Zanox geht an Springer

Johannes Beus
Johannes Beus
22. Mai 2007
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Nun ist es also offiziell – Zanox wird nicht wie geplant an die Börse gehen sondern von einem Konsortium aus dem Axel Springer Verlag und der Schweizer PubliGroupe gekauft. Für rund 215 Millionen Euro gehen 60 Prozent an Springer, die restlichen 40 an die Schweizer. Im letzten Jahr setzte Zanox mit 275 Mitarbeiten 107 Millionen Euro um. So es keine Bedenken der Wettbewerbsbehörden gibt, soll die Transaktion rückwirkend zum 1. Januar erfolgen. Schön zu sehen, dass der Vorstand seinen Humor behalten hat und einen kleinen Comedyclip zur Übernahme online stellt.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Stefan David   
30. Mai 2007, 14:37

Der Clip erinnert mich sehr an die Kastagnetten-Sketche aus der Bullyparade – nur mit weniger inhaltlicher Aussage 😉

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.

Kostenlosen Testaccount jetzt aktivieren

Aktiviere jetzt deinen kostenlosen Testaccount für die SISTRIX Toolbox. Garantiert ohne Kosten und unverbindlich. Jetzt aktivieren!