Panda Vol. II: Ehow.com hat es dieses Mal erwischt

Julian Hoffmann
Julian Hoffmann
16. April 2011
Julian Hoffmann
Julian Hoffmann
Julian hat Technikjournalismus studiert und arbeitet seit 2014 als Journalist bei SISTRIX – unter anderem als Blogger für SEO.at. Nach Stationen in der Unternehmenskommunikation von DAX-Unternehmen, beschäftigt er sich nun ausgeprägt mit den Themen SEO und Online Marketing.

As Google Anfang dieser Woche angekündigt hat, das Panda-Update auf alle englisch-sprachigen Länder und Suchanfragen auszurollen, wurde in dem Blogposting ebenfalls erwähnt, dass der bestehende Algorithmus in den USA geändert wurde. Dies soll zwar nur rund 2% aller Suchanfragen betreffen, da diese aber für einige Domains offenbar einen recht großen Einfluss haben können, möchte ich gerne ein paar Daten und Fakten dazu teilen.

Wie bei den anderen Panda/Farmer-Analysen basieren die Zahlen wieder auf den Daten der SISTRIX Toolbox. Die Keywords sind so ausgewählt, dass sie einen guten Durchschnitt über das jeweilige, lokale Suchvolumen bilden und ich bin mir sehr sicher, dass wir vertrauenswürdige Analysen damit vorlegen können. Los geht’s.

Dieses Mal hat es Ehow.com erwischt. Gefühlt war die Domain schon immer unter den Domains, die das Panda-Update eigentlich treffen sollte, beim ersten Durchgang wurde die Domain allerdings noch verschont. Wie seit Anfang der Woche in England, hat Ehow jetzt auch in den USA massiv an Sichtbarkeit in den Google SERPs verloren:

Insgesamt sind die Auswirkungen dieser Algorithmus-Anpassung nicht so groß wie beim ersten Durchgang. Für die betroffenen Domains können die Effekte natürlich trotzdem weitreichend sein. Hier eine Liste mit den am meisten betroffenen Domains:

Losers

#DomainChangeSISTRIX beforeSISTRIX after# KWs (before)# KWs (after)
1ehow.com-66%411,56138,70489.294228.592
2greatschools.org-56%37,3816,5636.57415.697
3brighthub.com-91%17,451,4959.57416.004
4markosweb.com-85%18,542,7113.0575.867
5superpages.com-68%17,645,6461.49332.171
6medterms.com-53%22,4610,499.6374.416
7life123.com-94%11,700,7260.28120.764
8tech-faq.com-57%17,197,3310.2904.666
9spike.com-64%14,725,2810.7115.203
10thefreecountry.com-87%10,051,305.0991.153
11managementhelp.org-66%13,254,542.661959
12videojug.com-90%9,500,9119.7676.582
1310best.com-87%9,381,1910.9962.996
14quintcareers.com-70%11,623,444.4571.609
15mortgageloan.com-58%13,515,734.3201.624

Da Google dem so freigewordenen Resultat natürlich nicht leer lässt, gibt es auch Gewinner. Hier ist eine Tabelle mit den größten Gewinnern dieser Woche in den USA:

Winners

#DomainChangeSISTRIX beforeSISTRIX after# KWs (before)# KWs (after)
1wiktionary.org28%126,18161,1830.81733.685
2yelp.com8%133,36143,62170.209174.139
3dailymotion.com31%27,2735,8064.19171.795
4etsy.com8%94,85102,2979.66981.986
5sears.com12%60,8068,0046.79149.899
6huffingtonpost.com8%85,0791,69111.429114.950
7latimes.com9%45,2449,3899.068101.657
8boston.com20%20,3024,4438.35939.569
9mashable.com15%19,5322,4225.07926.786
10tomshardware.com13%21,4424,2956.28259.782
11pcmag.com9%29,5032,2928.72328.928
12cbsnews.com8%36,3339,0755.82856.955
13computing.net29%8,5311,0121.68224.174
14reuters.com9%28,2230,6456.92558.852
15ask.com12%19,3821,7889.56892.988

Wie beim ersten Durchgang scheint Google sein Ziel erreicht zu haben: Qualitätscontent rankt besser als vorher. Ich finde es spannend zu sehen, wie vergleichbare Geschäftsmodelle in den USA sowie in Europa durch die Änderungen durchkommen. Während Yelp in den USA zu den Gewinnern gehört, muss Qype in England deutlich Federn lassen.

Update 18.04.2011:
Demand Media hat nun in einem Statement unterstrichen, dass der Traffic auf ehow.com nicht um 66% eingebrochen ist. Ich möchte kurz anmerken, dass obwohl unsere Zahlen häufig recht gut mit den realen Trafficwerten korrelieren, es ein Blick von außen auf die Domain bleibt und Demand Media selber sicherlich bessere Zahlen hat.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Theodor   
16. April 2011, 10:33

Interessant – mich würde nach wie vor interessieren, wie viel redaktionelle Arbeit von der Google-Qualitätssicherung dahinter steckt.

Schon beim letzten Mal allerdings auch die Frage – warum Qype?

Mariano Glas   
16. April 2011, 10:41

Sehr überraschend mit huffingtonpost! Gut sie sind jetzt bei AOL und die Ex-Blogger wollen Geld, aber der Content, der dort produziert wird, ist mitunter unter aller Sau. Beispiel: „Wie spät ist es in XY“ hat für mich nicht das Potential, Berge zu versetzen.

Hanns   
16. April 2011, 10:54

Im ersten Moment hat mich Qype auch etwas überrascht, aber wenn man sich die Seite genauer anschaut, dann sieht man schon, dass Qype in manchen Punkten sehr weit geht und damit anscheinend Signale beim Panda-Update auslöst. Man sollte es halt nie übertreiben und besser langfristig denken.

Sebastian   
16. April 2011, 13:06

Ich hab mir Qype selbstverständlich als allererstes genauer angesehen.
Die sind halt ein wenig „greedy“ geworden…

Ein paar Beispiele:
1) Qype spinnt deutschen UGC (=Bewertungen) auf den Profilseiten auf .co.uk aber auch auf .fr .pl. und .es, z.T. wurde dabei sogar vergessen den Seiten-Titel & URL in die Landessprache zu übersetzen…
2) Qype liefert haufenweise „Stadt+Branche“ Seiten mit Adressdatensätzen aus, die über keinerlei Bewertungen verfügen und sich demnach vom Content her in nichts von Cylex & Co. differenzieren… Auch diese „leeren“ Kategorie-Seiten werden international gespinnt…
3) Qypes Domain-Konzept bedarf ebenfalls einer umfassenden Revision angesichts der vorherrschenden Wirrwarrs an teils passenden TLDs und teils lediglich Sprachunterorsnern auf der .com

Dies alles dürfte zu miesen User-Signals führen und ist dazu noch Duplicate Content – darüber hinaus platzt die Seite vor Werbung („thin content page wrapped with ads“), ein Umstand, der ebenfalls im Visier des Pandas ist.

Eigentlich könnte Johannes erneut eine mehrteilige Qype-Artikelreihe starten 😉

Gruß,
Sebastian

Ryan Clark   
17. April 2011, 08:37

Very interesting data this round and I’ve been seeing the US drops as well in the past week. Sites like Mahalo, Fixya and others like it are showing huge drops as well. This should be an interesting month! Thanks again for taking the time to get this data out.

Michael Maiello   
17. April 2011, 17:16

Yelp and Huffpo are „quality?“

Robert Urban   
17. April 2011, 18:31

I know it is still early, but this new algorithm seems to be really hurting companies who utilize the redirection plug-in on WordPress. This plug-in is traditionally used for tracking. All these links are regular redirects and not 302 redirects, but Google does not consider them to be natural links. (on a lighter note, Google has said that Panda was named after an engineer who made a breakthrough in the algorithm development.

DB   
17. April 2011, 19:37

I have to echo the comment above – Huffington Post is „quality“? It already turns up high in SERPS, even though a lot of its content is „aggregated“ or plain-old SEO spam (like the article „What time does the Super Bowl start?“). How in the world do they deserve to get to receive even higher placement?

Ryan Clark   
18. April 2011, 01:28

@Michael Yelp is a pretty damn well put together site with a majority of a big use to companies and users.

@DB Huffington Post has a lot of great content and some stuff like you said…for the most part it’s pretty high up there for producing tons of content. The user responses on the site as well is a good example of productive content.

bingfan   
18. April 2011, 10:27

Beim Spike-Absturz handelt es sich m. E. um eine Auswirkung des kompletten Relaunches – auf SEO achtet man dort wohl nicht, da es sich um einen Ableger des gleichnamigen Pay-TV-Senders handelt.

klm   
18. April 2011, 11:28

yelp.com bei den gewinnern und qype.co.uk in GB bei den Loosern. Gibt es dafür eine Deutung?

klm   
18. April 2011, 11:30

ok, ziehe die Frage zurück. Dank an Sebastian.

chrheu   
18. April 2011, 17:52

Finde die Zahlen ja immer sehr interessant, aber gibt es eigentlich Analysen und Schlussfolgerungen, nach welchem Muster Google bei den Rankingverschiebungen vorgeht? Kann man generell sagen, dass z. B. Preisvergleichsseiten keine Zukunft mehr haben? Oder ist das nur ein schärferer Duplicate-Content-Filter?
Anhand der abgestraften Seiten könnte man fast den Eindruck gewinnen, dass Google primär anhand des User-Feedbacks vorgegangen ist; befinden sich doch etliche Nervseiten unter den Verlieren.

Ryan Wilson   
19. April 2011, 03:32

I’m surprised free article hosting sites like ezine didn’t make up more of the top 10. I guess panda doesn’t focus as much on content spinners, which seems to make up a lot of what you find on those sites.

Susan B.   
19. April 2011, 04:01

@Michael – great question, totally agree!

@RyanClark – Yelp might have a „nice“ design, but quality content?? Meh. Have you not been keeping up with the flack over positive user comments/reviews being removed (by insiders) when businesses weren’t towing the Yelp is the next big thing (so get with it) party line?

Will Spencer   
19. April 2011, 08:06

Robert:

I cannot see any way that Google could be able to see a difference between 301 redirects created and managed with the WordPress Redirection plugin and 301 redirects typed directly into .htaccess.

DB:

No kidding! If Google considers HuffPo „quality“, it’s time to find a new search engine!

Holger   
20. April 2011, 01:16

ein sehr interessant Theorie (weil nach dem UK-Rollout bestätigt) dazu, findet sich unter http://www.bertschulzki.de/panda-update-brandtraffic-analyse-fur-preisvergleicher-und-qype

Bob Roberto   
20. April 2011, 10:32

This is very alarming to all bloggers. Small blog sites may have no chance to the top if they have no good content. What shall the small blogs do?

On the other hand, small blogs with very good contents may now have a chance to be seen on the Google search results.

Jordan Kay   
21. April 2011, 08:23

Hmmm, well not much has changed for me, I still see them ranking on tons of health related queries. They shouuld be ranking more on topic sites rather than random spam sites with millions of articles. Simple.

Julia   
21. April 2011, 12:09

Hallo Johannes,

fast alle reden darüber, aber kein SEO/Mensch kann was darüber sagen, wie man dies ggf.. umgehen bzw. verhindern kann?

Johannes kannst Du eventuell was darüber Schreiben?

Danke!
Julia

Siehe auch http://www.seomoz.org/blog/postpanda-your-original-content-is-being-outranked-by-scrapers-amp-partners

Gerald   
22. April 2011, 21:55

Die Aussage, dass Google sein Ziel – mehr Qualitätscontent – erreicht hat ist doch sehr in Frage zu stellen unter Berücksichtigung der Tatsache das ask.com zu den Gewinnern gehört. Habe eben extra mal nachgeschaut ob sich da was verbessert hat, aber nach wie vor werden die Suchergebnisse von Werbung (natürlich Google Adwords…) beherrscht.
Da hat Google sich wohl pünktlich zu Ostern ein Geldei gelegt 😉

Url Idea   
28. April 2011, 10:53

This should be an interesting month! Thanks again for taking the time to get this data out.

Andreas   
7. Mai 2011, 20:01

Wenn man sich einmal konkrete Probleme ansieht, wie z.B. Duplicate Content, dann stellt man (leider / zum Glück?) fest, daß Google keineswegs so toll darin ist, dies effektiv in den Griff zu bekommen. Selbst Seiten die reiner Duplicate Content sind (z.B. komplette Sites zum Download für alle Affiates) ranken bei mir immer noch (ohne Änderung publiziert).

Baris   
8. Mai 2011, 18:06

Na – dann werden die Karten wie es ausschaut neu gemischt. Aber ehrlich gesagt, finde ich es gegenüber einigen Seitenbetreiber, die sich was aufgebaut haben: UNFAIR!

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.

Kostenlosen Testaccount jetzt aktivieren

Aktiviere jetzt deinen kostenlosen Testaccount für die SISTRIX Toolbox. Garantiert ohne Kosten und unverbindlich. Jetzt aktivieren!