Video SEO: Vergebenes Potential?

29. August 2013, 09:50

Es ist auffällig, dass trotz Einbrüchen in 2012 die Integration von Videos in den Suchergebnissen immer noch einen starken Anteil ausmacht: Laut Sistrix werden aktuell bei 23,49% der Suchanfragen Video-Thumbnails eingeblendet. Deshalb solltet ihr über eine Optimierung eures Video-Contents nachdenken.

Rich Snippets ziehen die Klicks an

Es dürfte kein großes Geheimnis mehr sein, dass Rich Snippets eine tolle Möglichkeit sind, eine höhere Klickrate zu erhalten. Dabei haben die meisten SEOs aber eher das Google+ Autorenprofil oder Bewertungen im Blick. Video wird vernachlässigt, obwohl das Video-Thumbnail im Snippet eine erhöhte Aufmerksamkeit erhält und das Bild sogar frei definiert werden kann. In einer kleinen Eye-Tracking-Studie von Dr. Peter Meyers wurden verschiedene Ergebnisseiten zum Suchbegriff Pizza untersucht. Wie stark die Video-Thumbnails die Blicke der Testkandidaten anzogen, lässt sich auf diesem Bild gut erkennen:

 

richsnippet

 

Eine Platzierung Above-the-Fold mit Video-Thumbnail erhält also eine deutlich größere Aufmerksamkeit, als Position 1 auf der Suchergebnisseite.

Wie sich dies auf die Click-Through-Rate auswirken kann, verrät Markus Klöschen von simyo.de: „Auch, wenn es weitere, externe Faktoren geben wird, sehe ich >20% an Trafficsteigerung bei gleicher Platzierung, die ich auf die Einblendung des Videos in den SERPs zurückführe.“

Dabei hat Simyo lediglich drei Videos online. Diese ranken zu verschiedenen Keywords, womit die Domain es sogar in die Top 100 der Sistrix Universal Search Video geschafft hat.

Man muss sich nur einmal die letzten Domains der Top 100 anschauen und wie wenige Platzierungen diese haben. Es ist gut zu erkennen, dass hier noch enormes Potential liegt, da Video-Integrationen bisher nur recht selten eingesetzt werden.

 

sistrix-domains

 

Selbst bei Webseiten, auf denen eigene Videos vorhanden sind, fehlen häufig das Video-Markup und die Video-Sitemap. Diese werden benötigt, damit Google die wichtigsten Video-Infos erhält und weiß, auf welcher Seite ein Video eingebunden ist.

Wer WordPress nutzt, sollte sich das kostenpflichtige Yoast Video SEO Plugin unbedingt ansehen.

Nach dem Einbau kann es ein paar Wochen dauern, bis Google die Video-Thumbnails auch wirklich anzeigt. In manchen Fällen hilft es dieses Formular bei Google auszufüllen, um den Prozess zu beschleunigen.

Allerdings muss noch individuell getestet werden, wie sich das Video-Thumbnail auf die Conversion Rate auswirkt.

Experimentieren mit Video Thumbnails

Weitgehende Studien liegen noch nicht vor, weswegen je nach Branche und Thematik der Seite ein bisschen experimentiert werden muss. So sollten nach einer kleinen Studie von Mike Blumenthal Anwälte lieber das Google+ Autorenprofil für das Rich Snippet nutzen. Ein Video Thumbnail steigerte die Klickrate nur im Vergleich zu normalen Text-Snippets, unterlag aber dem Autorenprofil. Sehr gute Erfahrungen wurden hingegen im Bereich Gesundheit gemacht, wo dank Video-Thumbails neue Besucherströme für eine Seite erschlossen werden konnten. Testet die Video-Optimierung also am besten erst einmal mit ausgewählten Seiten, bevor ihr es global einsetzen. Aber gerade bei Informations-Suchen wie Kochen, How-To-Anleitungen oder Reviews dürften Video-Thumbnails für Nutzer interessant sein. Am Besten im Titel Begriffe wie „Video“, „Test“, „Review“, „Demo“ usw. mit einbeziehen. Bei solchen Suchanfragen ist Google geneigt Ergebnisse mit Video Thumbnails anzuzeigen, weil davon ausgegangen werden kann, dass dies im Interesse der Suchenden ist.

Bis vor kurzem war es nicht möglich mit einem Video Thumbnail den ersten Platz in den Suchergebnissen zu erhalten. Das Thumbnail wurde dann einfach nicht angezeigt. Mittlerweile lassen sich solche Ergebnisse jedoch auch finden, wie das folgende Bild verdeutlicht:

cddvdreparatur

Fazit

Noch optimieren wenig Seiten auf ein Video Thumbnail: Das ist eure Chance die Aufmerksamkeit für euer Suchergebnis zu erhöhen. Daraus resultieren steigende Besucherzahlen, welche wiederum euer Ranking zementieren, sofern ihr dem Suchenden auch das bietet, was er erwartet.

Update November 2013

Wir haben mit dem Video Rich Snippet Generator ein kostenloses Tool veröffentlicht, um Video-Inhalte mit schema.org Markup auszuzeichnen. Dies bietet die Möglichkeit schnell und einfach Video-Thumbnails in den SERPs anzeigen zu lassen.

Dieser Beitrag hat 25 Kommentare

 

[…] SISTRIX: Video SEO: Vergebenes Potential? […]

 
  29. August 2013, 15:02

Die Dinger sind aber auch fast doppelt so groß wie die rich snippets…:)

 
  29. August 2013, 15:36

Wenn es mal so einfach wäre. Selbst mit korrektem Markup ist die Videoeinbindung in den Serps sehr zufällig und wenig verlässlich. Zudem wird youtube teilweise dermaßen bevorzugt, dass es schon keinen Spaß mehr macht.

 
  29. August 2013, 15:40

Ich werde es ausprobieren. Wenn die Videos bei YouTube bevorzugt werden, lad sie einfach da hoch 😉

 
  30. August 2013, 10:01

Hey Andreas, hey Johannes – Ich stimme voll zu, dass im Bereich SEO Videos noch absolut unterschätzt werden. Natürlich ist es keine Allheil-Waffe, insbesondere bei Money Key, muss viel Arbeit in Video SEO fließen, damit die Ranken. Aber gerade im Longtailigen Bereich oder bei 2 Wort Kombis zeigt sich, dass ziemlich schnell mit Videos auch SEO Erfolge erzielt werden können.

Gerade für WP Projekte in Kombi mit Video Sitemaps Plugin von Yoast und auf Youtube gehosteten Videos kann man feine Sachen machen 😉

Wichtig ist je nach Ranking (YouTube Video Rankng vs. Webseiten-Video-Ranking) den Userflow gezielt zu steuern, damit es nicht nur Impressions, sonder auch Conversions gibt. Es gibt geile Möglichkeiten Google SEO Traffic der auf YouTube Vides geht auf die eigene Seite zu senden. Hier machen viele Unternehmen noch so gut wie gar nichts.

Habe ne Menge Case Studys mit Zahlen, wenn ihr Bock auf mehr Daten habt, meldet Euch doch mal, hab guten Input hierzu!
Cherio, Chris

 

[…] Video-SEO Video SEO: Vergebenes Potential? Es ist auffällig, dass trotz Einbrüchen in 2012 die Integration von Videos in den Suchergebnissen immer noch einen starken Anteil ausmacht: Laut Sistrix werden aktuell bei 23,49% der Suchanfragen Video-Thumbnails eingeblendet. Deshalb solltet ihr über eine Optimierung eures Video-Contents nachdenken. sistrix […]

 
franz
  30. August 2013, 10:50

an christian:
ja interessiert an case studys……DANKE
franz

 
  30. August 2013, 13:49

An Franz: Bin in Abstimmung mit Andreas 😉 Mehr folgt.

 
  2. September 2013, 10:38

[…] Video SEO: Vergebenes Potential? – Es ist auffällig, dass trotz Einbrüchen die Integration von Videos in den Ergebnissen immer noch einen starken Anteil ausmacht: Laut Sistrix werden bei 23,49% der Suchanfragen Video-Thumbnails eingeblendet. Weiter… […]

 
Philipp
  2. September 2013, 13:29

Sehr interessanter Artikel, vielen Dank dafür! Ist es eigentlich auch möglich ein Video auf der Starseite in den Serps angezeigt zu bekommen? Bislang habe ich es nur bei Artikeln (Unterseiten) wahrgenommen. Hat hier jemand Erfahrungen?

 
  2. September 2013, 13:43

Danke für den Artikel, den werde ich ab jetzt potentiellen Kunden zukommen lassen. Für alle die sich für Youtube SEO interessieren habe ich übrigens mal ein paar Videos erstellt: http://www.youtube.com/playlist?list=PLdry1SZLNk703lPzIOsYOvUaUM00B1CJH

Und Falls interesse besteht, könnte ich auch mal einen Gastbeitrag zum Thema Video-SEO oder einfachem Video-Content machen.

Beste Grüße

Alex

 
  3. September 2013, 11:29

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Video-Snippets durchaus die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen (siehe auch Eye-Tracking-Studie), aber die Klickrate nicht automatisch besser wird.

Es kommt sehr stark auf das Thema an, ob Video-Snippets einen positiven Effekt auf die Klickrate haben.

In meinem Fall hatte die Einbindung des Video-Snippets einen Rückgang der Klickrate um nahezu 30% verursacht.

Problem der Video-Snippet-Anzeige aus meiner Sicht:
Bei manchen Themen wollen Nutzer einfach kein Video sehen, d.h. sie haben Präferenzen bezüglich der Form und Aufbereitung des Contents.

Das Snippet suggeriert zu stark, dass nach Klick auf das Snippet nur ein Video aufgerufen bzw. abgespielt wird. In Wahrheit kommt der Nutzer aber meist auf eine klassische Website mit Textcontent und zusätzlicher Video-Einbindung.

Für meinen Geschmack lässt die Video-Snippet-Anzeige zu viel Interpretationsspielraum und suggeriert manchmal falsche Erwatungshaltungen bei den Nutzern über die tatsächliche Aufbereitung und Form des Content auf der Zielseite.

 
  6. September 2013, 08:26

Bezüglich Video thumbnails habe ich vor einiger Zeit auch schon einen Test gemacht. Das ist wirklich der Wahnsinn, wie die Klickrate dadurch ansteigt. Danke für diesen kleinen Beitrag. Mit diesem Thema werde ich mich jetzt wieder mehr beschäftigen.

 
  6. September 2013, 17:02

Gibt es einen wirklichen Vorteil gegenüber dem Author-Tag für die Aufmerksamkeit?

Man kann ja im Author-Tag ebenfalls eine Seite hinterlegen, die dann ein Wunsch-Bild beinhaltet (als Profilbild), sodass es nicht zwingend notwendig ist eine Person abzubilden – denn genau das ist das Problem bei der normalen Verwendung von Author-Tags, manchen (sorry, aber ist nunmal so) passt nunmal einfach das ein oder andere Gesicht nicht.

Daher frage ich mich, ob bei richtiger Verwendung der Author-Tag nicht gleiche Verbesserungen erzielen kann (und man spart sich die VIdeo-Arbeit, zumindest für diesen Faktor).

 
  6. September 2013, 19:44

Kann mir einer erklären wie ich Videos nutzen kann in meiner Branche? Und ob es überhaupt Sinn macht?

 

[…] Video SEO: Vergebenes Potential? […]

 

[…] Rich Snippets kann zudem in den Suchergebnissen viel Aufmerksamkeit für Videos generiert werden. Andreas Graap berichtet im SISTRIX-Blog über eine Eye-Tracking-Studie von Dr. Peter Meyers, die belegt, dass Video-Thumbnails in den […]

 

[…] Sistrix verweist in einem Blog-Beitrag darauf, dass nur wenige Webseiten das Potential der Video-Integration in der Universal Search tatsächlich ausnutzen und aufgrund dessen mit erhöhter Aufmerksamkeit rechnen können. Markus Klöschen von simyo.de geht sogar von einer Trafficsteigerung bei gleicher Platzierung von über 20% aus, wenn Video- Thumbnails in SERPs eingebunden werden. Weiteres zu dem Thema, und Infos wie man Video Thumbnails in Snippets einbindet, kann man hier nachlesen. […]

 
  11. November 2013, 15:41

[…] Sistrix-Blog: Video SEO: Vergebenes Potential? […]

 

[…] Video SEO bietet Potenzial, denn nur bei ca. 23,49% der Suchanfragen werden Video-Thumbnails eingeblendet. Deshalb solltest Du jetzt über eine Optimierung Deiner Video-Inhalte nachdenken. […]

 
  11. Dezember 2013, 11:44

Mir war das Yoast Plugin zu teuer, ich habe dann folgende sehr gute Alternative für $17 gefunden:
http://codecanyon.net/item/ultimate-video-seo-plugin/5582148

Kann dasselbe wie das Yoast Plugin und funktioniert einwandfrei.

 
  19. Januar 2014, 13:19

Bisher bin ich mit dem Author-Tag sehr gut gefahren.
Das Video Seo werde ich in Zukunft mal tatsächlich ausprobieren und berichten.
Danke für den Tip!

 

[…] Erkenntnis ist für die meisten nicht völlig neu (vgl.: Video SEO: Vergebenes Potenzial bzw.: Eye Tracking Studie zu Video Thumbnails), aber Produkt-Videos verbessern regelmäßig das […]

 
  26. Februar 2014, 15:13

Auch eine gute Möglichkeit ist die automatisierte Lösung von trivid.
Trivid sorgt für die Umsetzung von Daten und (Bewegt)-Bildern direkt aus der Software oder Datenbank.
Die Videos werden automatisch erstellt. Diese könnt ihr dann auf eurer Website einbinden. Zusätzlich werden die Videos inkl. Keywords auf Youtube gestellt.
So vergibt man das oben erwähnte Potential nicht, und hat trotzdem kaum Aufwand.

 
  24. Juni 2014, 18:23

Habe auf einigen Unterseiten das Video Thumbnail eingefügt uns es funktioniert super. Man hat eine erhöhte Klickrate und immernoch verwernden die wenigsten Webseiten dieses auffällige Bild in den SERPs. Man kann auch so späßchen machen wie ein Call To Action als Bild einfügen 😉

 

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.