Domains auf PageRank-Abwertung überprüfen (Update)

Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.
20. Januar 2009 40 Kommentare

Im Abakus-Forum wurde heute eine interessante Möglichkeit veröffentlicht, um Domains auf PageRank-Herabsetzung zu überprüfen. Wir erinnern uns, seit mehr als zwei Jahren möchte man bei Google den Verkauf von Links dadurch bekämpfen, dass der PageRank der verkaufenden Seite um ein paar Punkte herabgesetzt wird. Google möchte dies als Signal verstanden wissen, dass Links von dieser Domain keinen Wert mehr haben, der Kauf sich also nicht lohnt. So kommt es, dass in regelmäßigen Intervallen wieder ein paar Linkverkäufer „erwischt“ werden und PageRank verlieren. Mit der – nun entdecken und recht kuriosen – Abfrage lässt sich jetzt überprüfen, ob das in der Vergangenheit für eine Domain passiert ist:

Wenn man den PageRank der Subdomain „hyves“ für irgendeine beliebige Domain abfragt, erhält man als Ergebnis entweder „7“ oder „4“. Die sieben steht für „Alles in Ordnung, Domain nicht abgestuft“, wenn allerdings die vier zurückgegeben wird, wurde die Domain in der Vergangenheit als Linkverkäufer eingestuft. Ich habe das für einige Domains überprüft und überraschenderweise scheint die Methode wirklich zu funktionieren: Zeit.de, die direkt zu Anfang der Aktion abgestraft wurde, gibt einen PR4 zurück, Sistrix.de, auf der natürlich niemals Links verkauft wurden oder würden, einen PR7. Ich habe diesen Test mal für eine größere Anzahl von Domains durchlaufen lassen, hier 30 interessante Domains, deren PageRank offenbar herabgesetzt wurde:

 

Eine deutlich umfangreichere Liste mit über 1.000 abgestraften Domains können Kunden der SISTRIX Toolbox hier herunterladen: abgewertete_domains_20090120.csv. Gerade, wenn man aktiv im Linkkauf Linkbuilding ist, könnte es interessant sein, seine Quellen mit der Liste gegenzuchecken, um keine blöden Fehler zu machen. Weitere Postings zu dem Thema gibt es mittlerweile bei Mario, Gerald, Marcus und Bastian.

[Update 21.01. 08:00] Das ging schnell, Google hat den Bug mittlerweile behoben, die Möglichkeit, PageRank-Abwertungen durch diese Subdomain zu finden besteht nicht mehr. Ich habe die Datei mit den Domains, auf die das zutraf gerade nochmal geupdated, sind jetzt genau 3219 – war Google aber überraschend fleißig in den letzten paar Jahren.

20. Januar 2009, 19:20

Hallo,

scheint ja wirklich zu klappen. Der Schreiber des Beitrags bei Abakus heißt Baraz, hyves.nl hat PR 7. Merkwürdig alles, hier taucht der Name sogar in Verbindung mit hyves.nl auf: http://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=h1&oq=hyves&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4GUEA_deDE310&q=hyves+Beraz

Was heißt Hyves eigentlich?

Gretus

20. Januar 2009, 19:28

Hallo,

auch Quatsch alles, klappt irgenwie tatsächlich 😉

Gretus

20. Januar 2009, 19:51

Wirklich witzig. Hut ab vor Baraz, der die Sache publik gemacht hat. Vielleicht ist er von Hyves.nl und man ärgert sich dort über das Phänomen – aber ist wohl eher unwahrscheinlich, dass man dann diesen Weg geht, um google darüber zu informieren.

Schön auch, dass nun alle, die ihre Seite „abgestraft“ wähnen, das nun mal überprüfen können. Wird vermutlich nicht lange funktionieren…

Am coolsten finde ich, dass sich jetzt zahlreiche SEOs darüber ärgern, dass sie den „Trick“ nicht entdeckt haben und ihn für sich behalten konnten. Jetzt sitzen sicher viele und spielen und versuchen, einen ähnlichen String zu entdecken 😀

20. Januar 2009, 20:01

Nice, phpbb.de und .com wurden ja definitiv abgestraft und der 4er bestäütigt das auch.

20. Januar 2009, 20:45

Hmmmmm, ich bekomme locker eine 7 habe aber trotzdem zwei Schw**zlängen eingebüßt. Naja ist ja auch wurschd

20. Januar 2009, 20:45

Mysteriöse Sache, dazu wüsste ich gerne die Hintergrundgeschichte und den Zusammenhang zu hyves.nl … Ist aber auch mal spannend zu sehen, wer so alles wirklich „abgestraft“ ist. Wird wohl nicht lange offen bleiben,, die Möglichkeit.

C.T.
20. Januar 2009, 20:58

Wie es scheint, hat Abakus auch mit Links gehandelt :))))

http://hyves.abakus-internet-marketing.de/

Typisch Google

Peter
20. Januar 2009, 21:43

Ist jemand an einem PR7 Link interessiert? 🙂

Glueckstiger
20. Januar 2009, 21:50

Weiss jemand, wie lange Google die Abstrafung aufrecht erhaelt? Ich hab eine Weile Links per Linkl*ft verkauft und bin dann abgestraft worden. Die Links sind aber schon seit einigen Wochen komplett draussen.

Spitzhacke
20. Januar 2009, 21:53

Ich verkaufe keine Links und warum wurde ich dann beschnitten?

Johannes
20. Januar 2009, 21:58

Glueckstiger, wirst wohl in den Webmastertools einen „Reconsideration Request“ stellen müssen, wenn dir dein PageRank wichtig ist.

Spitzhacke, ohne konkrete URL kann man da nur raten.

20. Januar 2009, 22:50

^^hatte ich ja oben schon… Sorry. Aber ne glatte Sieben. Naja ist ja auch wurschd.

20. Januar 2009, 22:51

Peter trifft des Pudels Kern: Vererben eigentlich Hyves-Subs ihren PR? 😉

20. Januar 2009, 23:50

Wer einen simplen Schnellcheck braucht, ich habe ein kleines Tool gebaut, was rasch überprüfen lässt, ob die eigene Domain betroffen ist.

http://www.naden.de/hyves-checker/

21. Januar 2009, 02:08

Bei mir wird immer und überall nur eine Null angezeigt. Auch wenn ich auf die Links (zeit.de und sistrix.de) in diesem Beitrag klicke.

21. Januar 2009, 03:10

Hi,
habs entdeckt mit http://tfnukuz.head-house.de/
kann man sogar den künftigen PR einfach abfragen undglaublich

Olli
:-\

top10ka
21. Januar 2009, 08:03

Leider ist es schon vorbei. Zumindest kriege ich immer ein PR 0

21. Januar 2009, 08:36

Mist, ich bin zu spät. Wie immer…

21. Januar 2009, 08:51

Könnte mir vorstellen, dass der Bug nicht nur bei hyves besteht/bestand sondern vielleicht mit anderen Seiten/Namen/Subdomains wie auch immer.

ys
21. Januar 2009, 09:08

bei mir gehts noch

21. Januar 2009, 10:03

Meine Güte, das wär noch ein Grund mehr für 301er gewesen 😉

21. Januar 2009, 10:13

@ Loewenherz

Nachdem ich schon immer alle ungenutzten Subdomains auf die Hauptdomain per 301 umleite, kann ich dir garantieren, dass es auch nichts gebracht hätte. 😉

21. Januar 2009, 10:55

Da hat Google ja flott reagiert. Schade eigentlich 🙂

21. Januar 2009, 11:23

@Gretus
ich habe dir doch gesagt, dass ich nix mit hyves zu tun habe.

Ich konnte das natürlich für sich behalten, aber wie lange, wenn es, wie Gretus schon geschrieben hat, in USA und Russland bekannt war. Also das wussten schon alle außer uns in DE-net. Schade dass es so schnell behoben wurde. Schwer zu sagen, ob das Reaktion von Google auf unsere Schreiben war, oder Google ist schon seit 18.01 drauf aufmerksam geworden…

Valentin
21. Januar 2009, 11:39

Sehr interessant,

was hat es denn zu bedeuteten, wenn die Sub-Domain hyves den PR 0 anzeigt?

playboy.de hat zum Beispiel hat PR 6
hyves.playboy.de hat PR 0

Johannes
21. Januar 2009, 11:41

Valentin, ja und zwar, dass es nicht mehr funktioniert, weil Google den Bug mittlerweile gefixt hat 🙂

21. Januar 2009, 11:45

@Johannes
gefixt, aber nicht ganz. PR wurde reduziert, damit alle dieser PR nicht spiegeln probieren… Eine nicht existierte Subdomain kann nicht PR0 haben 😉

ys
21. Januar 2009, 21:35

also ich weiß ja nicht was ihr da erzählt, aber bei mir geht es immernoch^^ Vielleicht geht es nur bei denen die darüber geschrieben haben nicht mehr. Zur Strafe weil Sie so Lästermäuler sind 😛 Spässchen. Bei mir gehts aber wie gesagt immernoch!

Geo
21. Januar 2009, 22:07

1 stern.de

Wieso sollen die abgestaft sein, mit PR7?

Ich habe keine andere Domain gefunden, die bei einer (PR-)Abstrafung PR7 hat…

Johannes
21. Januar 2009, 23:11

Geo, stern.de hat lustigerweise heute (!) den PR7 wiedererhalten, war bislang wegen Linkverkaufs ein PR5.

21. Januar 2009, 23:46

also irgendwie klappt das nicht mehr, oder bin ich zu blöd dafür?
http://hyves.meinedomain.de gibt keinen pr.

22. Januar 2009, 05:34

Kleiner Einwurf meinerseits

Bitte nicht immer so einen Quatsch veröffentlichen, eine Abstrafung hat nicht immer zwingend etwas mit Linkkauf/Verkauf zu tun.

Ich habe zum Beispiel eine Seite, die einen Penalty hat, aber des Rätsels Lösung war ein Hack, wo der Hacker ~200 Links hidden auf der Startseite deponiert hatte.

Dass Google sowas erstmal nach hinten sortiert und dann auch noch so nett ist und das via Webmastercentral als Message committed ist m.E. prima. .. und hat null mit Linkverkauf zu tun.

Eine Andere Seite von mir zeigt bei dem hyves Befehl eine saubere Null an.
Nach dem Domainnahmen gesucht ist die Domain im Index, nach dem Title einer Newsmeldung gesucht ist ein Doppeltreffer auf der ersten Seite und der Site Befehl zeigt auch keinerlei negatives an. Sprich „hyves“ und PR0 hat absolut gar nix zu heißen.

Dann gibt es noch die Subdomainwildcart bei der alle Subdomains (bis auf smtp.blablub.tld / pop3.blablub.tld etc.) auf die „richtige“ Domain umgeleitet werden, sprich der Spiegel wurde weiter gespiegelt und zeigt beim hyves Befehl nur das eigene Spiegelbild …

Ich persönlich habe nach 10 Minuten gucken auch schon genug gesehen, weil es einfach nicht haltbar ist und nur eine unbestätigte These bleibt, dass hyves PR Abstrafungen zeigt… zumal Abstrafung hin oder her, nichts ist für die Ewigkeit, auch Penaltys nicht wenn man sauber weiterarbeitet 🙂

Grüssle Heiko

Johannes
22. Januar 2009, 07:53

so, bitte das Update lesen.

der-Heiko, dass nicht jede Penalty eine Linkverkauf/handels/sonstwas-Penalty ist, muss nicht diskutiert werden. Dieser Bug hat allerdings lediglich solche Seiten ausgespruckt – wenn du jetzt für irgendne Subdomains einen PR0 kriegst, liegt das schlicht daran, dass Google extrem schnell war und den Bug noch in der Nacht beseitigt hat

22. Januar 2009, 11:58

Wenn Links ueber eine Sicherheitsluecke auf der Seite eingeschleust wurden, sieht es fuer Google eben wie Linkverkauf aus. Es bestaetigt also die These eher, als sie zu widerlegen. Und macht die These bestimmt nicht zu Quatsch, sondern eher Dein Verstaendnis von Suchmaschinen und Web(-Semantik).

Sebsis
22. Januar 2009, 17:16

Nachdem ich mir das mal genauer angeschaut habe, muss ich da Heiko bei Einigem zustimmen, denn witzigerweise sind die seit Jahren bekannten groessten Linkverkaeufer laut Hyves nicht abgestraft worden.

Ist aber auch egal, denn PR Verlust heisst nicht notwenig Trafficverlust oder gar Rankingverlust. So who cares?

Geo
22. Januar 2009, 17:30

Was mir bei PR-Abstrafungen dieser Art schon seit langem auffält ist, dass so viele Medienhäuser erwischt (hat). Wurde PR-Abstrafung schon mal auf deren Seite thematisiert? Ich habe dazu noch nie was gelesen, was auch nicht wirklich ungewöhnlich wäre, denn Dinge die dem eigenen Umsatz oder Renommee Schaden könn(t)en, läßt man ja gerne unter den Tisch fallen.

22. Januar 2009, 18:11

@Johannes

Viele deiner Leser, haben scheinbar eine Leseschwäche. Sind das dann noch „Leser“? 😀

Johannes
22. Januar 2009, 18:24

miccom, ach das ist wie überall. Ne gewisse Quote Idioten gibt es halt auch hier. Das Löschen von so Kommentaren dauert 3 Sekunden, aber wen es glücklich macht … 🙂

26. Januar 2009, 12:28

Es ist doch sehr auffällig, dass viele Medienhäuser in der Liste auftauchen. Die „Bestrafung“ finde ich bei denen gar nicht so stark. Ranken tun sie immernoch sehr gut.

13. Juni 2010, 10:12

Ich will mir beweisen das es ausser dem Pagerank auch noch was anderes gibt, Leben und leben lassen. G…gl hat den Cache umgestellt , so schein es. Es wird nicht mehr alles, auch bei renommierten Seiten sind die Indexierten Seiten weniger geworden. Ist das ein neu (Anfang). Schauen wir mal was die Zukunft bringt.