Mobile SEO – SISTRIX startet Smartphone Sichtbarkeitsindex

17. März 2015, 13:48

Ab dem 21. April 2015 wird Google die nutzerfreundliche Bedienbarkeit von Websites auf Smartphones (Mobile-friendly) für die Rankings berücksichtigten. Bereits 2013 erklärte Google die richtige Konfiguration der mobilen Website zum Rankingfaktor. Wie wirken sich die Rankingfaktoren bereits heute aus und wie stark werden sie in der Zukunft die Rankings beeinflussen?

Neu: Smartphone Sichtbarkeitsindex

Smartphone Sichtbarkeitsindex

Um die Auswirkungen zu analysieren, hat SISTRIX den Smartphone Sichtbarkeitsindex erfunden. Für die Suchergebnisse auf dem Desktop messen wir seit 2008 die Rankings, berechnen einen Sichtbarkeitsindex für jede Website und haben damit die SEO-Welt verändert. Auswirkungen von SEO-Maßnahmen und Google-Updates wurden auf einmal für jede Website sichtbar und leicht zu begreifen. Ebenso können jederzeit Wettbewerbsanalysen durchgeführt werden.

Als erstes SEO-Tool bieten wir ab sofort auch einen Smartphone Sichtbarkeitsindex an. Damit ist es möglich, Desktop- und Smartphone-Sichtbarkeit direkt miteinander zu vergleichen und Schwächen in der Konfiguration und Bedienbarkeit von mobilen Websites zu erkennen. Da Google für die Desktop-Suche und die Smartphone-Suche den gleichen Index verwendet, der nur mit Informationen zur mobilen Version eines Treffer angereichert wird, war es das erklärte Ziel, mit Hilfe des Smartphone Sichtbarkeitsindexes Schwächen der mobilen Umsetzung zu identifizieren.

Um eine Vergleichbarkeit beider Indizes zu ermöglichen, haben wir das gleiche Keyword-Set, die gleiche Abfragetiefe und die gleiche Gewichtung von Suchvolumen und Rankingpositionen gewählt. Für beide Werte wurden so jeweils 25 Mio. Datenpunkte erhoben und miteinander verglichen.

Inzwischen wird rund 20 Prozent des Traffics über Smartphones generiert. Verbunden mit der Ankündigung von Google bekommt Mobile eine ganz neue Dynamik und tritt endgültig aus seiner Nische hervor. Das Thema sollte zukünftig von keinem SEO ignoriert werden.

Smartphone Sichtbarkeitsindex ab sofort und kostenlos in Deutschland

Wir schließen uns der neuen Offensive für bessere mobile Websites von Google an. Ab sofort könnt Ihr in der SISTRIX Toolbox den Desktop-Sichtbarkeitsindex mit dem Smartphone Sichtbarkeitsindex vergleichen.

Die richtige Konfiguration der mobilen Website hat bereits heute einen Einfluss auf die Rankings

Während Mobile-friendly erst ab dem 21. April zum Rankingfaktor wird, zeigen unsere ersten Analysen, dass die richtige Konfiguration der Website bereits heute erheblichen Einfluss auf die mobilen Rankings besitzt. Im Wesentlichen geht es darum, dass mobile Nutzer auf dem Smartphone auch tatsächlich die Inhalte erhalten, die in den Suchergebnissen von Google angekündigt werden. Insbesondere folgende Konfigurationen verhindern jedoch dieses Erlebnis:

  • mobil nicht abrufbare Inhalte
  • fehlerhafte Weiterleitungen
  • für mobile Seiten spezifische 404-Fehler
  • App-Download-Interstitials
  • irrelevante gegenseitige Verlinkungen

Sollte der Smartphone Sichtbarkeitsindex deutlich unter dem Wert für den Desktop Sichtbarkeitsindex liegen, sollten diese Punkte unbedingt geprüft werden.

Ab dem 21. April ist dann nicht nur wichtig, dass Smartphone-Nutzer ohne Probleme direkt die Inhalte erhalten, die sie angefordert haben (richtige Konfiguration), sondern dass die Inhalte für Smartphone-Nutzer auch gut lesbar und bedienbar sind (Mobile-friendly).

Warum Smartphone Sichtbarkeitsindex und nicht Mobile Sichtbarkeitsindex?

Mobile unterscheidet Google vier Geräteklassen:

  1. Smartphones: wie etwa Android-Geräte, iPhones oder Windows Phones
  2. Tablets: werden eher wie Desktop-Computer behandelt
  3. Multimedia-Telefone: unterstützen nicht alle HTML5-Standards
  4. Feature-Phones: unterstützen kein standardmäßiges HTML

Wenn Google von „Mobilgeräten“ spricht, sind primär Smartphones und weniger Tablets und Feature-Phones gemeint. Dieser Definition haben wir uns angeschlossen und die neue Kennzahl Smartphone Sichtbarkeitsindex getauft. Durch diese im Sinne von Google korrekte Bezeichnung sollten Missverständnisse verhindert werden.

Ausführliche Hintergrundinformationen

Bereits am vergangenen Samstag haben wir den Smartphone Sichtbarkeitsindex, den Status Quo bei Google und erste Analysen auf der SEO Campixx in Berlin präsentiert. Die vollständige Präsentation stellen wir hier via Slideshare zur Verfügung.

SEO für Mobilgeräte wurde von Google ausgezeichnet dokumentiert und erklärt. Die Links zu den wichtigsten Ankündigungen und Dokumenten findet Ihr ebenfalls in der Präsentation.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die zahlreichen Besucher unserer Session in Berlin, die trotz zunehmenden Sauerstoffmangels und auf dem Boden sitzend uns ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Vorstellung Smartphone Sichtbarkeitsindex auf der SEO Campixx 2015

Vorstellung Smartphone Sichtbarkeitsindex auf der SEO Campixx 2015

Vielen Dank auch an das ganze Campixx-Team, das dieses Jahr wieder eine hervorragende Veranstaltung organisiert hat.

Dieser Beitrag hat 18 Kommentare

 
  17. März 2015, 14:43

Schaut gut aus, aber warum gibt das Tool für die Desktop Version einen anderen SI aus als sichtbarkeitsindex.de?

Gruß
Ronny

 
Hanns Kronenberg
  17. März 2015, 14:51

@Rony: Da hast Du die Daten von zwei verschiedenen Kalenderwochen miteinander verglichen. Dem Smartphone Sichtbarkeitsindex liegt folgende Untersuchungsmethode zugrunde: Vergleich von jeweils 25 Mio. Datenpunkten auf Grundlage der Suchergebnisse von google.de; Erhebungszeitraum KW 08 Februar 2015; verwendeter User-Agent für die Smartphone-Rankings: iPhone

 

[…] Informationen zum Smartphone Sichtbarkeitsindex findet ihr im SISTRIX Blog und Informationen zur Mobilfreundlichkeit von Websites unter dem Hashtag #mobilemadness von […]

 
  18. März 2015, 08:27

Hinweis:
Auf Seite 9 in der Präsentation ist das Wort „eine“ doppelt.

Danke für den Artikel!

 
  19. März 2015, 10:06

Vielen Dank für den Artikel! Ich glaube meine Seiten sind entsprechend ausgerichtet, da ich im grünen Bereich liege wenn ich den Test auf eurem angebotenen Tool mache. Danke auf jeden Fall für die nützlichen Infos.

 
  19. März 2015, 12:13

Vielen Dank für diesen informativen Artikel. Das ist eine gute Nachricht für mich.
Das ist sehr wichtig für Unternehmer, die wie ich im Bereich Schlüsseldienst tätig sind.

 

[…] hat die grundsätzlichen Unterschiede für die Unterteilung in Mobile und Desktop Sichtbarkeitsindex erklärt. Soweit ist das ja auch alles klar. Logisch, denn wenn Google sagt, dass Mobile zum […]

 
  19. März 2015, 14:29

Hallo,
vielen Dank für den Artikel! Ich wollte sofort unter http://www.sistrix.de/smartphone-sichtbarkeitsindex den Desktop- mit dem Smartphone-Sichtbarkeitsindex für meine Webseite zum Thema DSL Vergleich testen, leider habe ich keine Ergebisse bekommen. Ist der Sichtbarkeitsindex noch nicht eingeschaltet?

 
  19. März 2015, 17:00

„Während Mobile-friendly erst ab dem 21. April zum Rankingfaktor wird“ – Ohjee… dann hoffe ich mal das ich mein CMS so umgebogen bekomme, dass ich mit vertretbarem Aufwand meine Seite noch pflegen kann. Andernfalls wäre wahrscheinlich ein kompletter Relaunch notwendig. Da sorge mich wiederum dass mein Ranking komplett fllöten geht… keine leichte Entscheidung.

 

[…] SISTRIX startet Smartphone Sichtbarkeitsindex – Ab dem 21. April 2015 wird Google die nutzerfreundliche Bedienbarkeit von Websites auf Smartphones (Mobile-friendly) auch für die Rankings der mobilen Suche berücksichtigten. Weiter… […]

 
Robin
  23. März 2015, 10:40

Coole Innovation, die aber auch wirklich überfällig war. Die Relevanz des SI leidet sowieso schon genug unter der Divergenz von regionalisierten und personalisierten Suchergebnissen.

Gute Arbeit auf alle Fälle! Ist denn für die Zukunft eine Möglichkeit geplant, wie sich auch regionale Rankings besser analysieren lassen?

 
Hanns Kronenberg
  25. März 2015, 15:55

@Robin: Lokale Rankings auf Städteebene kann man schon lange mit dem SISTRIX Optimizer erheben und sich darauf einen eigenen Sichtbarkeitsindex berechnen lassen.

 
  27. März 2015, 09:41

[…] Ob Responsive Design, eine App oder eine eigene mobile Seite – die Optimierung auf Smartphones und Tablets ist absolut notwendig. Nicht zuletzt da Google immer stärker an einem Rankingalgorithmus für mobile Webseiten schraubt → am 21. April soll es so weit sein. Sisitrix bietet schon jetzt eine eigene Sichtbarkeitsanalyse für mobile Webseiten an: Smartphone Sichtbarkeitsindex. […]

 
  30. März 2015, 23:51

und sicher wird langfristig auch einen eigenen Index für Smartphones geben.

 
Werner Schankweiler
  1. April 2015, 09:05

Guten Morgen!

Vielen Dank für das Tool. Habe es bereits mehrmals genutzt. Hierbei ist mir allerdings aufgefallen (bitte korrigiert mich), dass zum jetztigen Zeitpunkt eigentlich keine verlässlichen Aussagen getroffen werden können, da es ja nicht prüft, ob die in den SERPS vorhandenen Seiten einer Domain tatsächlich mobile friendly sind. So zeigt sich bei mehreren Domains ohne mobile Seiten, dass diese im mobilen Kontext eine gute Sichtbarkeit aufweisen. Insofern werden meiner Auffassung nach erst ab dem 21. April sinnvolle Erkenntnisse aus dem Tool gezogen werden können. Denn erst dann werden die mobilen SERPS von den aktuellen nicht-mobile-friendly-Irrläufern „befreit“ sein…..

Grüße

Werner

 
Pascal Horn
  2. April 2015, 13:05

Nettes Feature, aber die Frage ist ja auch, ob und wann ein mobiler Sichtbarkeitsindex in Sistrix Next integriert wird. Ist das eingeplant?

Cool wäre es auf jeden Fall vor dem Update einzuführen, um Veränderungen durch das Update beobachten zu können…

 
  14. April 2015, 21:19

Die Frage ist,
ob es mittelfristig zu einer vollständigen Abtrennung für Mobile Seiten im Index kommt oder nicht.

Sehe mich durch die Ankündigung von Google sehr stark genötigt meine Seite für Smartphones zu optimieren.

Und dies obwohl meine Zielgruppe gar nicht aus der oberflächig suchenden Smartphone Flippergemeinde kommt.

 

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.