Spielt Google ein Neujahrs-Update aus?

Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.
11. Januar 2016 2 Kommentare

Nicht mehr lange und das chinesische Jahr des Feuer-Affens beginnt. Über das Wochenende gab es in den sozialen Medien zahlreiche Vermutungen, dass Google bereits vor dem chinesischen Jahreswechsel (und kurz nach unserem Jahreswechsel) das lange angekündigte und von vielen sehnlichst erwartete Penguin-4.0-Update ausspielt. Die Daten von zahlreichen “SEO-Wetter”-Trackern sprechen (teilweise) dafür. Johannes Müller von Google erklärt über Twitter, dass aktuell nichts bekanntzugeben sei.

Um Gewissheit zu haben, habe ich gerade einen aktuellen Sichtbarkeitsindex für Deutschland berechnet. Die Werte sind maximal eine Stunde alt. Die Top-50 Gewinner und Verlierer hier als Google Doc. Zusammenfassung: keine besonderen Schwankungen, die über das normale Maß ungewöhnlich hinausgehen. Unter den Verliererdomains sind keine besonderen Häufungen zu sehen und auch bei den Gewinnern sehe ich keine Anzeichen für ein großes Algorithmus-Update. Für Deutschland lässt sich damit zum aktuellen Zeitpunkt ausschließen, dass Penguin 4.0 bereits live ist. Aber was nicht ist, kann ja noch werden: wir behalten die Entwicklung im Auge.

[…] Um auch auf einer Datengrundlage argumentieren zu können hat Johannes gestern einen aktuellen Sichtbarkeitsindex für Deutschland berechnet. Hier konnte er keine besonderen Schwankungen feststellen. Die Auswertungen und das dazugehörige Google Doc findet ihr im Artikel.  […]

[…] Beus von Sistrix zeigt in seinem Blogbeitrag, dass es keine Anzeichen auf das Google Penguin Update 4.0 in Deutschland gibt. Dazu […]