Google SERP Features: Treffer-Typen in den Suchergebnissen

Die Zeiten von “10 blauen Links” sind schon lange vorbei: die Google Suchergebnisse sind so vielfältig wie noch nie. Auf dieser Seite erhältst du einen Überblick über alle SERP Features der Google Trefferlisten.

In den Anfängen hat Google seinen Nutzern die beste Webseite zu einer Anfrage zu liefern. Heute hat Google den Anspruch, das beste Ergebnis anzuzeigen. Dieser feine Unterschied führt dazu, dass für die meisten Anfragen nicht nur klassische, organische Suchergebnisse angezeigt werden, sondern eine Vielzahl von unterschiedlichen Treffer-Typen, auch SERP-Features genannt.

Wir haben alle SERP Features, die regelmäßig in den Google SERPs auftauchen, für euch aufgespürt und hier zusammengetragen. Auf dieser Seite erfährst du, welche SERP Features es gibt, zu welchen Suchbegriffen und Themen sie ausgespielt werden und ob es für dich eine Chance gibt, dort zu ranken.

Für SEOs sind die SERP Features ein mächtiges und hilfreiches Werkzeug: mit ihnen zeigt uns Google unmissverständlich, welche Suchintention hinter einer Suchanfrage steckt: will der Suchende direkt zu einer bestimmten Webseite, sucht er Online-Shops oder will er direkt eine schnelle kurze Antwort in den SERPs erhalten? Dieses Wissen erlaubt uns, zielgerichtete und erfolgreiche Inhalte zu erstellen, die sich direkt am Nutzen für den Suchenden orientieren.

Die folgenden Screenshots und Daten beziehen sich ausschließlich auf die Mobile, Smartphone-Suchergebnisse. In fast allen Ländern werden mittlerweile mehr Mobile- als Desktop-Suchen durchgeführt. Mehr zu dem Thema.

Webtreffer

Diese SERP Features stammen alle aus dem klassischen, organischen Webindex, den Google mit dem Googlebot auf Basis öffentlich erreichbarer Webseiten erstellt. Die allermeisten derzeit ausgespielten SERP Features stammen aus dieser Kategorie:

Organische Treffer

Organische Suchtreffer sind der Standardfall in den Google Suchergebnissen. Sie stammen aus Googles Webindex. Für diesen durchsuchen Google Webcrawler automatisiert das öffentliche Internet und nehmen neue Inhalte auf.

Die Treffer bestehen mindestens aus der URL (oder URL-Bestandteilen), dem Titel der Seite und dem sogenannten Snippet, einer Textvorschau mit relevanten Auszügen aus dem Inhalt.

Wertung als organischer Treffer: Ja
Herkunft: Organischer Webindex

Ergänzende Merkmale organischer Treffer

Zusätzlich zur URL, dem Titel und dem Snippet ergänzt Google vielen organischen Treffern mit weitere Merkmale zur besseren Einordnung der Ergebnisse. So aufgewertete Treffer werden manchmal auch als Rich Snippets bezeichnet. Sie stechen in den SERPs hervor und erzielen damit häufig bessere Klickraten als Standardtreffer.

Die ergänzenden Treffermerkmale werden entweder automatisiert durch Google aus den Inhalten der Seite erzeugt oder basieren auf strukturierten Auszeichnungen im Quelltext. Die folgenden Rich Snippets tracken wir in SISTRIX, sie sind dort filter- und analysierbar:

  • AMP – Abkürzung für Accelerated Mobile Pages. Ein von Google ins Leben gerufener Standard, um die Ladezeiten von mobilen Seiten zu reduzieren. In den Suchergebnissen werden AMP-Seiten ein das Kreissymbol mit Blitz hervorgehoben. Um als AMP-Treffer erkannt zu werden, muss die Seite den technischen Standards entsprechen. Es gibt aber auch kritische Stimmen, die eine zu starke Abhängigkeit von Google sehen.
  • Pre-Line – eine Zeile zwischen dem Titel und dem eigentlichen Snippet. Die Pre-Line wird von Google meistens bei wissenschaftlichen Texte, Büchern und ähnlichen Inhalten verwendet und zeigt Metadaten zum Content an.
  • Pre-Text – dem eigentlichen Snippet in grau vorgeschoben, werden im Pre-Text häufig das Datum der Veröffentlichung oder ähnliche, kurze Informationen hervorgehoben, die Google aus dem Treffer generiert hat.
  • Bewertung – dieses Rich Snippet zeigt Nutzerbewertungen direkt in den SERPs an. Die Anzeige der Bewertung basiert auf der Auszeichnung über strukturierte Daten im Quelltext der Webseite. Sogenannte „self serving“-Reviews, also Bewertungen zur eigenen Organisation, werden nicht angezeigt.
  • Bild – ein neben dem Snippet angezeigtes Bild basiert entweder auf strukturierten Daten (beispielsweise bei Recipe oder Event), welche die Angabe eines Bildes ermöglichen oder aber Google sucht selber eine passende Bild-Datei der Seite, wenn die Suchintention des Keywords darauf schliessen lässt, dass Bilder in den SERPs dem Nutzer helfen.
  • Video – ist ein auf einer Webseite eingebettetes Video als VideoObject ausgezeichnet, stellt Google eine Vorschau auf das Video in den Suchergebnissen als Rich Result dar. Zwar sind die meisten dieser Treffer auf YouTube zu finden, die Integration funktioniert aber auch mit anderen Video-Plattformen und lokalen Video-Playern.
  • Karussell/Karten – mehrere Treffer des gleichen Inhaltstypen werden von Google in einigen Fällen als sogenanntes Karussell dargestellt. Die Treffer müssen dafür mit strukturierten Daten im Quelltext der Seite ausgezeichnet sein.
  • FAQ – Die FAQ-Erweiterung (Fragen und Antworten) ergänzt organische Webtreffer um Fragen, die auf der Webseite beantwortet werden. Diese müssen dafür im Quelltext der Webseite strukturiert ausgezeichnet sein. Dieses SERP-Feature nimmt, besonders auf dem Handy, sehr viel Platz und Aufmerksamkeit ein.
  • Aufzählung – sind auf der Website strukturierte Daten, die in einer Listenfirm angezeigt werden können, blendet Google diese Aufzählung ein. Das ist beispielsweise bei Forenbeiträgen aber auch bei Veranstaltungen zu sehen.
  • Schlüssel/Werte – Daten, die sich durch die Beziehung Schlüssel > Wert (im Knowledge Graph) darstellen lassen, werden in dieser Form als Rich Result angezeigt.
  • Mini-Sitelinks – um direkt auf bestimmte Bereiche einer Webseite verweisen zu können, werden im Quelltext der Seite gesetzte HTML-Anker als Rich Result hervorgehoben. Der Klick auf einen der Links führt den Besucher direkt zum ausgewählten Bereich.
  • Zusammengefasste Treffer – in manchen Fällen fasst Google zwei aufeinander folgende Treffer der gleichen Webseite in einer Ergebnis-Karte zusammen.
  • Individuelles Favicon – wird das Logo der Webseite in Form eines Favicons korrekt hinterlegt und kann vom Google-Crawler erkannt werden, wird es in den Suchergebnissen angezeigt.
  • Erweitertes Snippet – erkennen wir neben URL, Titel und Snippet noch weitere Elemente im Treffer, kennzeichnen wir diesen als Erweitertes Snippet. Die meisten der oben aufgelisteten Rich Snippets sind dabei erfasst, aber auch weitere, noch nicht klassifizierte Ergebniserweiterungen.

Featured Snippet

Featured Snippets sind besonders hervorgehobene, organische Suchtreffer. Durch ein umfangreicheres und auch optisch größeres Snippet (als Text, Bild, Tabelle oder Aufzählung) wird die Suchintention in vielen Fällen bereits durch das Featured Snippet beantwortet.

Wertung als organischer Treffer: Ja
Herkunft: Organischer Webindex. Zusätzlich (strukturierte) Daten auf der Webseite

Sitelinks

Sitelinks sind organische Treffer, die um weitere Navigationsmöglichkeiten innerhalb der Webseite erweitert wurden. Sie werden von Google angezeigt, wenn es sich um einen Website-Suchintent handelt, der Nutzer also eine spezifische Webseite sucht. Das tritt häufig bei Markennamen und bekannten Eigennamen mit einer eigenen Webseite auf.

Wertung als organischer Treffer: Ja. Zusätzlich verdrängen jeweils zwei Sitelink-URLs einen organischen Treffer aus den restlichen Suchergebnissen
Herkunft: Organischer Webindex

Anzeigen

Hier verdient Google sein Geld. Anzeigen kommen in der klassischen Google Ads-Form daher, können aber mittlerweile auch viele andere Formen annehmen. So müssen Anbieter beispielsweise auch für eine Listung in der Flüge- oder Hotels-Box (Vertikale Integration) bezahlen.

Google Ads

Anzeigentreffer (Google Ads) sind bezahlte Platzierungen oberhalb und unterhalb der organischen Suchergebnisse. Die Werbetreibenden zahlen in einem Gebotsverfahren für die Anzeige. Neben der hier dargestellten Basis-Version von Google Ads gibt es zahlreiche Anzeigenerweiterungen, durch welche diese Anzeigen präsenter und klickstärker werden.

Wertung als organischer Treffer: Nein
Herkunft: Bezahlte Google Ads

Google Shopping

Google Shopping-Anzeigen werden ausgespielt, wenn Google eine klare Shopping-Intention in der Suchanfrage erkennt und ausreichend viele Angebote von Händlern vorliegen.

Wertung als organischer Treffer: Nein
Herkunft: Google Shopping Anzeigen

Vertikale Integrationen

Google betreibt neben der klassischen Volltext-Websuche auch zahlreiche vertikale Suchmaschinen, die sich mit bestimmten Themen oder Formaten beschäftigen. Hier findest du alle Integrationen dieser vertikalen Suchmaschinen in den Google SERPs.

Lokale Suchergebnisse

Lokale Suchergebnisse werden angezeigt, wenn Google in der Suchanfrage einen lokalen Bezug herstellen kann. Google nutzt sowohl externe Branchenbücher als auch die Daten aus Google My Business, um mögliche Treffer zu identifizieren. Die Treffer werden übersichtlich auf Google Maps dargestellt.

Wertung als organischer Treffer: Nein
Herkunft: Lokale Suchergebnisse, Google My Business

Bilder

Google Bilder (“Google Images”) ist die vertikale Bildersuche von Google. Bereits seit 2001 durchsucht Google Fotos, Bilder und allgemeine Bilddateien und spielt die Integration bei relevanten Suchbegriffen aus. Die Integration ist häufig zu sehen und sehr aufmerksamkeitsstark.

Beispielkeywords: bilderrahmen, marburg, lotto zahlen, polizei, hochzeit, fahrradanhänger, gartenmöbel
Wertung als organischer Treffer: Ja
Herkunft: Google Bilder

Nachrichten

Google News ist die Nachrichtensuchmaschine von Google. Seit 2002 aggregiert Google automatisiert alle relevanten Nachrichtenquellen. In der vertikalen Integration von Google News in den Google SERPs werden relevante Nachrichten-Treffer für den jeweiligen Suchbegriff ausgespielt.

Wertung als organischer Treffer: Ja
Herkunft: Lokale Suchergebnisse, Google My Business

Videos

Googles vertikale Videosuche durchsucht das Internet nach eingebundenen Videosequenzen. Faktisch besteht ein Großteil des Index dieser vertikalen Suchmaschine aus Youtube-Videos.

Wertung als organischer Treffer: Ja
Herkunft: Google Videos

Flüge

Einbindung von Google Flights, der Google Flugsuche. Auf der Basis der Übernahme des Datendienstleisters ITA im Jahr 2011 ist Google Flights hervorgegangen. Wie an dem kleinen Hinweis “Anzeige” oben rechts zu erkennen, müssen Teilnehmer an dieser Meta-Suche für die Einbindung bezahlen.

Beispielkeywords: günstige flüge, flugticket, flüge nach thailand, flüge ab stuttgart, flug italien, ryanair, lufthansa
Wertung als organischer Treffer: Nein
Herkunft: Google Flights, basierend auf ITA-Daten

Hotels

Googles Meta-Suche für Hotels. Es können Hotels verglichen und auch direkt gebucht werden. In Kombination mit Google Maps können Hotels und Zimmerpreise übersichtlich direkt in den Suchergebnissen verglichen werden. Teilnehmer müssen für das Listing bezahlen, es sind also Anzeigen (wenn auch nicht so direkt ausgewiesen).

Beispielkeywords: ferienwohnung, hotel, hotels new york, hotel rostock, mallorca hotel, hostel hamburg
Wertung als organischer Treffer: Nein
Herkunft: Google Hotels

Urlaubsangebote

Urlaubsangebote, also die Kombination von Hotel und Flug zu einer Pauschalreise, ist ein Teil von Google Reisen. Google bietet hier eine Metasuchmaschine für Pauschalreisen an und vergleicht verschiedene Anbieter an Verfügbarkeit und Preis.

Wertung als organischer Treffer: Nein
Herkunft: Google Reisen

Stellenangebote

Google for Jobs ist Google vertikale Jobsuche. Google indexiert in dieser Suche sowohl andere Jobbörsen, aber auch durch spezielle HTML-Auszeichnungen gekennzeichnete Stellenanzeigen auf allen Webseiten. Die Aufnahme ist aktuell kostenlos. Google for Jobs war in Deutschland direkt nach dem Start Sichtbarkeits-Marktführer.

Beispielkeywords: stellenangebote, jobs, tankstellen jobs, jobs köln, bosch jobs, lkw fahrer, telekom karriere
Wertung als organischer Treffer: Ja
Herkunft: Google for Jobs

Veranstaltungen

Seit diesem Jahr zeigt Google bei relevanten Suchanfragen eine Übersicht über gefundenen Veranstaltungen in einer hervorgehobene Box. Die Auswahl basiert auf organischen Seiten, die Veranstaltungen durch die Auszeichnung mit strukturierten Daten für Google verstehbar gemacht haben.

Beispielkeywords: flohmarkt, wacken, heute in berlin, kino schwerin, fc tickets, konzertkarten, berlin party
Wertung als organischer Treffer: Ja
Herkunft: Organische Treffer mit strukturierten Veranstaltungsdaten

Rezepte

Die Rezepte-Integration in den Google Suchergebnissen basiert auf Rezepten, die Google durch über strukturierte Daten ausgezeichneten Inhalten auf Webseiten findet. Es gibt derzeit noch keine offizielle Google Rezeptsuche, sondern nur die Integration in die Google SERPs.

Wertung als organischer Treffer: Ja
Herkunft: Organische Treffer mit strukturierten Rezeptdaten

Podcasts

Auf Basis des Dienstes Google Podcasts zeigt Google hier relevante Podcasts zum jeweiligen Suchbegriff an. Die Integration ist noch verhältnismäßig neu und derzeit eher selten zu sehen. Auch werden die Inhalte von Podcasts noch nicht durchsucht, sondern nur Metadaten wie der Titel.

Beispielkeywords: rtl, freitag, nordkorea, wdr2, fefe, die presse, inforadio, bildblog, nytimes,  frag mutti
Wertung als organischer Treffer: Nein
Herkunft: Google Podcasts

Google Scholar

Google Scholar ist eine vertikale Suchmaschine für wissenschaftliche Dokumente. Laut eigener Angaben ist Google Scholar mit knapp 400 Millionen Dokumenten derzeit die größte akademische Suchmaschine. Es werden sowohl frei im Web verfügbare Dokumente indexiert als auch Inhalte von kommerziellen Anbietern.

Wertung als organischer Treffer: Nein
Herkunft: Google Scholar

Zusätzliche, vertikale Quellen

In der Europäischen Union zeigt Google oberhalb vieler vertikaler Suchmaschinen zusätzlich alternative Quellen für diese Informationen bereit. Diese Einblendung ist zum Teil durch Verfahren der EU-Wettbewerbskommission erzwungen, zum Teil freiwillig. Wir nennen diese Integration „zusätzliche, vertikale Quellen“ innerhalb der Toolbox und messen sie zusätzlich zu den eigentlichen vertikalen Suchmaschinen.

Weitere Ergebnisse

Knowledge Panel

Das Knowledge Panel ist ein Platzhalter für eine Vielzahl von Inhalten. Durch die sehr aufmerksamkeitsstarke Positionierung – Mobile direkt unter dem Suchfeld, auf dem Desktop aktuell auf der rechten Seite – sind die im Knowledge Panel angezeigten Informationen für viele Nutzer der erste Anlaufpunkt. Neben Inhalten aus der Wikipedia, zeigt Google dort auch Verknüpfungen zwischen einzelnen Themen/Entitäten aus dem Google Knowledge Graph an.

Ähnliche Suchanfragen

Am Ende der meisten Google Suchergebnisseiten, aber noch vor der Navigation um zur nächsten Seite weiterzublättern, werden unter der Bezeichnung “Ähnliche Suchanfragen” von Google weitere, verwandte Suchanfragen vorgeschlagen. Mit einem Klick kann zu diesen Suchen gewechselt werden.

Nutzer fragten auch

Mit der “Nutzer fragten auch”-Integration versucht Google, typische Fragen direkt in den Google Suchergebnissen zu beantworten. Nach einem Klick auf eine der vorgeschlagenen Fragen wird ein organischer Webtreffer mit der Antwort auf die jeweilige Frage in den SERPs geöffnet. Die Antwort auf die Frage ergibt sich in den meisten Fällen bereits aus dem angezeigten Snippet, so dass ein Klick auf den Treffer entfällt. Diese Integration verdrängt einen herkömmlichen organischen Webtreffer von der ersten Suchergebnisseite und wird von uns daher als organischer Treffer behandelt.

Suche eingrenzen

Um generische Produktsuchen (“laptop”, “schuhe”) weiter einzugrenzen und damit bessere Suchergebnisse anzeigen zu können, blendet Google bei solchen Keywords die “Suche eingrenzen”-Integration ein. Dort werden Verfeinerungen der Suche vorgeschlagen. Diese können durch einen Klick ausgewählt werden.

Suche anhand von Fotos

Um die Suche näher einzugrenzen, werden in manchen Fällen Fotos mit unterschiedlichen Ausprägungen der Suche vorgeschlagen. Durch einen Klick auf das Foto kann man zu diesem Treffer wechseln.

Andere suchen auch nach

Diese Integration ähnelt der Integration von „Ähnliche Suchanfragen“, kommt aber im Unterschied zu vorstehender Integration innerhalb der SERPs vor und unterbricht sie somit.

Direkte Antwort

Kann Google die Frage des Suchenden direkt in den Suchergebnissen definitiv beantworten, geschieht das in den Direkte Antwort-Integrationen. Dort werden in der Regel ausschließlich objektiv nachprüfbare Antworten angezeigt wie beispielsweise die Uhrzeit in einer anderen Zeitzone, das Geburtsdatum berühmter Persönlichkeiten oder die Höhe von Bergen.

Ergebnisse für (Knowledge Panel)

Diese Integration ist Bestandteil des Knowledge Panels. Hier werden häufig Entitäten aus Googles Knowledge Graph angezeigt, die einen Zusammenhang zur Suche des Nutzers haben.

Google Anwendung

Google bietet eine Reihe von interaktiven, kleinen Anwendungen direkt in den Suchergebnissen an. Neben dem Taschenrechner sind das beispielsweise Übersetzungstools oder Wörterbücher. Diese Anwendungen erlauben in den meisten Fällen, dass die Intention der Suche bereits direkt in den Google Suchergebnissen erfüllt werden kann und kein weiter Klick auf einen Treffer stattfindet. 

Film ansehen

Bei Suchen nach Filmen und Videos, die über gängige Plattformen kostenpflichtig gestreamed werden können, zeigt Google die “Film ansehen”-Integration.

Twitter

Bei der Anzeige von Twitter-Ergebnissen, erweitert Google den organischen Treffer in vielen Fällen und zeigt die letzten Tweets des Accounts im Karten-Design an. Diese Karten nehmen in der Höhe deutlich mehr Platz als ein organischer Treffer ein und können zusätzlich um Bilder ergänzt sein. Für andere Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder TikTok ist keine spezielle Integration bekannt.

Routenplaner

Bei Suchanfragen, die darauf schließen lassen, dass der Suchende eine Wegbeschreibung sucht, zeigt Google direkt eine Integration von Google Maps mit der entsprechenden Route an. Die Navigation kann direkt in den SERPs gestartet werden.

Sportergebnisse

Sportergebnisse für populäre und häufig gesuchte Sportarten werden sehr prominent und farblich hervorgehoben am Anfang der Suchergebnisse dargestellt. Google aktualisiert die Daten über die Zusammenarbeit mit Datenpartner in vielen Fällen nahezu live.

Standort

Erkennt Google in der Suche die Suchintention, eine bestimmte Firma oder Adresse zu besuchen, wird im Knowledge Panel eine Standort-Integration eingeblendet.

Mehr Orte entdecken

Bei der Suche nach generischen Geschäftsrubriken, schläge Google weitere, naheliegende Rubriken vor, um ähnliche Orte zu entdecken. Die Daten für diese Integration stammen aus Google Maps, es sind also in der Regel Keywords mit einer lokalen Suchintention betroffen.

Karte

Suchen, die darauf schließen lassen, dass der Suchende eine geografische Einordnung wünscht, werden mit einer Integration von Google Maps beantwortet. Der gesuchte Bereich wird dabei häufig hervorgehoben. Häufig ist diese Integration bei der Suche nach Postleitzahlen oder Stadtteilnamen zu finden. Diese Integration ist nicht mit der lokalen Suche von Google zu verwechseln, hier geht es nur um die Karte, nicht um einzelne Orte oder Geschäfte auf der Karte.

Aktien- & Währungskurse

Geht Google davon aus, dass es bei der Suche um eine bestimmte Aktie oder einen Währungskurs geht, wird eine entsprechende Integration direkt in den SERPs eingeblendet. Neben Suchen wir “Firmenname Aktie” sind das auch die Handelskürzel der Aktien oder Kurse von (auch virtuellen) Währungen. Die Datenquelle wird jeweils am Ende der Integration benannt.

Flug-Informationen

Für Suchanfragen, die spezifische Flüge betreffen (erkennbar an der Kombination aus dem Kürzel der Fluggesellschaft und der Flugnummer) werden erweiterte Informationen zu Abflug- und Ankunftszeiten sowie den Gates am Flughafen bereitgestellt. Diese Integration ist nicht mit der Google Flugsuche zu verwechseln.

Aktivitäten & Reiseführer

Suchanfragen, die darauf hindeuten, dass der Suchende Reiseinformationen für eine Stadt sucht, werden mit einer entsprechenden Integration honoriert. Hier fasst Google die beliebtesten Orte der Stadt, die als Sehenswürdigkeit oder Aktivität gekennzeichnet sind, optisch ansprechend zusammen. Die Integration basiert auf Daten aus Google Maps.

Beliebte Reiseziele

Bei Keywords, die eher allgemein ein größeres Reiseziel umfassen, bietet Google zu Konkretisierung der Suche genauere Ziele als Übersicht an.

Knowledge Graph Spiel

Der Google Word Coach ist ein Vokabellernspiel. Es wird im Knowledge Panel ausgeführt und ist sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Desktop verfügbar. Durch Multiple-Choice-Fragen werden Punkte vergeben und so das Verständnis von Vokabeln geprüft.

Fragen und Antworten

Diese Integration wird im Knowledge Panel angezeigt und bezieht sich in der Regel auf bestimmte Orte aus Google Maps. Nutzer können hier Fragen stellen. Diese Fragen können durch die “Community”, also jeden, beantwortet werden. Die Qualität von Fragen und Antworten entspricht dem Vorgehen.

Appstore (Download)

Suchen, die darauf schließen lassen, dass eine spezielle Handy-App gesucht wird, erhalten eine Integration der Google- und Apple App-Stores für die gesuchte App.

Appstore (Gattung)

Geht Google davon aus, dass keine spezifische Handy-App, sondern eine Übersicht über mögliche Apps gesucht wird (Beispiel: “app todo liste”), wird in den SERPs eine Integration mit einer Übersicht über mögliche Apps angezeigt.

Wertung als organischer Treffer: nein
Herkunft: Appstores (Google Play Store, Apple Itunes – je nach genutzten Device)

Widget

Unter Widget wird eine Reihe von interaktiven Spielen und Anwendungen zusammengefasst. Neben Spielen wie Solitär oder einem Fidget-Spinner-Simulator, ist hier auch der Google Assistant zu finden.

Beispielkeywords: solitär, fidget spinner, pac man, münzwurf
Wertung als organischer Treffer: Nein