juni dieses Jahres hatte. Längeres Aussitzen scheint sich hier also bezahlt gemacht zu haben. Imdb.de profitiert ganz klar davon, dass die IMDB (gehört mittlerweile (Danke, Jojo) seit 10 Jahren übrigens zu Amazon) die deutschsprachigen Inhalte nun auf der .de-Domain anzeigt und auch entsprechend dorthin verlinkt. Würde ich mal davon ausgehen, dass wir hier noch weitere Steigerungen in Zukunft sehen werden. Bei dawanda.com gibt es bereits seit Monaten ein schönes, organisches Wachstum, das im November offenbar spürbar an Fahrt gewonnen hat.

Verlierer

#DomainVeränderung
1automarkt-gebrauchtwagen.com-98,1%
2swoodoo.de-95,1%
3tripple.net-94,2%
4openphrases.com-92,5%
5xxxxxxx-xxxxx.de-83,0%
6tipp24.de-80,7%
7cosmoty.de-60,0%
8evendi.de-54,4%
9crazylifeblog.de-50,0%
10gmx.de-44,3%
11top-dsl.com-44,0%
12branchen-info.net-42,1%
13koeln.de-41,6%
14freepatentsonline.com-35,4%
15linx.de-33,1%

Bei den Verlierern sind diesen Monat recht viele „klassische“ SEO-Projekte vertreten. Beispielhaft möchte ich auf die automarkt-gebrauchtwagen.com (was für eine Domain) eingehen und den Absturz nachzeichnen. Bis in die Wochen vom 17.11. rankte die Domain mit einer Vielzahl von thematisch interessanten Keywords unter dem Top-10: Gebrauchtwagen, Automarkt, Autokauf und so weiter und dürfte damit ganz ordentlich interessanten (=monetarisierbaren) Traffic mitgenommen haben. In der Woche vom 17.11. auf den 24.11. war es dann vorbei damit. Ich habe in einem Posting zu Google Penalties vor ein paar Tagen schon mal die Verteilung der Keywordposition als recht guten Indikator für ein Problem mit Google gezeigt und auch bei dieser Domain ergibt sich so ein Bild. Waren vorher noch rund 30% aller Keywords dieser Domain auf der ersten SERP, sind es nach diesem Datum nahezu keine mehr. Interessant ist nun die Frage nach der Ursache: da die Seite nicht so wahnsinnig umfangreich ist und ich auf den ersten Blick keine gravierenden OnPage-Fehler entdecken konnte, die eine solche Penalty rechtfertigen würden, habe ich mir die Backlinks angesehen und bin dabei auf eine Vielzahl von Links gestoßen, die als Counter auf fremden Seiten saßen (Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3). Google hat im Webmaster-Blog vor einigen Monaten bereits einmal vor genau dieser Konstellation gewarnt, scheint so, als würde man dem jetzt auch Taten folgen lassen.

[Update 07.12.] Letzte Woche hat es noch drei weitere Domains des Betreibers, die nach selbem Schema „Linkbuilding“ betrieben haben, erwischt. Ich kann also nur dringend von derartigem Vorgehen abraten, wenn einem langfristige Positionen am Herz liegen.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Avatar tameco   
1. Dezember 2008, 14:13

…wie üblich höchst interessant. Vor allem die Analyse zu den schlechteren Zahlen bei „automarkt-gebrauchtwagen.com“ gefällt mir sehr gut.

Avatar Homer   
2. Dezember 2008, 08:18

Wenn das der Grund wäre für den Absturz, könnte ich ja jeden Konkurrenten mit solch einem Zähler auf hundert Satelittenseiten aushebeln.

Der Counter mag für die Linkgebende Seite schlecht sein, wie du ja selber schreibst, für die „automarkt-gebruachtwagen“, also die Link empfangende Seite darf das eigentlich keine Auswirkungen haben.

Avatar Johannes   
2. Dezember 2008, 09:00

Homer, sowohl Auto- als auch Counterseite gehören den gleichen Inhabern.

Avatar PSpax   
2. Dezember 2008, 12:48

Also rein theoretisch mache ich 10 nutzlose seiten und verlinke dort die HP meiner Konkurrenten?

Avatar Johannes   
2. Dezember 2008, 17:03

PSpax, nein eben nicht.

Avatar Martin   
3. Dezember 2008, 01:24

Johannes, die nutzlosen Domains gehören doch aber nicht den gleichen Inhabern. Das heißt dann doch, zur Sabotage brauchen nur zwei Services eines Inhabers miteinander verlinkt werden?

Avatar Rainer   
3. Dezember 2008, 11:19

@Johannes:
Wie siehst Du in diesem Zusammenhang die zahlreichen Pagerank-Dienste, die ja ebenfalls Links kassieren und als „Gegenwert“ nur eine Grafik mit dem grünen Ego-Balken liefern?

Avatar Johannes   
3. Dezember 2008, 11:06

Martin, zur Eigensabotage. Sowohl Counterservice als auch Autoseite gehört der gleichen Person, diese setzt den Counterservice jetzt zur (blöden) Manipulation der Backlinks der Autoseite ein. Google erkennt das und zieht die richtigen Konsequenzen. Wie man hier einer dritten Person schaden kann, sehe ich nicht.

Avatar Johannes   
3. Dezember 2008, 11:21

Rainer, solange der Link hinter der Grafik auf den PageRank-Dienst selber geht, sehe ich da kein Problem. Wenn der PageRank-Dienst allerdings noch einen Link auf andere Seiten mitliefert, wird das über kurz der lang zu Problemen führen.

Avatar Andre   
3. Dezember 2008, 12:21

Das heißt also im Umkehrschluß, wenn ich eine Grafik von Domain A mit einem Link von Domain B hinterlege, habe ich die Arschkarte gezogen. Woher will Google denn genau wissen, welche (gutgemeinten) Absichten der Coder hatte.

Avatar Johannes   
3. Dezember 2008, 15:13

Welche gutgemeinte Absichten könnte man haben, in einem Counter einen weiteren Link zu verstecken? Fällt mir ehrlich gesagt keiner ein – und wenn, dann gibt es ja das Nofollow-Attribut.

Avatar Marco   
3. Dezember 2008, 15:54

Also irgendwie werde ich aus deinem IndexWatch nicht Schlau! Entweder du machst Werbung für hotelkatalog24.de oder dein Werkzeug ist stärker als das von Google bzw. Alexa?! Bei denen gingst mit der Domain bergab???

http://trends.google.com/websites?q=hotelkatalog24.de&geo=all&date=all&sort=0
http://www.alexa.com/data/details/traffic_details/hotelkatalog24.de?q=

Avatar Johannes   
3. Dezember 2008, 15:56

Marco, bei Google-Trends sind die Daten von November noch gar nicht ersichtlich, bei Alexa kannst du den Anstieg gut nachvollziehen.

Avatar Marco   
3. Dezember 2008, 16:09

Ich bitte Dich! Wir wissen beide, das Alexa nicht mass aller Dinge ist, aber jemand der das Tool Jahrelang beobachtet bzw. nutzt, hat so einer art draht zu den Funktionen und kann Sie dementsprechend interpretieren. Wenn also bei Hotelsdingbums eine Steigerung von +1.561,0% vorhanden sein sollte, dann währe dies ganz sicher auch bei Alexa ersichtlich geworden – meinst du nicht?!

Avatar Johannes   
3. Dezember 2008, 16:30

Marco, Alexa misst den Traffic, ich messe die Sichtbarkeit im Googleindex. Wenn du davon ausgehst, dass die Seite auch durch andere Quellen Besucher erhält, so ist es nicht verwundlich, dass die prozentuale Steigung auf den Gesamttraffic geringer als bei meiner Betrachung ausfällt. Also einfach keine Äpfel mit Birnen vergleichen 😉

Avatar Mobile SEO   
3. Dezember 2008, 20:45

Das Problem ist doch, dass die Links, die über den Counter kommen, abgewertet wurden und die Portale anscheinend einen Großteil darüber generiert haben. So kann man also seiner Konkurrenz nicht schaden. Die Links werden einfach nicht mehr so hoch bewertet.

Avatar Angela   
3. Dezember 2008, 21:00

Schliesse mich da der Meinung von Mobile SEO an. Denke das dies möglicherweise dies erklären kann!

Avatar zrce   
4. Dezember 2008, 07:22

Welcher normale Nutzer verwendet denn die Alexa Toolbar?

Avatar Martin Rohrlack   
4. Dezember 2008, 17:25

Wie schon vor einigen Monaten (im Mai glaube ich) an http://telefon-spass.com/ zu sehen war geht google seit einiger Zeit gegen diese Art des Linkbuilding vor. War hier auch mal im Indexwatch zu sehen das die Domain komplett gekickt wurde.

Avatar Dominik   
15. Dezember 2008, 14:24

Hi,

erst einmal möchte ich dem Betreiber dieses Blogs für die umfangreichen Informationen danken.

Qualitativ mit Sicherheit einer der besten deutschen Blogbetreiber in diesem Metier. Wenn Ihr noch einen Mitarbeiter braucht, ich ziehe auch um !!! 😉

@zrce
Alexa Tracking war vor Jahren einmal direkt im M$ Win98 & folgenden OS vertreten. Ein nicht unerheblicher Teil (7 – 8%) der Internetuser nutzt diese Systeme bis heute. Meines Wissens nach gibt es ‚das‘ seit XP nicht mehr.

Gib mal bei BigG ‚alexa data miner‘ ein 🙂
Es gab damals einen riesigen Aufschrei in der Branche (Spyware Vorwurf etc.)

Die Alexa Daten sind daher m. E. nach ledglich als ‚Trend‘ zu sehen, die Alexa Toolbar wird halt hauptsächlich von Techies genutzt. Der ’normale User‘ weiß zumeist nicht viel damit anzufangen, bzw. kennt solcherlei Tools gar nicht, da gehe ich mit Dir konform.

Bei Traffic Messungen sollte man nicht vergessen:
Filme
Bilder
Dokumente
schlecht programmierte Seiten (hoher HTML Anteil, CSS im HTML Text etc.)
etc.

bringen viel Traffic. Häufig bringt ein Site-Relaunch weniger Traffic mit sich, da die Site verbessert wurde und erst einmal viele Links bei BigG fehlen, bzw. User ‚ihre‘ Seiten nicht (sofort) wiedererkennen und verlassen.

Seitenaufrufe im Verhältnis zu neuen/wiederkehrenden Benutzern sind i. m. h. o. die ‚echten‘ Bewertungskriterien. Darauf baut trends.BigG auf.

Gruß Dominik

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.