Twitter

Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

„Neumodisches Gedöns für alle, die zu viel Zeit haben“ – das war mein erster, und wie ich jetzt im Rückblick sehe, verkehrter Eindruck von Twitter. Mittlerweile sehe ich Twitter etwas anders und nutze den Dienst fast täglich, um interessante URLs und Netzfundstücke, die für ein eigenes Blogposting zu kurz oder unwichtig sind, zu verbreiten. Heute habe ich mir jetzt mal Gedanken gemacht, wie man Twitter sinnvoller mit diesem Blog verzahnen kann. Zum einen gibt es auf der Blogstartseite jetzt rechts in einer Box die 5 aktuellsten Meldungen, die URLs enthalten. In der Regel schreibe ich vor die URL einen kurzen, erklärenden Text, um was es geht.

Zum anderen wollte ich die Diskussionen und Meinungen über Blogbeiträge gerne auch hier im Blog wieder anzeigen. Im Prinzip also ähnlich wie Trackbacks, nur auf Twitter gemünzt. Das war nicht ganz trivial, da es keine Schnittstelle oder ähnliches dafür gibt. Also habe ich mir mit Hilfe der Twitter-Suche selber ein kleines Script gebastelt, das Twitter nun regelmäßig nach neuen Verweisen auf Blogpostings durchsucht und diese gegebenenfalls hinzufügt. Eine keine Hürde war dabei noch, dass man in der Regel nicht die richtige URL bei Twitter nutzt (da nur 140 Zeichen zur Verfügung stehen), sondern auf Dienste wie Tinyurl zurückgreift, die eine Kurz-URL mit Weiterleitung zur Verfügung stellen. Aktuell unterstützt das Script Tinyurl, Bitly, Is.gd, Cli.gs und Thomas‘ famoses Redir.ec. Ich bin gespannt, wie sich die Nutzung von Twitter in Zukunft entwickelt. Wer noch nicht dabei ist, schnell einen Account anlegen und „sistrix“ folgen – ab und an gibt es da Links und Hinweise, die ich hier im Blog nicht online stelle wie vor einigen Tagen beispielsweise das PDF „10 Fragen an die künftige SEO-Agentur“.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Avatar fabian   
17. März 2009, 11:40

Hättest doch was gesagt..wir haben für Twitter eine eigene Api gebaut.. *HoffDasNicoleDasNichtliest*

Achja, bei google gibts eine nette Wrapper api: http://code.google.com/p/java-twitter/

Die „interessanten“ Dinge kann die nicht, unsere aber 🙂

Avatar mj   
17. März 2009, 12:00

Soweit ich weiss ist das Plugin „tweetbacks“ von Joost in etwa das was du auch gemacht hast, sprich „Trackbacks in Twitter“.
Genau wie du sagtest das für manche interessante Links oder auch lustige Fotos und Videos manchmal ein ganzer Blogpost nicht wirklich ausreichend ist, dafür ist Twitter (wird ja auch nicht umsonst gerne „Microblogging Dienst“ genannt) wirklich ideal.
Grüsse,
Matthias

Avatar Webstandard-Team (Heiko)   
17. März 2009, 12:01

Deine anfängliche Einschätzung, inklusive der jetzigen Erfahrungen decken sich zu 100% mit meiner Einschätzung. Bezüglich der kurzen URL’s gibt es da noch http://tr.im – inklusive Statistik!

Avatar Stormy   
17. März 2009, 12:26

Ich habe Twitter das erste mal im März 2007 genutzt und wurde damals nur quer angeschaut. Worauf, auf Grund fehlender Resonanz, auch schnell die Lustlosigkeit einzug hielt. Schön ist das die Leute die mich damals komisch angeschaut haben heute Twitter als das neue Medium preisen. Aber wie mj schon sagt, joost hat immer ganz gute Plugins für WP. Ich perönslich nutze in einem meiner Blogs nur Tweet This und das Standard Twitter Widget zum anzeigen der letzten Einträge..

Avatar Loewenherz   
17. März 2009, 12:29

Ging mir ebenfalls so. Im Moment teste ich auch einiges aus und bin sehr gespannt. Ach ja: http://twitter.com/loewe23 – mein Nick war damals nicht mehr frei 😉

Avatar Michael   
17. März 2009, 12:37

Ich verwende Twitter Posts von Rene Ade. Wenn ich einen Beitrag in WordPress schreibe wird gleichzeiteig eine Message über das neue Posting getwittert.

1. http://www.rene-ade.de/inhalte/wordpress-plugin-relatedposts.html
2. http://twitter.com/kohlfuerst

Avatar netzhaeuter   
17. März 2009, 13:30

Sistrix verzahnt Twitter und Blog, bin gespannt wie es funktioniert und ob es Schule macht http://is.gd/nG5b

Avatar Maik   
17. März 2009, 14:17

@Sistrix Twitter hat doch eine API. Siehe hier http://apiwiki.twitter.com/
Oder hab ich nur was nicht verstanden?

Avatar Johannes   
17. März 2009, 14:20

Maik, klar eine API schon (die ich auch nutze) aber nicht mit der Funktionalität, dass ich automatisch benachrichtigt werde, wenn ein neuer Tweet mit einer für mich interessanten Information (=URL) auftaucht. Muss da also selber aktiv werden und Twitter in regelmäßigen Abständen durchsuchen, ob etwas neues vorhanden ist.

Avatar profoton   
17. März 2009, 14:48

Sistrix bastelt Twitter-Push für Blogs: http://bit.ly/jgzGc

Avatar seo-united   
17. März 2009, 15:32

Hallo,

für mich ist es nur ein lustiger Zeitvertreib. Es ist eine Minibühne, auf der man mit auf 140 Zeichen limitierten Nachrichten so viele Zauschauer wie möglich erreichen will. Wird jetzt schon viel gespamt bzw. Missbrauch getrieben…

Grüße

Gretus

Avatar TheBird   
17. März 2009, 15:41

wie schaffen es nur alle, nicht von dem ganzen kommunikationskram überfordert zu sein? ich komme ja nicht mal mehr mit meinem feedreader hinterher… mein tag hat nunmal nur 24 stunden, und da muss ich irgendwann auch mal schlafen und arbeiten.

Avatar Thomas   
17. März 2009, 16:23
Avatar BlogTopf   
17. März 2009, 16:58

Twitter war in meinen Augen im ein Instrument für Leute die nicht wissen was sie am Tag machen sollen.

Doch nach dem ich selbst mit Twitter angefangen habe und einige interessanten Leuten folge wurde mir persönlich erst mal bewusst, wie schnell doch Twitter sein kann. Informationen mit nützlichen Links (kann auch anders sein) gelangen so schneller an einen und können schnellstmöglich verarbeitet werden.

Was dein Twitterintegration im Blog angeht, hat dies einige Vorteile wie unteranderem die bessere Gewinnung von Followers in Twitter. Ich nutze solch eine Funktion seid etwa 3 Monaten im Blog und profitiere davon eher, als dass es eine Platzverschwendung ist.

Avatar Jens   
17. März 2009, 17:02

@TheBird: Geht mir genauso, … und man will ja auch noch ein bisschen seinen Hobbies nachgehen und Freizeit genießen. 😉

Avatar Olly   
17. März 2009, 21:42

Twitter duerfte weiterhin kontrovers angesehen werden, ich selbst nutze es auch nicht, aber ich kann gut verstehen, dass Marketingabteilungen ganz scharf darauf sind, ist ja doch eine guenstige Angelegenheit, lediglich ein klein wenig Zeitaufwand ist noetig.

Interessant ist allerdings, dass die Glaubwuerdigkeit von Tweets von doch oft fremden Personen als sehr hoch angesehen wird.
Da gibt es Leute die in Twitter nach Meinungen fuer Kaufempfehlungen fragen und diesen vertrauen.
Das duerfte aber auch der Grund sein, weshalb SEO/SEM/Marketing sehr an Twitter interessiert ist.

Avatar zaehrstoerer   
18. März 2009, 07:32

Frühstart mit http://tinyurl.com/dapxdd undTwitter

Avatar Pascal Schultz   
19. März 2009, 02:52

Dank dir bin ich nun da auch angemeldet 😉 bin mal gespannt was mich da so alles erwartet.

Avatar Seomolo   
19. März 2009, 10:29

Moin,
Ich selbst schreibe zwar nicht sehr viel über Twitter, aber lese ganz gerne die Nachrichten anderer User.

Anangs hab ich Twitter auch eher schief angeguckt, aber mittlerweile finde ich es doch ziemlich unterhaltsam. Ich kann nur jedem empfehlen die Kanäle von z.B. Lance Armstrong oder Shaqueille O’Neil zu verfolgen. Die geben sehr interessante und persönlich Einblicke…

Avatar enick   
19. März 2009, 11:52

Für längere Kommentare gefällt mir Facebook ganz gut. Hier finden sich u.a. mediadonis, Thomas Promny, Sinner uvm. wieder. Twitter-to-facebook und die iphone-Applikation sind hier empfehlenswerte Tools.

Avatar Rio   
21. März 2009, 18:11

Jau, mir gings anfangs ähnlich. Angemeldet und dann 2 Monate nichts gemacht, war ja voll der Unsinn. Aber ich habe mittlerweile sehr viel nützliches aus Twitter gezogen und es ist immer nett, auch mal ein kurzen Smalltalk mit jemandem zu führen. Bin auch fast täglich zugegen.

Avatar Scriptshit Webdesign aus Berlin   
25. März 2009, 12:13

Würde mich interessieren wie Du bei Bitly, Cli.gs und Redir.ec verfährst. Wollte mir so etwas ähnliches basteln. Aber alle drei Dienste generieren jedes mal eine NEUE zufällige Short-Url.

Beispiel (einfach mal ein paar mal auf reload klicken): http://cli.gs/api/v1/cligs/create?url=http://www.sistrix.de/news/862-twitter.html

Danke schon mal 😉

Avatar RonAronHillmann   
25. März 2009, 20:41

http://tinyurl.com/dapxdd – na bitte, sistrix nun auch ein freudiger nutzer

Avatar Millus   
26. März 2009, 03:25

Ich nutze Twitter seit einiger Zeit genauso und es ist wirklich so sinnvoller.
Twitter könnte ne Menge Geld verdienen, wenn sie einen kostenpflichtigen Account anbieten, wo man 250 Zeilen zur Verfügung hat anstatt 140.
Vielleicht noch ein Twitter PRO – wo man Videos etc. anzeigen kann etc.

Avatar Mark   
26. März 2009, 12:28

Ich war Anfangs auch sehr skeptisch was Twitter anbelangt. Mittlerweile muss ich aber sagen, kann ich schon fast garnicht mehr ohne. Morgens wird als erstes Twitter aufgerufen und dann gehts gleich los mit dem ersten Tweet und dem begrüßen der neuen Follower. Ich denke das in Twitter ein unheimliches Potenzial steckt und sich die Plattform durchaus noch viel mächtiger entwickeln kann. Ich freue mich drauf.

Avatar Wahid   
26. März 2009, 12:35

Falls du willst, kann ich dir paar PHP-Zeilen/Function schicken, mit der kannst du jede Short-URL auflösen, und musst nicht jeden Anbieter gesondert behandeln.

Avatar seonaut   
27. März 2009, 19:25

Na toll. Jetzt sind wir fast alle dabei. Infected by…

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.
SISTRIX Livestream
SISTRIX Weihnachtsaktion 2020