Das war der SEO-Stammtisch am 7. Dezember 2017

Timo Schwarze
Wann immer etwas gute Worte verdient oder eine Geschichte erzählt werden kann, ist Timo zur Stelle. Bei SISTRIX hat er sich voll und ganz dem Content verschrieben.
8. Dezember 2017 0 Kommentare

Wenn sich zahlreiche SEOs in Bonn zusammenfinden und fachsimpeln, dann hat SISTRIX zum SEO-Stammtisch eingeladen. Gestern war es wieder soweit – und ihr seid reichlich erschienen.

Facebook-Advertising

Hinter uns liegt ein interessanter Abend, der von Lars Budde mit einem spannenden Vortrag über Facebook-Advertising eröffnet wurde. Wenn es darum geht, effizient und nahezu streufrei die eigene Zielgruppe zu bewerben, ist Facebook das Mittel der Wahl und Lars der richtige Ansprechpartner. Wie man es richtig macht und was es bei Facebook-Werbung zu beachten gibt, hat der ehemalige Head of Marketing von t3n, der extra aus Hannover in die Bundesstadt gereist ist, ausführlich erklärt.

Angefangen mit der Einbindung des Facebook-Pixels in die eigene Website über Dynamic Ads bis hin zum Targeting der Zielgruppe: Gestern sind in puncto Facebook-Werbung keine Fragen offen geblieben. Warum sich auch SEOs mit dem Thema beschäftigen sollten? Wirf am besten einen Blick in Lars’ Präsentation, die wir dir hier zur Verfügung stellen.

Nach einer abschließenden Frage-Antwort-Runde ging es auf die andere Straßenseite – zu unserem lokalen Burgerbrater und Cocktailmischer Herr Lehmann. Die versammelte SEO-Szene nutzte den Abend, sich bei gesponserten Getränken auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und dabei auch noch Gutes zu tun:

Betrunken Gutes tun

SISTRIX ist Unterstützer der von Fabian Rossbacher ins Leben gerufenen Kampagne Betrunken Gutes tun. Als sogenannter „Goldener Trunkenbold“, wie die Initiative ihre Sponsoren selbst bezeichnet, spenden wir für jedes Getränk unserer Gäste zwei Euro an den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. in Köln. Am Ende des Abends haben wir so rund 1.000 € zusammengetrunken! Cheers!

Schön, dass ihr da wart! Wir freuen uns auf das nächste Mal!

 

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag.