Bewegung bei Yahoo

· 15. Mai 2008 · 8 Kommentare
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Es scheint gerade so, als ob Yahoo durch das Übernahmeangebot von Microsoft endlich erkannt hätte, dass die Zeiten, in denen das reine Anbieten einer mittelmäßigen Websuche ausreichte, um Marktanteile zu erreichen, vorbei sind. Einige der Aktivitäten, die nun öffentlich werden, habe auch mit der Websuche von Yahoo zu tun.

Der erste große, in der SEO-Welt allerdings gar nicht so wahrgenommene Schritt war sicherlich der Umstieg auf Apache Hadoop als Grundlage der Suche. Was für Google MapReduce und das Google-File-System sind, ist bei Yahoo jetzt ein Open-Source-Framework. Mehr als 10.000 Server arbeiten für Yahoo auf dieser Basis und stellen damit – wenig überraschend – die weltgrößte Hadoop-Installation.

Vor wenigen Tagen hat Yahoo dann einige Beispiele seiner „Glue Pages“ gezeigt – eine Art Blended Search, die allerdings die Besonderheit hat, dass nicht nur yahoo-eigene, sondern auch zahlreiche externe Quellen abgefragt und eingebunden werden. Ein Beispiel kann man sich bei dem Keyword „Einstein“ ansehen – da wird sogar die Google-Blogsuche sowie YouTube angezeigt.

Heute Vormittag hat dann der Postmensch etwas Werbung für Yahoo SearchMonkey gebracht, später am Tag kam dann noch eine E-Mail zu dem Thema. Mit SearchMonkey öffnet Yahoo die Anzeigeform seiner SERPs. Entwickler können kleine Anwendungen entwickeln, die dann beispielsweise alle Treffer von Wikipedia.org etwas schöner und aufschlussreicher darstellen, als dies die reinen Textauszüge können – sofern der Suchende diese Anwendung aktiviert hat. Gewisse Ähnlichkeiten zu Facebook fallen auf, trotzdem in einem anderen Context und in meinen Augen sehr spannend.

Schade nur, dass Yahoo in Deutschland nahezu keine Marktanteile hat …

Ähnliche Beiträge

SEO-Stammtisch Bonn

Der erste Donnerstag des Monats war dieses Jahr leider durch den Tag der Arbeit belegt, deswegen findet der monatliche Bonner SEO-Stammtisch genau eine Woche später, am 08.05., statt. Je nachdem, wie sich das Wetter entwickelt, können wir dieses mal vielleicht schon draußen sitzen – wird sich aber vermutlich kurzfristig entscheiden. […]

Johannes Beus
15. Mai 2008
Interview mit deutschem Search Quality Team

Ich hatte die Gelegenheit, dem deutschen Search Quality Team einige Fragen zu SEO-Themen zu stellen. Eigentlich kein Fan von Interviews (dieses ist seit Start dieses Blogs vor über fünf Jahren auch das Erste), hoffe ich, einige interessante und häufig diskutierte Punkte angesprochen zu haben. SISTRIX: Google geht seit einigen Monaten […]

Johannes Beus
15. Mai 2008
IndexWatch 04/2008

Vor einigen Monaten hatte ich mal ein Tabelle mit den Domains hier gebloggt, die nach unseren Daten am präsentesten im deutschsprachigen Googleindex waren. In den Kommentaren zu dem Beitrag sowie per E-Mail kam danach die Bitte, dieses doch in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. Da absolute Werte für den Verlauf nicht […]

Johannes Beus
15. Mai 2008

Kommentare

tba   
16. Mai 2008, 02:07

Ja, echt schade. Aber vielleicht ändert sich ja in Zukunft etwas. Vielleicht war das von MS so ein gewalltiger Tritt in den Arsch von Yahoo den es gebraucht hat um aus dem Schlaf aufzuwachen. Ist auf alle Fälle spannend was uns die Yahoo-Zukunft bringt.

201   
16. Mai 2008, 08:34

Ja weg von der Monokultur/Diktatur und ein schritt Richtung neue Konkurrenz.

Pelle Boese   
16. Mai 2008, 11:02

SearchMonkey finde ich extrem interessant. Allgemein öffnen sich durch die Möglichkeit von Social Media Apps ganz neue Tore um Traffic zu generieren. Bin sehr gespannt, wie das weitergeht. Ich gehe aber auch stark davon aus, dass Google mit Open Social auch gut dabei sein wird.

Loewenherz   
16. Mai 2008, 12:28

Unter http://de.search.yahoo.com/ sind die Suchergebnisse nach meinem Lieblingskey dermaßen grottenschlecht, dass ich Yahoo derzeit auch keine größeren Marktanteile wünschen würde 😉 Da gefallen mir MSN, Ask oder vor allem Exalead besser.

sandoba   
16. Mai 2008, 21:28

Die Einbindung zusätzlicher Quellen ist doch aber eigentlich nichts Neues? Ok, für Yahoo! in der Tat, bei A9 von Amazon ist dies via OpenSearch jedoch auch schon lange möglich: http://a9.com/einstein (obwohl die technische Umsetzung natürlich ein wenig variiert)

Telefonmann   
18. Mai 2008, 09:40

Ich will das Logo auf einem T-Shirt haben, dass jeder erfährt, dass wir auch Code Monkeys sind 😉

Yahooligan   
21. Mai 2008, 16:45

$SearchMonkey = „Das ist das Ende von Google!“

😉

webpixelkonsum   
1. Juni 2008, 23:11

In dem Beitrag werden mehrere Punkte angesprochen.

In der Tat hat es den Anschein, dass Yahoo im Moment durch das Angebot von Microsoft aufgeschreckt wurde. Das Ergebnis sind einmal eine Menge neuer Ideen bzw. deren Umsetzung. Ausserdem ist Yahoo seid diesem Angebot massiv in der Presse und bekommt somit eine schöne kostenlose PR für seine neuen Produkte. Apple ist ja bekanntlich ein Meister in der Ausnutzung der Öffentlichkeit verbunden mit geringen Kosten.

Was heißt das konkret: „Umstieg auf Apache Hadoop als Grundlage der Suche“ für mich als Laie? Welche Auswirkungen hat dieser Umstieg gegenwärtig und zukünftig?

Wenn Yahoo saubere Suchergebnisse liefern kann und sich dies auch langsam herum spricht, kann der Marktanteil auch in Deutschland kontinuierlich steigen.

Ralph

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.