Googles Elefantengedächnis

Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Die Einlassschlangen vor der OMD entsprechen jetzt schon der erhofften Umsatzhöhe vieler Aussteller. Nutze ich die Zeit lieber sinnvoller und schreibe etwas zu einem Thema, zu dem ich seit Monaten schon etwas sagen will. Zwei Beiträge von SeoByTheSea und die Hoffnung, dass eben erwähnte Schlangen nach dem Zusammentippen deutlich kürzer sind, geben jetzt den Ausschlag, es endlich zu tun.

Welchen Einfluss hat der Faktor „Zeit“ und „Aktualität“ auf das Ranking von Google? Bill hat zu dem Thema ein Google-Patent aus dem Jahre 2003 ausgegraben, das jüngst konkretisiert und erweitert wurde und unter dessen Einreichern übrigens auch Matt Cutts aufgeführt ist. Google beschreibt in dem Patent Methoden und Vorgehensweisen, um Änderungen auf Webseite zu erkennen, zu messen und einzuordnen. Diese Daten fließen dann, zumindest teilweise, in das Ranking ein.

Dazu wird nicht nur der aktuelle Stand des Indexes gespeichert, sondern in bestimmten Abständen werden komplette oder inkrementelle „Snapshots“ genommen, um Veränderungen ausmachen zu können. Neben dem Seiteninhalt gehen hier auch und vermutlich im besonderen Maße Verlinkungsdaten mit ein. Google kann dann – entweder allgemein oder querybezogen – Durchschnittswerte für die Veränderungen auf einer Seite bilden und die Werte einer einzelnen Seite dazu in Relation stellen.

Eine Anwendung hierfür ist vor einigen Monaten bekannt geworden, als Google den Begriff QDF (Query deserves Freshness) geprägt hat: Suchbegriffe, bei denen Google einen starken Anstieg der Suchanfragen beobachten kann, werden üblicherweise mit aktuelleren SERPs bestückt, als normal.

Dass es auch in die andere Richtung gehen kann, zeigt der aktuelle SEO-Wettbewerb und das Keyword „befreiphone“. Bereits zwei Seiten, die extrem schnell und stark Links aufgebaut haben, sind aus den Top10 geflogen. Während beim Supertopic-Forum der Einsatz der Mitglieder lange gut ging und es erst gestern nicht mehr auf der ersten Seite zu finden war, ist der Beitrag von Udo Vetter kurz nach dem Start gegangen worden. Er vermutet dahinter zwar anscheinend, dass „an höherer Stelle der Stecker gezogen wurde“ – ich gehe allerdings davon aus, dass dies eine Auswirkung dieses oder eines ähnlichen Patentes sein könnte.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Avatar Mobile SEO   
17. September 2008, 14:11

Achso, für die Supertopic-Typen hab ich nen Spam-Report ausgefüllt 🙂

Avatar cooee   
17. September 2008, 18:50

Erstaunlich, dass du unterwegs und bei all dem Trubel noch so einen guten Post zustande bekommst 🙂

Avatar Ralph   
17. September 2008, 23:12

Und wie schlau sind wir nun wirklich über „Googles Elefantengedächtnis“? Kommt hier nicht die Problematik mit der „Sandbox“ zum tragen?

Was genau bedeutet „im besonderen Maße Verlinkungsdaten mit ein“? Wenn ich eine Website habe und aus zeitlichen Gründen im 1. Jahr nur zweimal aktiv im Netz publik mache, im 2. Jahr nur einmal und im 3. Jahr dreimal: Welche Erkenntnisse wird Google daraus lesen?

Aus Dresden grüssend

Ralph

Avatar Simon   
19. September 2008, 09:55

Ich denke welt.de und bild.de haben es versucht und sind kläglich gescheitert übert QDF bzw. Google-News Integration eine Top-Platzierung zu erreichen. Obwohl bereits im Vorhinein groß damit „geworben“ wurde. Trafficmaxx hat von seinem Gewinn leider nichts. Da keine intelligente Strategie gewählt wurde wurden keine bis kaum dauerhafte Links produziert. Der wirkliche Gewinner dieser Aktion ist macnotes und omclub. Keiner der Mitstreiter hatte ansatzweise ein gutes Konzept bei dem auch länger was hängenbleibt.

Avatar Randolf Jorberg   
28. September 2008, 15:48

@Ralph: Johannes redet hier nicht von einem Verlinkungs-Verlauf, der über Jahre betrachtet wird, sondern eher von wenigen Stunden und den sich daraus ergebenden Rankings.

@Simon: Trafficmaxx hat pünktlich zur OMD für kein Geld und relativ wenig Aufwand massive Aufmerksamkeit bekommen. Ein nicht-SEO-affiner Geschäftspartner wollte von mir gleich deren Kontaktdaten haben um über Aufträge zu sprechen und auch am Messe-Stand war das Befreiphone wohl Thema. Märkte sind Gespräche…

Avatar Sascha   
2. Oktober 2008, 01:40

Den QDF kann ich nur bestätigen! Je höher das Suchvolumen und je frischer die Seite zu dem Thema je besser das Ranking. 😉

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.