Google geht (mal wieder) gegen die Vermietung von Subdomains und Verzeichnissen vor

Johannes Beus
Johannes Beus
27. August 2019
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Das Vertrauen von Google in Inhalte einer Seite ist seit jeher ein elementarer Rankingfaktor - und genauso wird dieses Vertrauen regelmäßig missbraucht, um Inhalte ranken zu lassen, die das eigentlich nicht verdienen.

Bereits über 11 Jahre ist es her, dass ich das Thema hier im Blog zuerst behandelt habe: große, vertrauenswürdige Webseiten vermieten entweder eine komplette Subdomain oder ein Verzeichnis auf ihrer Domain an einen Dritten. Häufig auch ohne Wissen oder Zustimmung des SEO-Teams der Seite.

Dieser Dritte nutzt das allgemeine, domainweite Vertrauen von Google und betreibt dort eine eigene Seite mit kommerziell umkämpften Keywords, die in Folge bei Google besser ranken als sie das auf einer unbekannten Domain würden.

In den letzten Tagen scheint das Thema bei Google erneut auf der Agenda gestanden zu haben. Als Ergebnis ranken einige solcher Kooperationen seitdem messbar schlechter als zuvor. Gut zu sehen ist das bei Stern.de – dort gibt es aktuell zwei erfolgreiche Unterverzeichnisse mit Angeboten von Dritten:

Beide Verzeichnisse (stern.de/vergleich und stern.de/gutscheine) haben am gleichen Tag deutlich an Sichtbarkeit in den Google-Ergebnissen verloren. Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich auch auf anderen Domains und in anderen Ländern. Hier eine Tabelle mit den Zahlen von 25 Domains, die Subdomains oder Verzeichnisse Dritten überlassen:

Erfolgreiche Sites auf fremden Domains
SiteLandSichtbarkeit 2019-08-27Sichtbarkeit 2019-07-27Änderung
https://www.stern.de/vergleich/de40,476774,3012-45,5%
https://www.aftonbladet.se/rabattkod/se37,363457,9056-35,5%
kleinanzeige.focus.dede58,87257,37482,6%
https://www.tradera.com/rabattkoder/se20,920526,1085-19,9%
https://www.newsnow.co.uk/classifieds/uk23,52124,5576-4,2%
rabattkoder.expressen.sese25,364723,3628,6%
https://www.svd.se/rabattkod/se12,124222,3108-45,7%
https://www.stern.de/gutscheine/de13,16922,2677-40,9%
https://www.newsweek.pl/kupony-rabatowepl16,136419,8753-18,8%
https://www.fakt.pl/kodyrabatowe/pl11,001213,6511-19,4%
https://www.oficinadanet.com.br/cuponsbr8,440710,9138-22,7%
kodyrabatowe.interia.plpl9,08549,7642-7,0%
https://www.tecmundo.com.br/cuponsbr8,09259,4753-14,6%
https://www.oe24.at/vergleich/at9,38048,87515,7%
https://www.ig.com.br/cupons/br1,97238,7574-77,5%
codepromo.lexpress.frfr7,25528,1564-11,0%
https://www.metronieuws.nl/kortingscodesnl4,54996,8313-33,4%
vergleich.computerbild.dede6,82136,38826,8%
kortingscodes.ad.nlnl6,07646,354-4,4%
gutscheine.focus.dede4,43585,8461-24,1%
codespromo.lefigaro.frfr5,325,7086-6,8%
discountcode.dailymail.co.ukuk5,62125,32855,5%
https://www.independent.co.uk/vouchercodesuk3,6935,2646-29,9%
rabattkod.gp.sese4,74444,035217,6%
https://www.autobild.de/vergleich/de2,02363,6653-44,8%

Neben deutlichen Verlierern gibt es auch zahlreiche Beispiele für diese Art von Hosting, bei denen die Sichtbarkeit in etwa stabil geblieben ist oder die im letzten Monat sogar an Sichtbarkeit gewonnen haben.

Eine Analyse über die Sichtbarkeit von 150 Fällen zeigt, dass die Sichtbarkeit dieser Fälle im letzten Monat über alle Domains hinweg um knapp 20 Prozent gefallen ist.

Danny Sullivan hat sich über den offiziellen Twitteraccount zur Webmaster-Kommunikation zu dem Thema wie folgt geäußert:

Maßgeblich getrieben wird die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema derzeit von einem anonymen Twitter– und Medium.com-Account. Der Verfasser steht zu seiner Meinung zwar nicht mit seinem echten Namen, hat dafür aber eine dedizierte Meinung zu richtig und falsch. Die Nachhaltigkeit, mit der er das Thema verfolgt, deutet darauf hin, dass er das nicht als Hobby betreibt, sondern wirtschaftlich motiviert ist.

Fazit

Und täglich grüßt das Murmeltier. Ein Evergreen der Suchmaschinenoptimierung erhält derzeit wieder etwas Aufmerksamkeit. Rückblickend war die Gefahr für Seitenbetreiber, einzelne Subdomains oder Verzeichnisse zu vermieten eher gering. Google hat Interesse daran, nur die jeweilig gemieteten Inhalte und nicht die Inhalte der ganzen Domain schlechter zu ranken. Eine Garantie, dass das immer funktioniert, gibt es aber nicht.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Vergleichs- und Gutscheinseiten großer Nachrichtenportale verlieren an Sichtbarkeit | tobi2.de   
28. August 2019, 14:37

[…] kann man ein paar aktuelle Beispiele und Hintergründe bei Sistrix oder im […]

Vermietete Subdomains/Verzeichnisse, fremder Content und Google-Rankings | tagSeoBlog – Seo Blog   
29. August 2019, 13:07

[…] Bei Sistrix findet man ebenfalls eine Datenbasierte Analyse. Dabei fällt vor allem auf, dass Subdomains schinbar weniger stark betroffen sind als echte Verzeichnisse: Google geht (mal wieder) gegen die Vermietung von Subdomains und Verzeichnissen vor […]

Wolfgang Jagsch   
30. August 2019, 16:36

Kein neues Thema. Aber immer noch aktuell und interessant. Manche haben Probleme damit und andere scheinen wieder ungeschorren davon zu kommen.

Christoph   
13. September 2019, 10:06

Hallo Johannes! Sehr spannend, Danke für die Erläuterung. Hatte bisher noch gar nicht auf dem Schirm, dass sich Subdomains überhaupt „vermieten“ lassen.

Beste Grüße
Christoph