Wenn der Webhoster optimiert

Johannes Beus
Johannes Beus
4. November 2008
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Durch einen Beitrag im Abakus-Forum bin ich heute auf diskussionswürdige Geschäftspraktiken der Domainunion AG gestoßen. Auf den ersten Blick ein Provider wie jeder andere, scheint man sein Augenmerk hier nicht alleine auf den Bereitstellung von Webspace und E-Mailkonten zu legen: die als kostenloser „SEO Service“ auf der Startseite beworbene Dienstleistung hat in der konkreten Umsetzung von Domainunion hohe Risiken für das Ranking der Kundendomains in Suchmaschinen. Im Grunde geht es um zwei Sachen:

Domainunion fügt auf der Startseite der Kundendomains neben einigen Informationen zu Datum und Zeit auch einen Link Link zu sich selber ein. Es gibt hier also Parallelen zum Kauf/Verkauf von Links und dass der Link zu Domainunion zweigeteilt ist („Domain“ und „union AG“ sind zwei Links) kann als Indiz dafür gesehen werden, dass man sich der Wirkung bewusst ist. Als ob das noch nicht genug ist, wird diese Box offenbar nur ausgeliefert, wenn ein Suchmaschinencrawler die Seite besucht – klassisches Cloaking, das beispielsweise in den Webmaster-Guidelines von Google verboten ist.

Getoppt wird das nur noch davon, dass Domainunion anscheinend für Domains die Subdomain „registrar“ einrichtet und dort eine Standardseite hinterlegt. Mit einer einfachen Suche in Google kann man sich einen guten Überblick über das Außmaß dieses Vorgehens verschaffen. Auf der Seite wird die Domain des Kunden verlinkt (dies ist offenbar der „kostenlose SEO Service“) und nebenbei noch der ein oder andere Link zu Domainunion selber gesetzt: Domain, Mail, Webspace und Webhosting. Um das Maß voll zu machen, kann man im Quelltext der Seite noch einen weiteren Link sehen, der im <noframes>-Bereich steht und aktuell mit dem Linktext „Schutzglas“ auf eine dritte Seite verlink.

Jeder einzelne dieser Verstöße gegen die Webmaster-Guidelines wäre alleine schon ein Grund, die Seite aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen oder ihr Ranking deutlich zu verschlechtern. Bei dieser Anhäufung wundere ich mich, dass das Vorgehen von Domainunion nicht viel früher erkannt wurde – aber hier scheint der sorglose „Standardkunde“ zu wenig Hintergrundwissen zu haben und vertraut auf die Aussage auf der Domainunion-Startseite: „alle Leistungen garantiert werbefrei“

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Ed   
4. November 2008, 16:52

Hi,
sehr interessant. Was meint Ihr/Du denn hierzu. Ich habe einen Link mit dem Verein getauscht. Ist der schädlich? Kann eine von dort verlinkte Seite abgestraft werden, wenn Domainunion selbst noch nicht abgestraft wurde oder dies augenscheinlich noch nicht der Fall ist?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Ed

Marco   
4. November 2008, 16:54

Man beachte die versteckten ausgehenden Links auf der domainunion Startseite 😉

Ed   
4. November 2008, 17:00

…und genau die sind es die ich anfrage. Sind die schädlich? Was meint Ihr denn?

Johannes   
4. November 2008, 17:04

Naja, es sind ja anscheinend keine Links, die gesetzt wurden, weil der Seitenbetreiber eine Empfehlung für die Zielseite aussprechen wollte. Das sieht man schon gut daran, dass versucht wurde, die Links möglichst gut zu „tarnen“ (nicht unterstrichen, kein Cursorwechsel bei Mouseover, gleiche Farbe, …). Ich denke nicht, dass Google das aktuell automatisch erkannt, kann mir aber vorstellen, dass sowas negative Folgen haben kann, wenn ein Quality Rater da mal drübersieht.

Black Friday   
4. November 2008, 17:10

Kritisch wird es, wenn ein Kontrollbot von Google ohne Googlekennung und von anderen IP-Ranges da vorbei kommt und die Seite holt. Da sind die Links dann nämlich auf einmal nicht mehr zu sehen. Durch automatischen Abgleich erkennen die das Cloaking sofort.

Reinhardt   
4. November 2008, 17:22

Sehr schön….

„Ich bin ein rundum zufriedener Domain-Kunde und werde Domainunion jeder „<a href=“http://www.detektive.com/“ class=“li“ target=“_blank“>Detektei</a> als Domain Registrar weiter empfehlen“

ich glaube kaum, dass „Michael J.“ den Text so angegeben hat und warum sollte er auch jeder anderen Detektei sowas empfehlen, aber die verlinkte Seite ist ja auch ganz weit vorne was SEO angeht…

Saupreiß   
4. November 2008, 18:16

Ich kann mich noch dunkel an einen Thread vor 3-4 Monaten im Abakus Forum erinnern, bei dem darüber diskutiert wurde, ob man als Webhoster (brach liegende) Kundendomains für die eigenen SEO Tätigkeiten ausnutzen kann. Das war wohl der Threadstarter xD

Whoopster   
4. November 2008, 18:54

@Saupreiß: Ja, der Thread kam mir auch als erstes in den Sinn als ich diesen Beitrag zu lesen begann.

Ist ja schon ein starkes Stück was die von der Domainunion da leisten. Ich werde das Thema mal weiter beobachten.
Nur was ich nicht verstehe: Sind sistrix wirklich die Ersten die das bemerkt haben – sprich hat da nicht schon irgendjemand vorher bspw. einen Spam Report versandt, oder wieso sind die immer noch fleißig dabei, gegen die Richtlinien zu verstoßen?

Grübelnde Grüße,
Sascha

BöserSeo   
4. November 2008, 19:00

Ne die sind mir schon länger aufgefallen, nur hatte ich in letzter Zeit einfach viel zu wenig Zeit darüber zu bloggen. Da gibt es noch so ein paar krasse Methoden von so einigen Jungs da draussen. Muss mal schauen wann ich wieder Zeit hab darüber zu bloggen.

Marco   
4. November 2008, 20:05

Der Treadstarter bezgl. brachliegenden Domains, im Abakus Forum, war ein anderer Hoster der einen Platz über Domainunion (Key „Domain“) in den Serps steht. Ich hatte mit diesem kurzen Kontakt. Auch nette Backlinkstruktur 😉

Markus   
5. November 2008, 04:49

es soll da ja einen Hoster geben, der sich die Parking Seite bei Brachliegenden Domains gleich ganz spart und diese einfach per 301 auf sich selber weiterleitet…

Whoopster   
5. November 2008, 10:07

@Markus: Der da wäre?

Finde die ganze Story ziemlich spannend…

Seodeluxe   
5. November 2008, 14:25

Respekt Johannes, was Du so alles entdeckst und die verschiedenen Aspekte beleuchtest. Auf der Seite schutzglas.de sind dann auch gleich mal die vier Footer Links mit unterschiedlichen Keys auf den Hoster gesetzt. Mal sehen ob sie es mit „Mail“ bis an die Spitze schaffen 😉 BTW hat der Hoster nicht mal eine 404 Seite eingerichtet…

Markus   
5. November 2008, 14:47

@Whoopster
schau einfach mal auf personenschutz-info.de 😉

Bob der Berliner   
5. November 2008, 22:46

Auja, die Webhoster.

Da kann ich was Lustiges beisteuern: http://hosting-gewinnspiel.de

Achim   
7. November 2008, 03:16

Und um dem ganzen noch den Rest zu geben verkaufen Sie auch noch Links für ihre Domain domainunion.de bei Teliad 🙂
Und das auch noch nicht einmal anonym.

Na dann Mahlzeit.

Stefan   
13. November 2008, 13:24

Also die erste Taktik ist ja nicht so unüblich, habe das schon bei paar gesehen, vor allem englische Services. Aber der Rest schießt echt den Vogel ab!

schnitzel   
17. November 2008, 20:22


Achim – URL: http://www.internet-marketing-agentur.com/ – 07.11.2008 03:16
Und um dem ganzen noch den Rest zu geben verkaufen Sie auch noch Links für ihre Domain bei Teliad 🙂
Und das auch noch nicht einmal anonym.
—-

Achim da hast du dich jetzt aber als Teliaduser geoutet 😉
Die Links werden doch bei Teliad nur für Premium User angezeigt 🙂

Bernd Z.   
20. November 2008, 11:44

@Reinhard: Nice, der „versteckte Link“ in dem Beitrag von Michael J. wäre mir gar nicht aufgefallen. 😀

Das gleiche gibt es auch bei „Linda B“ bei dem Wort „Preisvergleich“… man man man.

fußball   
14. Februar 2009, 17:58

danke für die hinweise. haben mir geholfen

health insurance   
3. Mai 2012, 06:08

Die Leute die dies beschlie­ßen wol­len, müs­sen ja nicht täg­lich in die Läden ste­hen,wir sind beide im Ein­zel­han­del­be­schäf­tigt und haben fast kein Fami­li­en­le­ben mehr,Wenn ich frei habe muß meine Frau arbei­ten und umge­kehrt, ebenso gilt dies wenn einer von uns mal frü­her Fei­er­abend hat.Wie wärs denn wenn man in Zukunft in jeder Bran­che und bei allen Arbeit­ge­bern, Behör­den usw. von Mon­tag bis Sams­tag jeweils von 6.30 Uhr mor­gens bis 22.00 Uhr abends gear­bei­tet wird.Mal sehen wie diese Mit­ar­bei­ter das sehen.Die­sen Kom­men­tar bewer­ten: 0  0

infinity auto insurance   
14. Mai 2012, 05:52

Nur die­je­nige, wel­che nicht bis 22:00 Uhr in den Läden ste­hen müs­sen sind davon begeis­tert. — Wer seine Ein­käufe nicht bis 20:00 Uhr erle­digt hat , braucht nach 20.00 Uhr auch nichts mehrDie­sen Kom­men­tar bewer­ten: 3  0

viagra   
24. Mai 2012, 09:42

I’ve been surfing online more than 3 hours today, yet I never found any interesting article like yours. It is pretty worth enough for me. In my opinion, if all website owners and bloggers made good content as you did, the internet will be a lot more useful than ever before.

insurance auto   
1. Juni 2012, 07:54

How r u Sofia,As i was browsing around as usual..i saw some site where u commented ..The topic in which u commented was —— 10 Myths About IntrovertsI saw ur link there ————– Thought i could leave a message……I always liked a lifelong friendship …I dont have any friend in real life as i never met a similar person…and wanted to make close online friend.. Im an IntrovertThere was days i was there using internet more time…….more interested in making close friend similar as me.After all the chat experience.. and wasted days, i finally i lost interest in these online chats.Its better to watch movies,hear musics,download (as i use to do usually), .read .something instead of talking to people who rnot similar..who is not expecting that we expect…..so on…I just dont have that much interest in anyone anymore…I didnt had internet in home for some days.. job problem,so on….Use to come to netcafe sometimes… Now i have internet again home..well atleast for a month..and can have it always here after if i remain in the job properly.So as i could maintain internet here after,..I once again thought of searching good close online friend…This time i will never stop until i get..Ive bored you enough .. i think..Alright..One question for u…Are you an Introvert ?Take care,…………..

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.