Google erlaubt längere Snippet-Texte

Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.
3. Dezember 2017 9 Kommentare
Jahrelang war die Länge der Snippet-Texte, also der kurzen Textvorschau in den Suchergebnissen, auf zwei Zeilen begrenzt. Seit einigen Tagen lockert Google diese Regel auf und zeigt längere Snippets in den Ergebnissen an.

Der Snippet-Text ist neben dem Titel der wichtigste Hebel, um Suchende davon zu überzeugen, auf den eigenen Treffer zu klicken. Hier hatte man bislang zwei Zeilen Platz. Gegenüber Searchengineland hat Google nun bestätigt, diese Grenze aufzuweichen und längere Snippets auszuspielen (Übersetzung durch uns):

„Wir haben vor Kurzem eine Änderung vorgenommen um anschaulichere und hilfreichere Snippets auszuliefern, damit Suchende besser verstehen, welche Treffer relevant für sie sind. Das führt dazu, dass Snippets im Durchschnitt etwas länger geworden sind.“

Die Auswirkungen dieser Änderungen sind seit einigen Tagen in den Google SERPs gut zu beobachten. Bei vielen Treffern werden nicht mehr zweizeilige Snippet-Texte angezeigt, sondern Google erweitert die Snippet-Texte auf drei oder sogar vier Zeilen wie hier:

Um zu prüfen, wie weit sich diese Änderung bereits in den SERPs verbreitet hat, haben wir die Anzahl der Zeilen der Snippet-Texte seit Mitte November analysiert und in diesem Diagramm zusammengefasst:

Sehr deutlich zu sehen, dass Mitte November noch fast alle Text-Snippets maximal 2 Zeilen lang waren. Seit einer guten Woche werden die Snippets mit 3 und mehr Zeilen prozentual immer mehr. Mittlerweile haben mehr als die Hälfte aller untersuchten Text-Snippets drei und mehr Zeilen. In den letzten Tagen hat sich dieser Wert auch nicht mehr verändert.

Konkreter Handlungsbedarf für viele Webseiten

Diese Änderung von Google hat konkrete Auswirkungen auf die tägliche SEO-Arbeit: alle Snippet-Texte, die bislang auf zwei Zeilen optimiert waren, müssen überdacht und geändert werden.

Gut sieht man das an den zehn ersten organischen Treffern für “kredit”: hier nutzt aktuell nur einer der zehn Treffer die Möglichkeit für vier Snippet-Zeilen. Alle anderen Treffer zeigen noch zwei sorgfältig optimierte Zeilen an. So wie für dieses eine Keyword müssen nun alle per Meta-Description optimierte Snippet-Texte angepasst werden.

Neben der damit verbundenen Arbeit ergeben sich aber natürlich auch kurzfristig Chancen: die Schnellsten werden vorübergehend vermutlich eine bessere Klickrate erzielen können.

In der Toolbox gibt es seit einigen Tagen ein passendes, neues Feature. Mit ihm können Snippet-Texte von Webseiten analysiert, gefiltert und optimiert werden: SERP-Snippets mit der Toolbox verbessern

[…] Den Analysen von SEO-Suedwest und SISTRIX nach begannen die ersten verlängerten Snippets am 25. November 2017, am 4. Dezember sind es schon 50 Prozent der Suchergebnisse (SERPS), die drei oder vier Zeilen Text enthalten. Ich denke, die SEO-Experten werden sich freuen. Verlängerte Beschreibungen der Suchergebnisse sind eine Hilfe für Suchende, um die Relevanz der Ergebnisse beurteilen zu können – und eine erweiterte Möglichkeit für Seitenbetreiber, um sich klar ausdrücken zu können. SISTRIX: Google erlaubt längere Snippet-Texte […]

Markus
4. Dezember 2017, 10:34

Und werden die längeren Snippets auch mobile ausgespielt? Habt ihr da genauere Werte?

4. Dezember 2017, 12:34

Hallo Johannes,

danke für den Einblick in Bezug auf den zeitlichen Verlauf. Ich sehe allerdings bis jetzt nur automatisch generierte Descriptions, die diese Länge (von bis zu 300 Zeichen) erreichen.
Bei dem Kredit-Beispiel, das du ansprichst nutzt der Anbieter meiner Meinung nach nicht wirklich die neuen Möglichkeiten – Google spielt in diesem Fall einfach eine automatisch generierte Seitenbeschreibung aus.

4. Dezember 2017, 16:20

Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass in einigen Bereichen die längeren Snippets zu einer geringeren Klickrate führen. z.B. wenn der Suchende nur nach Informationen sucht und die Antwort schon in den Snippets findet.

5. Dezember 2017, 08:29

Mich würde es auch interessieren wie die neuen längeren Snippets auf mobile ausgespielt werden. Da wir primär auf mobile optimieren, interessiert uns in erster Linie das.

5. Dezember 2017, 11:14

Danke für den guten Artikel. Ich frage mich ebenfalls, ob es Richtwerte für mobile gibt oder ob man hier etwas gesondert beachten muss?

Grüße

Daniel
5. Dezember 2017, 16:03

„alle Snippet-Texte, die bislang auf zwei Zeilen optimiert waren, müssen überdacht und geändert werden“, -> das finde ich zu voreilig nach einer Woche, sieht für mich erst mal nach nem 50/50 A/B-Test aus.

[…] Toolanbieter Sistrix hat im Zuge dessen die Anzahl der Zeilen der Snippet-Texte seit Mitte November analysiert und diese […]

[…] und sogar John Müller via Twitter darauf ansprachen, haben nun Search Engine Land, Sistrix und MOZ ein paar Worte dazu verloren und auch ein offizielles Google-Statement liegt vor: Die […]