Wieso SEO-Blogs den deutschen SEO-Foren voraus sind

Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Früher war alles einfach: Es gab Fireball und im Suchmaschinentricks-Forum wurde diskutiert, wie häufig man das Keyword im Titel oder Dateinamen wiederhole müsse, um weit vorne zu laden. Dann kam Google, der Anteil der Suchmaschinen am Traffic wuchs stark, das Abakus-Forum eröffnete und Suchmaschinenoptimierung wurde ein „Mainstream“-Thema. Egal, welches qualifizierte Internetfachblatt man aufschlug, Experten erläuterten dort in aller Ausführlichkeit auf ein bis zwei DIN-A4-Seiten, dass kein moderner Webmaster auf Googletricks verzichten könne.

Leider nahm seitdem die Qualität der SEO-Foren proportional zum Mitgliederzuwachs ab. Wie von den Fachblattexperten geheißen, meldeten sich die modernen Webmaster in den Foren an und versuchten, mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel von der Community zu erhalten. Fragen zur Wichtigkeit des PageRanks – auch wenn bereits hundertfach beantwortet – sind an der Tagesordnung, windige Geschäftsmacher versuchen Links auf sowieso schon abgestraften Seiten zu verhökern und sobald der Googleindex auch nur zuckt, werden regelmäßig die abstrusesten Thesen zu einem angeblichen Google-Technik-GAU verbreitet. Kurzum: Das Rausch-Signal-Verhältnis stimmt einfach nicht mehr.

Auch, wenn Blogs in Deutschland am weltweiten Erfolg gemessen noch in den Kinderschuhen stecken, so hat sich in der SEO-Szene doch mittlerweile eine breite Vielfalt unterschiedlicher Blogs entwickelt. In vielen Blogs findet man verständlich geschriebene und sauber recherchierte Informationen von Profis des Geschäftes. Klar, auch in den Blogs sind Informationen häufig redundant, da von einigen Blogs berichtet – doch das Weiterklicken im Feedreader nimmt nur Sekundenbruchteile in Anspruch. Häufig entwickeln sich im Anschluss an interessante Beiträge Diskussionen, die meistens eine deutlich höhere Qualität als die in Foren haben. Bloglines gehört bei mir mittlerweile zur mehrmals täglichen Lektüre, Foren allenfalls noch wöchentlich oder, wenn genügend Zeit vorhanden ist.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Avatar Mario   
13. Februar 2007, 19:16

kann ich nur bestätigen. Die Forenmitglieder fragen noch heute den gleichen Stuss wie vor 3 Jahren. Die Blogs sind wesentlich effizienter da meist gut geführt. Die bekannten Foren sind noch was für Anfänger, Admins und Moderatoren. Letztere investieren noch immer ihre Zeit um ja nicht in Vergangenheit zu geraten und all dies gratis wie sich´s gehört. Der Feedreader ist ein herrliches Filter, womit man Zeit spart und die Spreu vom Weizen in Bruchteilen von Sekunden trennt. Und sollte einem mal was durch die Lappen geh´n, liest man es bestimmt in den guten Bolgs etwas verzögert dafür meist besser kommentiert.

Mario

Avatar Max   
14. Februar 2007, 16:08

Zum Glück gibt’s ja auch recht interessante englische Foren, wo nicht nur nach der Bedeutung des Pageranks (oder noch besser, wie man diesen innerhalb einer Woche auf 7 bringt) gefragt wird.

Avatar Johannes   
14. Februar 2007, 16:10

Ja, im englischsprachigen Raum hat sich da eine deutlich angenehmere Forenkultur etabliert. Woran das jetzt aber genau liegt, kann ich auch nicht sagen.

Avatar Frede   
14. Februar 2007, 23:21

ohja, das suchmaschinentricksforum – das warn noch zeiten. da hat sich die SEO-Gemeine nicht auf 100erte Foren verteilt wie jetzt 🙁

Avatar Werner Schwarz   
15. Februar 2007, 14:29

Welche Blogs und englischsprachige Foren könnt ihr denn empfehlen? (Falls nicht öffentlich, hier meine Email-Adresse: limitz [ÄT] oleco [PUNKT] net)

Mir fallen seo-radio, das Blog von suchmaschinentricks und das SEO News Blog ein. Aber Foren?

Das Abakusforum war nach der Gründung wirklich gut, aber inzwischen besuche ich es nur noch einmal die Woche. Nichts neues dort. Zuviel Unwissen und Märchen, immer die gleichen Fragen.

Avatar Johannes   
15. Februar 2007, 23:13

Werner, guck dir mal die Liste, die ich unter „Lektüre“ verlinkt habe, an.

Avatar andre   
14. Juni 2007, 04:27

Nichts über englische Foren

Avatar Hans   
29. August 2007, 18:47

Kann da nur zustimmen. Besonders witzig finde ich, wie schlecht die Qualität des Abakus Blogs ist.

Avatar Jaylyn   
14. November 2011, 09:15

You cloudn’t pay me to ignore these posts!

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.