PageRank-Update – ein paar Daten

Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.
28. Oktober 2007 20 Kommentare

Eines der interessantesten PageRank-Updates der letzten Jahre ist vorbei, die aktuellen Zahlen mittlerweile auf allen Servern, die den Google-Toolbar-PageRank ausliefern angekommen – Zeit, sich mal anzusehen, was eigentlich passiert ist.

Gewinner und Verlierer – Wie bei jedem PR-Update gab es auch diesmal eine Vielzahl von Gewinnern und Verlierern, die große Mehrheit der Seiten hat allerdings ihren PageRank behalten. Drei Seiten (1, 2, 3) sind von ihrem ehemaligen PR8 auf 5 abgefallen und haben damit eine ganze Kaskade von nachrangig verlinkten Seiten mitgenommen. In diesem und ähnlich gelagerten Fällen dürfte die Begründung dafür zu finden sein, dass gerade Seiten, die eine gewisse Nähe zum Bereich SEO, Linkkauf und -tausch haben, bei diesem Update teilweise unter die Räder gekommen sind – die Intention von Google dürfte damit erreicht sein. Aber auch prominente Neueinstiege (1, 2 jeweils PR7) sind zu verzeichnen.

PageRank-Verteilung – Vor etwa einen Jahr hatte ich die Verteilung des PageRanks von Startseite deutscher Domains bereits einmal veröffentlicht. Da nun einige, interessante PageRank-Updates dazwischenliegen, hier aktuelle Zahlen (leider nicht mehr verfügbar).

Es sind zwar Verschiebungen in der PageRank-Pyramide – die in Wahrheit auch keine echte Pyramide ist – zu beobachten, allerdings bei weitem nicht in dem massiven Maße, wie man durch das Blogecho vermuten würde. Nach dem inflationären Zufluss von PageRank in das System, der beim letzten Update durch den massiven Linkkauf von Teilen des deutschen Internets bei sehr starken Seiten wie dem W3C oder Entwicklerseiten herbeigeführt wurde, hat Google nun gegengesteuert und die Relationen wieder auf ein Normalmaß zurückgestuft.

Verbleibende PR8-Domains in Deutschland – Wie schon erwähnt, ist der PageRank bei den meisten deutschen Domains zurückgegangen. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf die Riege der Seiten im „PageRank-Olymp“. Über 50 De-Domains haben ihren PageRank 8 verloren, dabei auch prominente Webseiten wie heise.de oder spiegel.de. Hier nun eine Auflistung der Domains, deren Startseite nach wie vor einen PageRank von acht hat, Weiterleitungen und doppelte Webauftritte wurden dabei ausgefiltert.

A amazon.de, avh.de
B bertelsmann.de, bmbf.de, bscw.de
C campus-germany.de
D daad.de, debian.de, desy.de, dfg.de
E emis.de, eracareers-germany.de
F fau.de, fraunhofer.de, fu-berlin.de, fz-juelich.de
G gfz-potsdam.de, gi-ev.de, gmd.de, google.de
H hu-berlin.de, humboldt-foundation.de
M mpg.de, mysql.de
O oreilly.de
R rwth.de
S spacenet.de
T tecchannel.de, tu-berlin.de, tu-darmstadt.de, tu-muenchen.de
U uni-berlin.de, uni-bielefeld.de, uni-erlangen.de, uni-freiburg.de, uni-heidelberg.de, uni-karlsruhe.de, uni-koeln.de, uni-stuttgart.de, uni-tuebingen.de
W w3c.de, wgl.de

Die Reihen haben sich also deutlich gelichtet und es sind fast nur noch akademische Angebote vertreten. Die paar kommerziellen Domains können auf ein langes Bestehen, eine Vielzahl von Backlinks und eine Nähe zu PageRank-starken Entwicklerseiten zurückgreifen. Nominierungen für weitere deutsche PageRank-8-Domains werden gerne in den Kommentaren oder per E-Mail entgegen genommen, eine Liste mit allen PR10-Seiten hat übrigens Gerald parat.

28. Oktober 2007, 15:46

Wie schaut es mit den deutschen neuner Seiten aus?

z.B. http://www.joomla.de/

28. Oktober 2007, 15:48

Joomla ist die einzige De-Domain, für die ich derzeit einen PR9 finde und ich habe lange überlegt, ob ich die aufnehmen. Bei näherem Blick bin ich mir aber mittlerweile ziemlich sicher, dass der PageRank nicht echt ist, sondern von der Joomla-Hauptseite gespiegelt. Kennst du weitere PR9-Domains aus Deutschland?

28. Oktober 2007, 17:03

Was *wirklich* interessant wäre, wäre eine Statistik darüber inwiefern der PageRank mit den Rankingzahlen zu tun hat. Sind jetzt also alle Domains, die von „abgestraften“ Domains verlinkt wurden, im Index gefallen? Alle anderen Informationen betreffen ja nur den PageRank um des PageRanks Willen und das ist meiner Meinung nach nur zum Gähnen. Vielen Dank für die Zahlen!

28. Oktober 2007, 17:06

unwahrscheinlich, dass alle 411.000 seiten, die auf joomla.org verlinken auch einen link auf joomla.de setzen 😉
link:www.joomla.org

Müsste mit deren Serverausfall zu tun haben – weiss jemand, was für eine Fehlermeldung / redirect während dieser Zeit ausgeliefert wurde?

28. Oktober 2007, 17:26

viSEOcoach, es gibt seit der Herabsetzung des PageRanks und des darauf folgenden PageRank-Updates keine Verschiebungen in den SERPs, die über das Normalmaß hinausgehen. Es ist also entweder davon auszugehen, dass dieses noch folgen wird oder bereits in das Ranking eingeflossen ist – ich plädiere derzeit für zweiteres denke aber, dass dadurch, dass derzeit panikartig Links gekündig/heruntergenommen werden, dort wohl noch etwas passieren wird.

Handwerker Blog
28. Oktober 2007, 19:33

Genau das habe ich heute auch irgendwo gelesen.. Das nun Go.. durch panikartige Abgänge nochmals einen tieferen Einblick in vielleicht nicht ganz saubere LT gewinnt… Also keeeene Panik 😉

29. Oktober 2007, 02:29

ja, joomla.de ist wohl sicher von joomla.org gespiegelt, denn bei „info:www.joomla.de“ erscheint joomla.org.

29. Oktober 2007, 15:08

Ich glaube in den SERP’s wird sich in den nächsten Tagen und Wochen noch was tun. War doch bis jetzt immer so, zuerst PageRank Update dann Index aufräumen:-)

31. Oktober 2007, 19:35

hallo, ja so panikartig wie die UHRZEIT umgestellt wurde sind auch die Links verschwunden. Alles recht kleinkariert.

Das zeigt aber sehr schön wie vorsichtig man das auf und ab der Serps
abwägen muss bevor man ein Urteil abgibt — wenn überhaupt. In diesem Sinne nochmals Dank an Johannes für seinen Kampf gegen den Kaffesatz durch wissenschaftliche Fakten.

Oliver

7. November 2007, 11:14

Vor kurzen habe ich einen Artikel gelesen, in dem ein Autor die Meinung vertrat, dass Google demnaechst keine PageRanke-Updates mehr durchfuehren wuerde und diesen nur noch pro forma anzeigen ließe. Stattdessen wuerden die klugen Koepfe von Big G sich etwas neues ueberlegen und ein neues System aus dem Hut zaubern, um so Linkkauf etc komplett ueber den Haufen zu schmeissen…

Google ohne PageRank? Geht das???

Viele Grueße,
Florian

checky
9. November 2007, 18:11

hallo,

kan mir hier jemand sagen, ob die .edu Backlinks wirklich das „ALLHEILMITTEL“ sind??

11. November 2007, 11:23

Der PageRank ist nicht unwichtig, aber auch nicht so wichtig, wie er von manchen genommen wird.

13. November 2007, 16:18

Kann es sein das am 10.11.2007 nochmal abgestraft wurde? nachdem ich am 26.10.2007 auf PR2 fiel, gabt es am 10.11.2007 einen Nachschlag, jetzt nur noch PR1.

19. November 2007, 19:37

Was nützt einem der hohe Pagerank, wenn die Seite unter den wichtigen Suchbegriffen nicht gefunden wird?

12. Januar 2008, 11:11

und es ist wieder soweit. das pr und backlink update läuft gerade an. bei vielen domains kann man pr veränderungen feststellen

14. Januar 2008, 09:27

Danke für die interessante Aufschlüsselung des Pageranks.
Es ist sehr interessant diese Aufschlüsselung zzu

Leider ist mein Pagerank diesmal von 4 auf 3 gesunken.

Ich bin eh gespannt wie lange Google noch mit Pageranks weiterverfährt. Ich vermute fast, dass es bald eine andere Methode geben wird.

15. Januar 2008, 09:34

Bei mir hat sich leider nix getan.Bin gespannt wie das alles weiter gehen soll mit dem PR.

1. April 2008, 14:23

@ Webdesign Krefeld

Inwiefern sollte Google plötzlich den Linkkauf stoppen können, wenn der PR abgeschafft würde? Selbst wenn der PR nicht mehr sichtbar wäre, so wäre er doch trotzdem noch da. An ein wirklich neues System glaube ich nicht.

Medsportiv
3. April 2008, 08:35

Bei uns hatte sich der PR übrigens verbessert, aber bloß von 2 auf 3. Also nicht der Rede wert. Was mir aber Gedanken bereitet, ist das hin und her in den Suchergebnissen. Einen Tag ist man ganz weit oben und am nächsten wieder auf den hinteren Rängen. Und dies ohne ersichtlichen Grund.

8. April 2008, 04:43

Ist wird ja immer noch viel über den wirklichen Wert von Pagerank diskutiert. Für die meisten ist der Pagerank nicht mehr ganz so wichtig wie noch Jahre zuvor. (Thema: Lieber mehr Besucher als einen hohen Pagerank). Zu dem Thema: Man sollte sich meiner Meinung nach mal fragen, wieso denn nun beispielsweise in Amerika erheblich mehr Seiten mit hohem bzw. höchstem Pagerank vorhanden sind. Im Klartext heißt das, dass sich das komplette Balkendiagramm, welches für DE Domains oben schön dargestellt ist, im englischsprachigen Raum nach oben verschiebt. Dafür sehe ich – unbefriedrigender Weise – nur zwei mögliche Ursachen: 1. Es gibt bereits sehr viele Seiten im englischsprachigen die sehr viel Pagerank haben, also kann auch mehr Linkpower vergeben werden. 2. Insbesondere amerikanischen Webseiten strotzen geradzu vor „Content“. [Ob das Content ist sollte jeder selbst entscheiden; für europäische Augen grässlich). Vielleicht kennt ja noch jemand andere Gründe?