Onlinemarketing in Europa: SEM

Johannes Beus
Johannes Beus
24. Januar 2011
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Ging es bei dem Blick auf die wichtigsten europäischen Onlinemärkte im ersten Teil um SEO-Kennzahlen, möchte ich heute Daten aus dem AdWords-Bereich der SERPs zeigen. Wie auch beim ersten Beitrag, basieren die Auswertungen auf jeweils 1 Millionen Keywords pro Land und liefern durch die Auswahl dieser Keywords repräsentative Zahlen. Los geht es mit einem Diagramm, das die Anzahl unterschiedlicher (Target)-Domains in den fünf Ländern auflistet:


Ähnlich wie im SEO-Bereich gibt es auch hier eine Zweiteilung der größten europäischen Werbemärkte: während Deutschland und England zusammen vorne liegen, folgen Frankreich, Spanien und Italien mit einigem Abstand. So schalten laut dieser Daten in Deutschland rund vier Mal mehr Domains (dieser Wert dürfte auch grob mit der Kundenzahl gleichzusetzen sein) Werbeanzeigen neben den organischen SERPs als in Italien. Das Verhältnis zwischen Deutschland und Frankreich liegt immer noch bei 1:3. Um das etwas weiter auszuwerten, stellt das folgende Diagramm die Anzahl der Keywords aus dem Set von einer Millionen Keywords dar, bei denen mindestens eine Anzeige zu finden ist:


Hier sind die Unterschiede überraschenderweise nicht mehr ganz so deutlich. Frankreich hat sogar mit Deutschland gleichgezogen, England bleibt weiterhin auf dem Spitzenplatz. Etwas abgeschlagen mit rund 44% an Keywords mit Anzeigen liegt Spanien auf dem letzten Platz. Die nächste Auswertung stellt die durchschnittliche Anzahl der Anzeigen pro Land dar:


England weiterhin auf dem Spitzenplatz und auch die weiteren Daten ähneln naturgemäß recht denen des vorherigen Diagramms. Die letzte Auswertung zeigt den Anteil der Keywords, die 11 Anzeigen auf der ersten Seite haben, also 3 über den organischen SERPs und 8 daneben. Ich denke, dass dies ein guter Indikator dafür ist, dass dieses Keywords recht stark umkämpft ist und sich dieses folglich auch in den zu zahlenden Klickpreisen widerspiegeln wird:


Zusammenfassen kann man die Zahlen so, dass England – im Gegensatz zum SEO-Markt – hier leicht vor Deutschland liegt. Die Konkurrenz ist höher, die Klickpreise sind vermutlich ebenso leicht höher. In Frankreich ist die Zahl der AdWords-Kunden offenbar noch deutlich niedriger, diejenigen, die Anzeigen buchen machen das aber recht extensiv.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Bfri   
24. Januar 2011, 14:52

Sehr interessante Auswertung. Ich habe vor einigen Jahren für eine internationales Unternehmen AdWords Werbung auch in Spanien geschaltet. Schon damals war die Konkurrenz in Spanien im AdWords-Bereich nicht so groß und die CPC niedriger als in Deutschland. Das sehe ich hier in den aktuellen Zahlen immer noch bestätigt, wenn ich das nicht falsch interpretiert habe. 🙂

Jörg   
27. Januar 2011, 14:15

Wirklich interessant. Sind Deutschland und UK online-affiner?
Interessant wäre noch der Vergleich Google – Microsoft/Yahoo, auch im Hinblick auf die Klickpreise. Auch das generelle Preisniveau fänd ich interessant.

Grüße aus Leipzig

dbddhkp27   
30. Januar 2011, 23:57

Ich kann unsere internationalen SEM-Erfahrungen nur aufs Dating beziehen:

Die Klickpreise sind in FR ungefähr auf dem Niveau wie in DE.

Die Klickpreise in ES und IT sind deutlich günstiger.

Allerdings ist auch die Zahlungsbereitschaft für Datingservices in ES deutlich geringer, IT hat sich in dieser Hinsicht im laufe des letzten Jahres immer mehr verbessert.

Deutlich interessanter als IT und ES sind die skandinavischen Märkte mit moderaten Klickpreisen und zugleich guter Zahlungsbereitschaft bei Dating-Angeboten.

P. Lücke   
11. Februar 2011, 15:34

Ja, interessante Auswertung.

Derzeit betreiben wir Adwords-Werbung im Bereich Polstermöbel nur in Deutschland um unter Anderem unsere Möbelmarke Six zu puschen. Da wir als Großhandelsunternehmen nun aber auch eine Handels Filiale in Frankreich betreiben wird es zunehmend interessanter auch hier Adwords zu schalten.

Auch mich würde der Vergleich „Google – Microsoft/Yahoo“ interessieren…

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.

Kostenlosen Testaccount jetzt aktivieren

Aktiviere jetzt deinen kostenlosen Testaccount für die SISTRIX Toolbox. Garantiert ohne Kosten und unverbindlich. Jetzt aktivieren!