Der SISTRIX SEO-Newsletter: Jetzt anmelden!

Google Caffeine Update

Unter dem Namen "Caffeine" führte Google im Juni 2010 ein neues System zur Indexierung von Webinhalten ein. Der dadurch neu entstandene Suchindex wird Caffeine genannt. Was genau heißt das?

Was ist das Google Caffeine Update?

Google hat die neue Infrastruktur des Suchindex fertiggestellt. Unter dem Namen „Caffeine“ sorgt diese neue Basis seit 2010 dafür, dass neue Inhalte schneller gecrawled sowie indexiert werden und damit auch schneller gefunden werden können.

Caffeine bietet um 50 Prozent aktuellere Suchergebnisse als unser vorheriger Index und ist die größte Sammlung von Webinhalten, die wir jemals anbieten konnten. Egal, ob es sich um Nachrichten, einen Blog oder ein Posting in einem Forum handelt, ihr werdet jetzt Links zu relevantem Content viel schneller nach der Veröffentlichung finden, als das früher möglich war.

Carrie Grimes, Google Software Engineer

Was macht das neue System so besonders?

Dem neuen Indexierungssystem „Caffeine“ liegt eine umfassende Änderung der Infrastruktur zu Grunde. Ein Vergleich des „alten“ Index mit dem Index nach Caffeine:

Vergleich des alten und des neuen Suchindex bei Google. Vorher handelte es sich um einen aufeinander aufbauenden Index, jetzt sind die Inhalte viel flexibler.

Vor der Einführung von Caffeine bestand der Suchindex von Google aus mehreren Schichten, wovon einige schneller aktualisiert wurden als andere. Carrie Grimes dazu:

Die Hauptschicht wurde alle paar Wochen erneuert. Um eine Schicht des alten Index zu erneuern, wurde das ganze Web analysiert. Das bedeutete, dass es eine deutliche Verzögerung zwischen dem Zeitpunkt, zu dem wir eine Seite entdeckten, und ihrer Auffindbarkeit für euch gab.

– Carrie Grimes, Google Software Engineer

Der neue Suchindex Caffeine bedient sich, im Vergleich zum vorherigen, einem inkrementellen (schrittweise) und kontinuierlichen Crawling- und Indexierungsprozess. Das hat den Vorteil, dass Webinhalte viel schneller gefunden und indexiert werden können.

Nach eigenen Angaben verarbeitet Caffeine in jeder Sekunde parallel Hunderttausende von Seiten und beansprucht damit fast 100 Millionen Gigabyte an Speicher. Täglich werden neue Informationen in der Größenordnung von Hunderttausenden Gigabytes hinzugefügt.

Was sind die Auswirkungen für den User?

Die User der Google-Websuche erhalten seit Caffeine bis zu 50 Prozent aktuellere Suchergebnisse. Dies betrifft nicht nur rein statische Inhalte, sondern auch Videos, Bildern, News und Echtzeitupdates.

Was sind die Auswirkungen für Webseitenbetreiber?

Durch Caffeine besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass eigene Inhalte schon kurze Zeit nach ihrer Veröffentlichung gecrawlt und indexiert werden.

Die Verbesserungen durch Caffeine im Überblick:

  • Neue Inhalte sind für den Suchenen (viel) schneller auffindbar
  • Googles Speicherkapazität hat stark zugenommen und ist leichter zu skalieren
  • Googles Flexibilität bei der Speicherung von Inhalten hat ebenfalls stark zugenommen

Caffeine benefits both searchers and content owners because it means that all content (and not just content deemed “real time”) can be searchable within seconds after its crawled

– Matt Cutts, Distinguished Engineer at Google

Da es sich bei Caffeine nicht um eine Algorithmus-Änderung, sondern um eine Infrastruktur-Änderung handelt, hatte diese Umstellung keine direkten Auswirkungen auf bestehende Rankings.

Videoantwort von Google/Matt Cutts zu Caffeine (engl.)

Weitereführende Informationen zu diesem Thema:

SISTRIX

Google

Ähnliche Beiträge