IndexWatch: Gewinner 2008

Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Wie bereits angekündigt, möchte ich auch noch eine IndexWatch-Auswertung über das ganze Jahr 2008 präsentieren. Da die reinen Zahlen nicht so spannend sind, habe ich einige Beispiele raus gegriffen um an ihnen gute und schlechte Vorgehensweisen aufzuzeigen. Los geht es in diesem Posting mit den Gewinnern 2008. Die Zahlen sind die prozentuale Veränderung des SISTRIX Sichtbarkeitsindex-Wertes im Vergleich zu Anfang des Jahres und beziehen sich auf den deutschen Gooogleindex.

#DomainVeränderung
1folkd.com> +1.000%
2suite101.de> +1.000%
3docmorris.de> +1.000%
4twenga.de> +1.000%
5travelscout24.de> +1.000%
6autoplenum.de> +1.000%
7lastfm.de> +1.000%
8kimeta.de> +1.000%
9yasni.de> +1.000%
10buchfreund.de> +1.000%
11wapedia.mobi> +1.000%
12trovit.de+995%
13favoriten.de+980%
14wiwo.de+917%
15netmoms.de+688%
16wiktionary.org+656%
17baur.de+641%
18oneview.de+576%
19musicload.de+575%
20facebook.com+562%
21suchen.de+551%
22dawanda.com+536%
23meyers.de+472%
24websitewiki.de+448%
25wikiquote.org+427%
26ing-diba.de+400%
27financescout24.de+375%
28linx.de+369%
29misterinfo.de+366%
30hrs.de+363%
31blog.de+357%
32kleinanzeigen…+340%
33my-hammer.de+321%
34handelsblatt.com+294%
35gutefrage.net+282%
36mobile.de+277%
37msn.de+277%
38rss-verzeichnis.de+273%
39chip.eu+268%
40wikio.de+264%
41gala.de+256%
42heisetreff.de+248%
43freeware.de+235%
44shopping.com+226%
45wissen.de+222%
46andoo.de+215%
47yatego.com+215%
48qype.com+214%
49produkte24.com+198%
50kelkoo.de+194%

Scraper und Aggregatoren
Wer glaubt, Seiten, die selber keine Inhalte haben, seien ausgestorben beziehungsweise nicht mehr erfolgreich, muss sich nur mal diese Liste ansehen – rund ein Viertel aller Gewinner würde ich dieser Kategorie zuordnen. Das erste Beispiel steht direkt auf der Poleposition: folkd.com, ein „klassischer“ Social-Bookmark-Service. Dadurch, dass die Seite eine gewisse Mindestgröße erreicht hat, ist sie von (sehr) vielen Seiten mit dieser bekannten Social-Bookmark-Einbindung unterhalb des Contents verlinkt. Anhand der SISTRIX Linkdaten sieht man schön, wie weit das offenbar verbreitet ist. Tja, und mit so einer Linkpower im Rücken kann man eigentlich nichts falsch machen. Dass folkd.com schön ranked, haben Kollegen anscheinend auch schon bemerkt: sieht man sich die „Bookmarks“ für das Tag Potenzmittel an, so ist die Auswahl an freiwillig, ob ihrer Qualität gebookmarkten Seiten doch … überschaubar aber bei Position 6 zu dem Keyword bestimmt gewinnbringend.

Websitewiki.de, als zweites Beispiel, ist die Eins-zu-ein-Kopie von Aboutus.org – in einem Wiki-System wird pro Domain automatisch eine Seite mit ein paar Standardinfos (Webserver, IP-Adresse und so Kram) angelegt, man versucht das Ding zum Ranken zu kriegen und wenn das klappt, bringen die begeisterten Webseitenbesitzer neue Links und Content schon von alleine. Ich bin gespannt, ob websitewiki.de sich in Deutschland behaupten kann, Relevanz sehe ich derzeit jedenfalls für nahezu keinen Suchbegriff.

Penalty durchlebt
Dass auch bei anderen mal „etwas danebengeht“, sieht man selbst in dieser Liste der 2008-Gewinner: Travelscout24.de dürfte nen paar Monate deutlich weniger organischen Traffic gehabt haben, steht jetzt aber wieder gut da (Top-5 bei Keywords wie „Urlaub“, „Frühbucher“, „Fernreise“, „Hotels“ und ähnlichen) und auch das lange nicht sonderlich erfolgreiche Kelkoo.de (gehört immerhin zu Yahoo) ranked seit einigen Wochen in Teilbereichen wieder.

Interessante Maßnahmen
Bei docmorris.de fällt auf, dass die Domain auch für eine Reihe von generischen Begriffen wie „internetapotheke“, „versandapotheke“ oder auch Namen von Medikamenten sehr gut in Google steht. Ich habe mir das zwar nicht bis ins letzte Detail angesehen, beim Überfliegen der Seite ist mir neben der soliden Onpage-Optimierung allerdings aufgefallen, dass die Domain überraschend viele Backlinks von Krankenkrassen und weiteren Autoritäten aus dem Gesundheitsbereich hat. Manche von diesen Links sind so vorteilhaft gestaltet, dass ich an reinen Zufall nicht glauben mag – hier allerdings vollkommen legitim und ich glaube auch nicht, dass Docmorris diese Links gekauft hat, da auch die Krankenkassen durch niedrigere Kosten von der Empfehlung profitieren. Also ein schönes Beispiel für Linkbuilding, das nicht auf reinem Kauf oder seltsamen Methoden basiert.

Suite101.de zeigt, dass die Arbeit mit vielen (wirklich vielen!) Subdomains funktionieren kann: aktuell findet die SISTRIX Toolbox ganze 1.236 unterschiedliche Hostnamen für diese Domain im Googleindex. Sollte man Ähnliches planen, ist es ratsam, die Gefahr von Doppel-Listungen im Hinterkopf zu behalten.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Avatar Andreas Gerads   
12. Januar 2009, 16:14

Hallo Johannes,

danke für die interessante Übersicht, kannst du auf deinen letzten Absatz vlt. noch etwas genauer eingehen? Welches Problem der Doppellistung siehst du da im Zusammenhang mit Subdomains?

Danke und Grüße

Andreas

Avatar Johannes   
12. Januar 2009, 16:16

Andreas, im Prinzip das gleiche, das ich vor rund 1,5 Jahren am Beispiel von Kijiji beschrieben habe: Das Subdomain-Problem – bei starken Domains und wenig Konkurrenz zu dem Suchbegriff kommt es zu sowas.

Avatar Andreas Gerads   
12. Januar 2009, 16:30

Ok, thx!

Avatar chrheu   
12. Januar 2009, 20:15

Ehrlich gesagt sind mir Scraping-Seiten lieber, als pseudohafte Affiliate-SEO-Seiten, die mit Hauptschulrechtschreibung und zusammengegoogleten Wissen glänzen.

Google macht doch auch nichts anderes als Informationen aufzubereiten. Ich denke, dass wir an einem Punkt angelangt sind, wo es qualitativ nicht mehr so viel neuen Content für das Internet gibt. Selbst wenn man Foren oder Frageportale durchliest, 40% der Diskussionen wurden bereits vor 4 Wochen schon mal geführt.

Daher finde ich es interessant, bestehenden und qualitativ hochwertigen Content entsprechend aufzubereiten. Solang diese Seiten ansprechend und nicht zusammenkopierter Müll mit zwanzig Werbebannern sind, wüsste ich auch nicht, warum Google das nicht tolerieren sollte.

Avatar Johannes   
13. Januar 2009, 08:18

chrheu, der Mehrwert der Scraper-Seiten liegt in der Art und Weise, _wie_ sie Informationen aufbereiten und zusammenführen. Und da hast du Recht, es gibt durchaus Ansätze, bei denen ich auch einen Mehrwert sehe.

Avatar Jojo   
13. Januar 2009, 14:14

Kelkoo.de (gehört immerhin zu Yahoo) – Genaugenommen „gehörte“.

Mfg
Der Besserwisser 😉

Avatar Chris   
15. Januar 2009, 01:35

Google hat es einfach noch nicht geschafft nen Algo zu entwickeln der Quali hochbringt! Tante G. denkt immer noch das Keywordspam besser ist als stilistisch gut gechriebene Seiten ….. obwohl es schon Tools gibt die die „Sprache“ einer Seite (intellekt, abwechslung) bereits auswerten ……

Es ist kein Seo Problem – das sind Herdentiere die wie der Hase einer Möhre an der Leine hinterher rennen. Google lebt gut vom derzeitigen, veralteten Algo!
Wie ich immer wieder sage – neue Suma und 50 Mio. Werbebudget und Google Deutschland ist bei 50 Prozent oder weniger!

Aber naja 🙂

Avatar Dollie   
18. Juli 2011, 09:19

Yup, that’ll do it. You have my appreciaiton.

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.