mehr ‚hosts‘-Spielereien

Johannes Beus
Johannes Beus
13. Oktober 2003
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Anscheinend hat nicht nur der QHosts-Wurms die Schwachstelle des Microsoft Internet Explorers ausgenutzt. Auch der Inhaber der Domain elict.org scheint ähnliches zu praktizieren. Die URL http://www.elict.org/awards.html tauchte bis vor kurzem regelmässig in den Logfiles als Referrer auf und animierte natürlich, nachzusehen, wer denn dort verlinkt. Auf dieser Seite wurde dann die hosts Datei umgeschrieben, so dass alle wichtigen Adserver auf die IP 217.160.92.178 zeigen. Laut dem Alexa-Trafficrank scheint dies auch einigermassen erfolgreich praktiziert worden zu sein.

hosts
whois 217.160.92.178
whois elict.org

Update (17.10.): Der Inhaber der Domain elict.org äussert sich im Forum von Abakus-Internet-Marketing zu dem Thema.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.

Kostenlosen Testaccount jetzt aktivieren

Aktiviere jetzt deinen kostenlosen Testaccount für die SISTRIX Toolbox. Garantiert ohne Kosten und unverbindlich. Jetzt aktivieren!