2009 – was erwartet uns?

Johannes Beus
Johannes Beus
2. Januar 2009
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Da ich bereits Anfang des letzten Jahres eine Prognose für Entwicklungen gewagt habe, ist das jetzt bereits Tradition und wird selbstverständlich auch 2009 wiederholt.

SEO wird anspruchsvoller
Konnte man die letzten 5 Jahre in jede Prognose schreiben – dieses mal steht es bei mir aber aus einem anderen Grund als zuvor: ich glaube, dass SEO nicht schwieriger wird, weil die Suchmaschinen Google den Algorithmus weiterentwickelt, sondern weil die Konkurrenz stärker wird. Gerade im Linkbuilding-Bereich stell‘ ich mir das spannend vor und bin gespannt, ob und wie Google eingreift. Auch könnte ich mir vorstellen, dass SEO in der Managementhierarchie zunehmend höher angesiedelt wird und – sei es durch falsche, sei es durch gar keine Beratung kostspielige – und für Außenstehende unterhaltsame – Fehlentscheidungen getroffen werden.

SEO wird schneller wachsen
In jedem noch so lausig zusammengestümperten Businessplan steht Suchmaschinenoptimierung mittlerweile als Trafficquelle und seit im letzten Jahr viele der großen Firmen erkannt haben, dass sich (inhouse) SEO-Arbeit auszahlt, wird dieses Jahr das Gros der mittelgroßen und kleinen Firmen nachziehen. Nachdem die Grenzen für SEM-Ausgaben bei vielen Geschäftsmodellen zu erkennen sind, die Wirtschaft auch nicht sonderlich rosig aussieht und in den letzten Jahren viel Aufklärungsarbeit zum Thema SEO geleistet wurden, glaube ich, dass sich das jetzt auszahlt.

SEO wird langweiliger
Google hat keine ernstzunehmende Konkurrenz, Yahoo und Microsoft verlieren eher Marktanteile als dass sie welche gewinnen und dass 2009 das Jahr einer neuen Suchmaschine wird, bezweifle ich auch mal. Also werden die Rahmenbedingungen im Groben so bleiben wie sie jetzt sind; SEO wird also in diesem Jahr eher das Umsetzen etablierter und bekannter Strategien als die Erfindung neuer Ideen.

Weitere Prognosen gibt es bei Mediadonis (ich glaube übrigens nicht, dass Google den PageRank aus der Toolbar wirft, solange der Namensgeber dort thront).

Ähnliche Beiträge
Kommentare
yaph   
3. Januar 2009, 00:17

Interessant wäre ein Verzicht auf den Toolbar PageRank und seine Auswirkung auf den Linkhandel und die Welt der SEO Tools schon. Aber, dass sich das mit dem Ego von Herrn Page vereinbaren lässt, darf man wohl bezweifeln.

Eyoob   
3. Januar 2009, 09:09

Interessant im Punkt. Aber es stimmt, dass SEO schwieriger sein wird ^^

Martin   
3. Januar 2009, 18:35

zu „Seo wird langweiliger“: Ich glaube, dass Microsoft in diesem Jahr einen „Angriff“ auf die google-Suche starten wird. Aber das wird sich sicherlich über das Jahr hinaus hinziehen, bis das ernst zu nehmende Marktanteile bringt.

zu „pageRank“: Ob Namensgeber oder nicht: warum sollte google den pageRank aufgeben? Das macht doch irre viele google-süchtig 😉
Und eine „Bewertungsfunktion“, die einigermaßen anerkannt wird, ist doch Gold wert. Ich denke, sie werden eher an den Kriterien weiter rumschrauben. Und wer sich nur auf die alten Kriterien verlässt, wird böse aufwachen.

Außerdem denke ich, dass die „universal search“, die google im letzten Jahr schon mal eine Zeit lang angetestet hat, in diesem Jahr voll zum Zuge kommen wird. Und da werden noch viele keywords überarbeitet werden müssen… Vielleicht kommt sogar die dreispaltige Result-page (Ok, das ist zu 100% Spekulation)

sanoba   
6. Januar 2009, 07:42

„SEO wird langweiliger“ – das hoffe ich nicht 😉 – also laßt uns schön weiter machen

Florian   
7. Januar 2009, 11:45

Naja, wenn SEO anspruchsvoller wird bleibt es doch spannend und wird alles andere als Langweilig. Für mich persönlich wird 2009 denke ich eher spannend. Weiterhin Inhouse-SEO, allerdings ab März dann nicht mehr Immonet sondern XING. Yeah! Das wird super! 2009 wird ein grossartiges Jahr und ich wünsche allen SEOs viel Erfolg und hoffe die meisten von Euch auf den einschlägigen Konferenzen zu treffen.

Gruß,

Florian

Sascha   
8. Januar 2009, 19:17

@ Florian:

Wie Xing macht SEO?
Personenoptimierung?

Florian   
9. Januar 2009, 00:35

@Sascha fast, aber ich guck mal, was ich für Dich tun kann 😉

Paul   
12. Januar 2009, 23:44

Es ist eher unwarscheinlich daß der PageRank abgeschaft wird, jetzt wo es einen Riesigen Markt dafür gibt!

Michael   
19. Januar 2009, 00:43

Ich kann mir das auch nicht vorstellen, das PRs in der Versenkung verschwinden.
Die Berechnungen werden anspruchsvoller.

Hartmut   
24. Januar 2009, 17:44

das ist ja alles ganz interessant, aber ich finde, wenn man gute Webseiten baut mit noch besserem Content, diesen lfd. aktualisiert und erweitert, dann stellt sich der Erfolg „fast“ von allein ein – dieser Satz (Feststellung) resultiert aus einer über 10jährigen SEO-Praxis.

Selbstverständlich gibt es auch noch etwas Linkaufbau, etc. – http://www.nordmarketing.eu – mehr Erfolg im Internet, denn gross werden ist mehr als wachsen!

Daniel   
24. Januar 2009, 18:41

Danke wie immer für diese super Auswertung. Mal sehen, was man in diesem Jahr so besser machen kann…

wojciech_ros   
23. Februar 2009, 22:46

Ich glaube irgendwann kommt ein Ende auf Google als die größte Suchmaschine. Bereits viele Programmierer arbeiten an neueren Methoden des großen Informations-Gewinnungs-System. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.

Kostenlosen Testaccount jetzt aktivieren

Aktiviere jetzt deinen kostenlosen Testaccount für die SISTRIX Toolbox. Garantiert ohne Kosten und unverbindlich. Jetzt aktivieren!