Linkbuilding 2019

· 30. Januar 2019 · 9 Kommentare
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

SEO ist unangenehm komplex geworden: immer neue Themen spielen in den Erfolg bei Google mit rein. Sei es User Experience, Ladezeiten oder Smartphone-Ansicht - an neuen Aufgaben mangelt es nicht. Da wäre es doch schön, ein paar alte Verpflichtungen wie das Linkbuilding abwerfen zu können, oder? Doch so leicht ist es leider nicht.

Julian Dziki von Seokratie hat ein Händchen für polemische Überschriften. So hat er vor ein paar Tagen ein Video mit “Linkaufbau lohnt sich 2019 überhaupt nicht mehr!” betitelt. Es kam, wie es kommen musste: eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook und in Blogbeiträgen von Martin, Marco & Uwe.

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, so viel hat sich in den letzten Jahren bei diesem Thema nicht geändert: um bei Google Erfolg zu haben, müssen zwei Grundlagen gegeben sein:

  1. Meine Seite muss für die jeweilige Suchanfrage überhaupt von Google in Betracht gezogen werden.
  2. Meine Seite muss zusätzlich dauerhaft den Nutzererwartungen entsprechen, um dieses Ranking auf der ersten Google-Seite zu verteidigen.

Während über die zweite Notwendigkeit zunehmend das Nutzerverhalten entscheidet, ist der erste Punkt klassisches SEO wie vor vielen Jahren. Google muss meine Seite crawlen können (technisches SEO), ich muss die richtigen Wörter im Inhalt (Onpage Optimierung) verwenden und Google muss mir ausreichend vertrauen können, um die Seite in den Top-100 auszuprobieren. Und genau dieser Vertrauens-Teil spielt sich im Offpage-Bereich ab.

Um zu entscheiden, ob Google dir vertrauen kann, wartet man dort nicht darauf, dass du von dir selber behauptest, der beste Inhalt zu diesem Thema zu sein – Google macht es von den Empfehlungen Anderer abhängig. Und diese Empfehlungen sind hauptsächlich Links – wir bewegen uns nunmal im Internet. Zwar werden vermutlich ebenfalls Markenerwähnungen ohne direkten Link gewertet und es gibt wilde Theorien, dass Google Streetview-Autos Plakate entschlüsseln – aber im Kern geht es um Links.

Selbstverständlich ist Google heute viel besser darin zu erkennen, welche Empfehlungen (=Links) vertrauenswürdig sind und welche nicht. Es geht 2019 nicht mehr um Edu-Links von Universitäten und auch der PageRank spielt keine Rolle mehr. Auch geht es nicht mehr so deutlich um Masse wie früher – und doch sind Links weiterhin ein wichtiger Indikator für Vertrauen im Google-Algorithmus.

Ein untrügliches Zeichen dafür, dass Links weiterhin elementar wichtig sind, war in der Vergangenheit immer, dass Google massiv öffentlich Meinung gegen jeglichen Linkaufbau gemacht hat. Und just vor ein paar Tagen war es mal wieder soweit

Ähnliche Beiträge

User Intent als Schlüssel zum langfristigen SEO-Erfolg

Massive Google Updates, regelmäßige Änderungen am SERP-Layout und viele neue SERP-Features – das letzte Jahr hat uns so viele Google-Änderungen beschert, wie schon lange nicht mehr. Wie du Google, trotz aller Änderungen, langfristig verstehst, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Johannes Beus
30. Januar 2019
Wie führen Experten eine Webseite zum Erfolg?

Stefan Godulla gibt interessante Einblicke, wie er eine Webseite optimiert und was wir uns von ihm abschauen können.

Timo Schwarze
30. Januar 2019
Die neuen SISTRIX Seminare

Wir haben auf die unterschiedlichen Einsatzzwecke unserer Toolbox reagiert und unser Seminarangebot pünktlich zum Jahresstart umfassend erweitert.

Timo Schwarze
30. Januar 2019

Kommentare

Leonardo   
31. Januar 2019, 09:46

Ich sehe es wie du, Linkbuilding wird immer wichtig bleiben, solange Google existiert – sonst würde Google einfach nicht mehr funktionieren und einer der Herren, der seit Jahren Linkbuilding verteufelt, kauft gerne selber Links ein…

Susann   
1. Februar 2019, 09:15

Ja SEO ist tatsächlich unangenehm kompliziert geworden:)
Es ist aber wichtig, dass SEO auch etwas komplexer wird weil wir gerade zunehmend irgendwelche optimierten Blogs sehen, die nur dafür ausgelegt sind, dem Leser etwas zu verkaufen mit Null Mehrwert!

Das Linkbuilding bleibt nach wie vor ein fester Bestandteil der SEO Optimierung, da es auch die Reputation der Besucher wiederspiegelt.

Linda   
4. Februar 2019, 06:26

Martin Mißfeld schrieb in einem Beitrag auf seinem Blog, das gute Backlinks der Domäne den „letzten Wums“ geben. Dem kann ich nur zustimmen, wenn die Onpage Optimierung richtig gemacht worden ist.

Andreas   
5. Februar 2019, 22:31

Man braucht ja nur die persönliche Erfahrung ansehen. Die zeigt klar, wenn die richtigen Backlinks da sind, ranked die Seite gut. Natürlich vorausgesetzt, dass die Onpage Optimierung stimmt.
Was ich zustimmen kann: nicht die Masse zählt, sondern die Qualität

Robert Kropp   
8. Februar 2019, 16:40

SEO war immer schon „spannend“ und total in Bewegung. Thema Link Building. Stimmt, einige Kollegen können geschickt provozieren und zur Diskussion anregen. So auch Julian und Martin ;-)) Links sind und waren immer schon der SEO Buhmann….. Nutzen und Benefit etc. stehen immer schon im Vordergrund für Leser. Lange bevor es SEO / Google gab. Und das wird auch so bleiben. Hoher Nutzen = hohes Interesse = hoher Verbreitungsgrad

Thomas   
12. Februar 2019, 09:55

Das sich die Zeit da so gewandelt hat, ist auf der einen Seite gut aber auf der anderen sehr komisch. Gerade die Grundstruckturen wie Linkaufbau und OnPage Optimierungen haben einen viele Jahre die Position in den Suchmaschienen verteidigt. Jetzt ist alles sehr viel komplexer und breiter gestreut. Das erlaub es aber auch neulingen eine Position zu bekommen. Sehr interessanter Artikel.

Ralf   
13. Februar 2019, 10:59

Schön pointierte Zusammenfassung des „Problems“. Vielen Dank dafür!

In Sachen Backlinks scheint sich in den letzten Jahren tatsächlich nicht viel mehr verändert zu haben als die Bewertung der Vertrauenswürdigkeit der entsprechenden Quellen für Backlinks. Hinsichtlich der Wichtigkeit an sich scheint sich da jedoch nicht viel bewegt zu haben.

Das merkt jeder, der seinen Backlinkaufbau mal eine Weile vernachlässigt. 😉

Uwe Blaesing   
13. Februar 2019, 20:43

Tolle Zusammenfassung zum Thema Backling-Aufbau.

Stephen   
13. Februar 2019, 22:26

Gerade auch für kleine und neue Seiten besteht die Chance auf den vorderen Plätzen zu ranken, wenn man sich um die Seite kümmert. Steter Tropfen höhlt den Stein. 😉