IndexWatch Juli 2017: Verlierer & Gewinner aus Österreich

Lisa Bastian
Lisa hat Sportmanagement im Bachelor und Business Management im Master studiert. Bei SISTRIX ist sie nun als Junior Country Managerin für die DACH-Länder verantwortlich.
Artikel teilen
10. August 2017 2 Kommentare

Sommerloch gleich Sichtbarkeitsloch? Wir haben uns auf die Fährten der .at Verlierer und Gewinner Domains in der Sichtbarkeit gemacht und für Euch die Top 10 ermittelt. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Tabellen.

Top 10 Verlierer aus Österreich

Top 10 .at Verlierer-Domains
#DomainVeränderung (%)
1apodirekt.at-92,35
2sportscheck.at-40,93
3spiels.at-40,70
4mercedes-benz.at-39,69
5intersport.at-36,82
6geizhals.at-34,39
7gameswelt.at-33,06
8firma.at-33,06
9cylex-oesterreich.at-32,02
10aida-cruises.at-31,43

Mit 92% Sichtbarkeitsverlust führt die apodirekt.at die Liste der Verlierer mit deutlichem Vorsprung an.

Sichtbarkeitskurve apodirekt.at

Der Grund liegt nicht etwa in einem vermasselten Relaunch oder gar einer Google Penalty, sondern dass die Pforten des im Jahre 2014 eröffneten Online Arznei-Hauses des österreichischen Apothekerverbandes nun wieder geschlossen werden. Ob der Onlinekanal womöglich nicht der Richtige war?

Meldung apodirekt.at

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen

Der Österreichische Onlineauftritt von Mercedes Benz verliert im Juli ebenso stark an Sichtbarkeit (von 11 auf 6 Punkte).

Sichtbarkeitskurve mercesdes-benz.at

Hier werkelt der Autobauer anscheinend direkt an zwei Baustellen: Zum einen scheint es eine Protkollumstellung auf die sichere https-Variante zu geben. Zum anderen aber auch an einigen Restrukturierungen auf der Seite selbst.

Verzeichnis-Sichtbarkeit mercedes-benz.at

Weiterleitungen auf mercedes-benz.at

Auch sportscheck.at scheint sich dem Thema SSL-Verschlüsselung und Redesign zu widmen. Die Verzeichnis-Sichtbarkeit zeigt, dass die Verzeichnisse /q/ und /ausruestung/ nun mit dem https kommunizieren.

Verzeichnis-Sichtbarkeit sportscheck.at

Zudem taucht bei einigen URLs derzeit auch folgende Meldung auf:

Wartungsarbeiten bei sportscheck.at

Demnach scheint es sich nicht nur um eine Protokollumstellung zu handeln. Es bleibt abzuwarten, was sich dahingehend noch tut.

Intersport.at macht es seinem Konkurrenten gleich: Auch hier kann beobachtet werden, dass die Sichtbarkeit einen steilen Fall nach unten verzeichnet (von 14 auf 9 Punkte). Das /eshop/ Verzeichnis, welches bislang die meisten Sichtbarkeit brachte, scheint sich zu verabschieden: Unter anderem tauchen nun die Verzeichnisse /outdoor/ und /sommerport/ in der Verzeichnis-Sichtbarkeit auf.

Verzeichnis-Sichtbarkeit intersport.at

Kontinuierlicher Abwärtstrend

Das Österreichische Firmenverzeichnis firma.at baut schon seit einiger Zeit stetig an Sichtbarkeit ab.

Sichtbarkeitskurve firma.at

Im Juli hat es jedoch noch einmal gut einen Schritt nach unten gemacht: von 7 auf 4 Punkte. Möglicherweise liegt eine Ursache für den sogenannten “schleichenden Tod” dieser Website in einem veränderten Nutzerverhalten. Google Trends zeigt ebenfalls, dass das Interesse im zeitlichen Verlauf abnimmt.

Google Trends: Interesse im zeitlich Verlauf firma.at

Das Spiel mit den Links

Spiels.at, eine Plattform für Onlinespiele, sticht vor allem mit einem recht unnatürlich wirkenden Backlink-Profil eher negativ hervor. So war diese Domain auch schon in der Vergangenheit von einem Google Update betroffen und geriet in den Penguin Filter.

Sichtbarkeitskurve spiels.at

Die prozentuale Anzahl der Links, die auf die Startseite dieser Domain führen, im Vergleich zu Links, die auf eine Unterseite der Domain führen, fällt verdächtig auf.

Deeplink-Verhältnis spiels.at

Zudem stammen eine hohe Anzahl an Backlinks aus dem Ausland und nicht etwa aus Österreich.

Länderverteilung der Links auf spiels.at

Die aktuelle negative Sichtbarkeitsentwicklung und das unnatürlich wirkenden Backlink-Profil könnten möglicherweise in Zusammenhang zu stehen.

Top 10 Gewinner aus Österreich

Top 10 .at Gewinner-Domains
#DomainVeränderung (%)
1heute.at+68,60
2gettyimages.at+47,66
3lyrix.at+46,80
4kabeleins.at+39,16
5glassdoor.at+33,22
6dehner.at+31,29
7kleinezeitung.at+29,92
8urlaubspiraten.at+29,76
9noen.at+29,10
10uni-salzburg.at+27,03

Steigende Relevanz von SEO

Seit Ende 2016 bietet Dehner auch auf dem Österreichischen Markt einen Online-Shop an. Bislang kann das Portal rund um Garten, Haus und Heimtiere eine sehr positive Entwicklung in der Österreichischen Googlesuche verzeichnen und somit aktuell 20 Punkte in der Sichtbarkeit erlangen.

Sichtbarkeitsindex dehner.at und dehner.de

Das Reiseschnäppchen-Portal urlaubspiraten.at präsentiert einen bilderbuchartigen Sichtbarkeitsverlauf: Kontinuierlicher Wachstum. Es sieht so aus, als würde man sich im Hause der HolidayPirate GmbH ein wenig mit SEO beschäftigen. Mal schauen, wie viel Luft noch nach oben ist (derzeit 8 Punkte in der Sichtbarkeit).

Sichtbarkeitskurve urlaubspiraten.at

Auf dem Weg der Besserung

Nach dem Relaunch von heute.at musste das Nachrichtenportal eine Menge an Sichtbarkeit einbüßen. Aktuell scheint es mit kleinen Schritten wieder bergauf zu wandern.

Sichtbarkeitsindex heute.at

Internationalisierung und SEO

Die Job- und Karriere Plattform Glassdoor expandierte Ende 2015 nach Belgien, Österreich und die Schweiz. Rankte bis dato nur die .com TLD in der österreichischen Googlesuche, so kann aktuell die .at TLD einen Wachstum verbuchen. Dennoch scheint sich Google noch nicht ganz für eine der beiden Länderdomains entschieden zu haben.

Sichtbarkeitskurve glassdoor.at und glassdoor.com

Tom
10. August 2017, 17:54

Und wie sieht es in DE aus?

mM
11. August 2017, 09:21

Ich wünsche mir den daily-SI auch für AT 🙂