Vorstellung: Unser Amazon Keyword Tool

Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.
4. Januar 2016 22 Kommentare

Fangen wir direkt mit der ungemütlichen Wahrheit an: E-Commerce-Suchen sind keine Stärke von Google. Auch sieht es nicht so aus, als ob Google einen Ansatz habe, um das in Zukunft zu ändern. Laut einer aktuellen Umfrage von BloomReach unter 2.000 US-Amerikanern, ist Amazon die größe Shop-Suchmaschine: 44% aller Produktsuchen fangen bei Amazon an. Nur 34% der Suchen finden in den klassischen Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo statt. Direkt auf den Seiten der Händler suchen nur 21% der Befragten. Behält man im Hinterkopf, dass Amazon im stark wachsenden Bereich des Einkaufens übers Smartphone überdurchschnittlich erfolgreich ist, spricht einiges dafür, sich näher mit der Amazon-Produktsuche zu beschäftigen.

Naturgemäß ist das Suchverhalten bei Amazon anders als bei Google: das fängt damit an, dass der Suchende in der Regel eine konkrete Kaufintention hat, führt über ein anderes SERP-Layout und endet letztlich doch immer wieder beim Keyword selber. Um in diesen Teil der Plattform etwas Transparenz zu bringen, haben wir eine Keyword-Datenbank für Amazon aufgebaut. In diesem Amazon Keyword Tool haben wir mehrere Millionen typischer Suchanfragen an die Amazon-Suche gesammelt. Ein beispielhaftes Ergebnis sieht so aus:

amazon-keyword-tool

Nachdem Du in das Suchfeld einen Begriff eingibst, durchsuchen wir in Sekundenbruchteilen unsere Keyword-Datenbank nach passenden Keywords. Oberhalb der eigentlichen Tabelle zeigen wir eine Auswertung von Keyword-Bestandteilen, die innerhalb der ersten 10.000 Treffer besonders häufig vorkommen. Mit ihnen erhält man ein gutes Gefühl über relevante Marken und Begriffe in diesem Bereich.

Danach folgt die eigentliche Keyword-Tabelle. In der ersten Spalte steht das Keyword selber. Enthält das Keyword einen Markennamen, der auf Amazon häufiger verkauft wird, markieren wir es mit (Brand) in grau hinter dem Keyword. Danach folgt ein Indikator für die Anzahl der Treffer, die Amazon zu diesem Suchbegriff findet. In der nächsten Spalte zeigen wir den durchschnittlichen Preis der 16 Treffer auf der ersten Ergebnissseite für dieses Keyword. Mit diesem Wert erhältst Du eine guten Idee dafür, ob es sich um hochpreisige Artikel handelt oder, ob doch eher günstige Zubehörteile verkauft werden. In der letzten Spalte zeigen wir noch einen Indikator für die durchschnittliche Anzahl der Reviews der ersten 16 Treffer. Dieser Wert weist darauf hin, ob sich viele Käufer mit dem Produkt beschäftigen.

Kommen wir zum nachweihnachtlichen Teil: wir schenken Dir diese Daten. Anonym, also ohne Anmeldung, kannst Du pro Tag 25 kostenlose Keyword-Recherchen durchführen. Hast Du irgendeinen SISTRIX-Account (aktuell Kunde, ehemals Kunde, Testaccount, irgendwas – Hauptsache ein Login), hast Du sogar 250 kostenlose Abfragen pro Tag. Du erreichst das Keyword-Tool unter: https://amz.sistrix.com/de/keywords. Damit viel Spaß und einen guten Start in das neue Jahr. Es wird interessant.

[…] Das Tool ist auch für Nicht-Toolboxkunden völlig kostenlos und beinhaltet 25 Abfragen pro Tag. Falls ihr irgendwann einmal einen Toolbox-Account hattet oder Kunde seid, könnt ihr täglich bis zu 250 Abfragen tätigen. Das Tool erreicht ihr hier. Weitere Informationen dazu gibt es im dazugehörigen Blogpost. […]

Eberhard
4. Januar 2016, 16:03

Hallo Johannes,
ich bin ein absoluter Neuling im eCommerce und immer noch auf der Suche nach meinem ersten und alleinigen Produkt, das ich dann via fba an meine Kunden bringen möchte. Leute wie Dich und Deine Services die Du zur Verfügung stellst finde ich einfach toll weil sie Leuten wie mir sehr viel helfen, sicherer zu werden im „Dschungel“ Internet, indem ich mein erstes Produkt finden werde. Das schafft Selbstvertrauen und das wird zum (wirtschaftlichen) Erfolg führen. Danke nochmals herzlichst! Eberhard

Johannes Beus
4. Januar 2016, 16:04

Eberhard, vielen Dank für Deine netten Worte!

Tom
4. Januar 2016, 17:22

Schönes Tool. Wie kommt Ihr denn an die Suchanfragen ran, die bei Amazon eingegeben werden?

Johannes Beus
4. Januar 2016, 19:16

Tom, wir nutzen eine ganze Reihe verschiedener Keywordquellen und führen diese zusammen. Das sind teils öffentliche Quellen wie beispielsweise die Amazon-Suche selber aber auch teils private Quellen. Zusammengeworfen haben wir so Daten zu mehr als 2 Millionen Suchanfragen nur für amazon.de gesammelt und stellen diese in dem Tool zur Verfügung.

5. Januar 2016, 07:37

Respekt! Eigentlich eine logische Weiterentwicklung der bisher doch insgesamt extrem „googlelastigen“ Keyword-Recherchetools. Auch schön, dass ihr das Tool (erstmal?) kostenlos zur Verfügung stellt. Ein erstes „Rumspielen“ mit unseren gängigen Keywords hat schonmal einige interessante Aspekte zu Tage geführt.

eBay wäre auch ein interessanter Kandidat für eine potentielle Datenquelle. Gibt es in dieser Hinsicht schon Überlegungen? Eine API gibt es ja…

Grüße,
Torsten

Sascha Büker
5. Januar 2016, 08:15

Hey Johannes,

das ist tatsächlich ein SEHR mächtiges Werkzeug. Ich bin überzeugt davon, dass Händler damit einen schnellen Überblick erhalten können, welche Produkte auf dem Amazon Market Place noch nicht wirklich vorhanden sind und / oder nur als Nische bezeichnet werden können.

Wenn man diese Daten wiederum mit Google (Trends) korrelieren würde, könnte man schnell einen neuen Markt (Shop) erschließen (erstellen).

Ich bin gespannt wie euer Tool angenommen und genutzt wird.

😉

Johannes Beus
5. Januar 2016, 08:56

Torsten, vielen Dank für Dein Feedback! An eBay habe ich noch nicht gedacht, schaue ich mir aber gerne mal an. API brauchen wir gar nicht, sind nicht so die API-Nutzer auf Inputseite 😉

5. Januar 2016, 11:08

Servus Johannes, das ist genau was ich gesucht habe. Erstklassig! Hab es auch direkt getestet.

Ich kann ebenfalls nicht verstehen, wie Google sich hier die Suche nach Produkten (e-Commerce) durch Amazon wegschnappen lässt. Der Vergleich in den Sucherergebnissen oder unter Shopping ist doch sehr dürftig und hat gegenüber Amazon mehrere Nachteile. Ein entscheidender ist sicherlich die Tatsache, dass der Sucher auf Amazon durch die vielen Nutzerreviews schnell ein Gefühl dafür bekommt, welches Produkt seinen Qualitätsvorstellungen entspricht.

Danke, Thomas

Alex
5. Januar 2016, 12:32

Cool! Jetzt fehlt nur noch eine Export Funktion – Dann wäre es perfekt.

OL
5. Januar 2016, 13:07

Ist der Preis pro Keyword mit dem klassichen CPC im Bereich SEA (google/yahoo) vergleichbar? Welche Metrik lässt ich hier für eine ROI-Berechnung verwenden?

Johannes Beus
5. Januar 2016, 13:45

Alex, da gibt es noch viele Optionen: Export, API, weitere Werte, etc. Wir wollten jetzt erstmal das Interface möglichst einfach und schnell halten. Mal sehen, was die Zeit so bringt.

OL, der Preis, der dort angegeben wird, ist der durchschnittliche Verkaufspreis der ersten 16 Produkte, die zu dem Keyword gefunden werden. Ein Vergleich mit CPC funktioniert also nicht, es sind ein vollkommen anderer Wert.

[…] Funktionsweise des Tools erklärt Johannes Beus im firmeneigenen Blog. Mit der Amazon Keyword Tool genannte Software kann man eine Datenbank mit mehreren Millionen […]

Nadja
6. Januar 2016, 13:09

Super Tool! Kurze Frage: Gibt es für den Fortschrittsbalken der Kundenrezensionen auch einen Höchstwert oder woran bemisst sich dieser?

8. Januar 2016, 18:38

Hallo Johannes,

wieder ein tolles Tool aus eurem Haus. Sind schon auf die Erweiterungen gespannt und nehmen das Tool gerne in unseren „SEO Keywordrecherche Tool Mix“ auf.

Viele Grüße und weiter so!
Axel

8. Januar 2016, 18:55

Yeah, das braucht der Markt, well done! Bin gespannt wie ihr das entwickelt ;o) Gruß und rock on! Ralf

[…] Sistrix.de: Vorstellung: Unser Amazon Keyword Tool […]

[…] Ebenfalls erfreulich ist, dass die Keywordrecherce erfreulich einfach gehalten wurde: Man gibt sein gewünschtes Keyword in den Suchschlitz und haut auf ‚Enter‘. Dafür erhält man zusammen mit den aufgefundenen Suchbegriffen gleich noch eine Reihe weiterer hilfreicher Angaben, deren Bedeutung Sistix selbst wie folgt erläutert: […]

13. Januar 2016, 15:54

Hallo Johannes,

vielen Dank für das wunderbare Tool.

Mir ist jedoch aufgefallen, dass sich die Keywordbestandteile seit euren Wartungsarbeiten letzten Donnerstag stark verändert haben – zumindest was unsere Branche betrifft. Bis dahin habe ich tolle Anregungen bspw. zum Keyword Parkett bekommen. Heute bekomme ich nach Eingabe dieses Keywords nur noch Schutzmatten und Pflegemittel angezeigt. Das ist schade, aber vielleicht wird die Datenbank ja auch noch einmal aktualisiert?!

Viele Grüße aus Berlin
Solveig

Johannes Beus
14. Januar 2016, 04:37

Hallo Solveig, wir bauen die Keyword-Datenbank gerade komplett neu auf. In der Zwischenzeit kann es dazu kommen, dass einige Keywords nicht (mehr) gefunden werden. Das wird sich aber in den nächsten Tagen geben und ich gehe davon aus, dass durch die Umstellung im Endeffekt mehr Keywords vorhanden sind.

15. Januar 2016, 13:16

Das ist ja ein cooles Tool! Sicher sehr hilfreich.

Was sicher noch interessant wäre, wenn man noch ein paar Infos zu den entsprechenden Keywords zu den Google Daten sehen würde. Als eine Art Amazon Keyword Konkurrenz Analyse Tool.

Aber ein super Anfang!