Google Core Update mit Ansage: mehr Content- & News-Seiten betroffen

Johannes Beus
Johannes Beus
5. Juni 2019
Johannes Beus
Johannes Beus
Johannes Beus ist Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX.

Dieses Google Core Update hat Google sogar angekündigt: seit Anfang der Woche spielt die Suchmaschine tiefgreifende Änderungen am Such-Algorithmus ein. Seit heute sehen wir die Auswirkungen in den Suchergebnissen. Mehr dazu in diesem Blogbeitrag.

Es ist ungewöhnlich, dass Google Updates des Core Algorithmus öffentlich ankündigt. Doch diesen Sonntag hat Google über seinen offiziellen Twitter-Account ein Update für diese Woche angekündigt und am Montag dann auch bestätigt, dass es ausgerollt wird:

Nachdem wir gestern noch keine signifikanten Änderungen in den SERPs messen konnten, sieht das heute anders aus und zahlreiche Domains gewinnen oder verlieren deutlich an Google-Sichtbarkeit.

Was sind Google Core Updates?

Während Google jedes Jahr viele hundert kleine Änderungen in den Algorithmus einspielt, gibt es nur relativ wenige große Updates. Diese sogenannten Core Updates betreffen den Kern des Ranking-Algorithmus und ziehen starke Verschiebungen in den Google Suchergebnissen nach sich.

Die Theorie hinter diesen Core Updates ist, dass Google die Erstellung der Suchalgorithmen zunehmend von klassisch durch Menschen erstellten Algorithmen auf von Maschinen (Machine Learning) erstellte Regelwerke umstellt. Mehr zu den Hintergründen kannst du in diesem Blogpost erfahren.

Wie erkenne ich betroffene Domains?

Während wir gestern noch keine großen Änderungen in den SERPs messen konnten, sind in den heutigen Daten die Auswirkungen des Core Updates deutlich zu sehen. Im täglichen Sichtbarkeitsindex der Toolbox kannst du bei betroffenen Domains eine starke Veränderung vom 04.06. auf den 05.06. erkennen:

Wer sind die Gewinner?

Bei den Core Updates gibt es sowohl Gewinner als auch Verlierer. Google bewertet Domains neu und passt ihre Rankings entsprechend an. Eine beispielhafte Liste an Gewinnern für den deutschen Google-Index findest du in dieser Tabelle:

Auswahl an Domains, die deutlich an Sichtbarkeit gewonnen haben
DomainSichtbarkeit 29.05.Sichtbarkeit 05.06.Gewinn (Prozent)
deutsche-apotheker-zeitung.de14.0525.2780%
medikamente-per-klick.de10.9517.4459%
meine-gesundheit.de18.9928.1448%
pharmazeutische-zeitung.de12.6918.4145%
doccheck.com51.6072.6041%
lernen.net14.1819.5838%
billiger.de25.5835.0937%
watson.de10.3713.7132%
aerzteblatt.de30.3039.9132%
netdoktor.de193.54251.3830%
elterngeld.de10.9214.1830%
shop-apotheke.com11.6514.9728%
swr3.de10.7813.7427%
chrono24.de10.0512.7327%
ard.de28.4935.9726%
vice.com13.3516.6925%
jolie.de10.6013.2325%
fressnapf.de20.5425.6025%
opodo.de25.9032.1624%
euronics.de13.3416.4523%
sportscheck.com19.8724.3523%
auto-motor-und-sport.de33.8541.3222%
galeria-kaufhof.de31.6638.4922%
smart-rechner.de10.3912.6322%
tz.de36.2143.6721%

Wie auch schon bei den vergangenen Updates sind auch jetzt wieder viele Medizin- und Pharma-Seiten betroffen. Auffällig ist, dass in dieser Runde der Kreis der betroffenen Domains weiter gefasst wird: klassische News-Portale wie ard.de und tz.de gehören ebenfalls zu den Sichtbarkeits-Gewinnern des Updates.

Wer hat Sichtbarkeit verloren?

Da sich die Anzahl der Gesamttreffer bei so einem Update nicht verändert, muss es naturgemäß auch Verlierer geben. Die folgenden Beispiele haben im aktuellen Update messbar an Sichtbarkeit verloren:

Auswahl an Domains, die deutlich an Sichtbarkeit verloren haben
DomainSichtbarkeit 29.05.Sichtbarkeit 05.06.Verlust (Prozent)
augen-lasern-vergleich.de13.305.35-60%
zentrum-der-gesundheit.de31.7012.91-59%
einfach-sparsam.de12.197.45-39%
heimkinoheld.de13.408.70-35%
springlane.de10.617.33-31%
boerse.de29.0620.64-29%
menshealth.de11.088.17-26%
netmoms.de14.4710.71-26%
vimeo.com13.7710.25-26%
infomedizin.de10.537.90-25%
arbeitsrechte.de11.558.79-24%
palverlag.de19.9615.50-22%
mydealz.de21.5416.74-22%
fitbook.de10.187.92-22%
myself.de11.308.86-22%
schlager.de13.0610.36-21%
weg.de65.1951.74-21%
notebookcheck.com13.7111.03-20%
eltern.de23.6419.31-18%
finanzcheck.de13.9411.40-18%
mindfactory.de16.2813.32-18%
instyle.de18.1415.02-17%
ran.de13.2210.99-17%
emp.de10.688.88-17%

Auch hier finden sich wieder viele Domains aus dem “Your Money, Your Life”-Bereich, aber Google scheint den Radius erkennbar weiter zu ziehen und damit auch Domains wie springlane.de oder ran.de neu zu bewerten.

Fazit

Alles wie gewohnt – und doch etwas anders. Nicht nur, dass Google dieses Update das erste mal vorher ankündigt, auch der Kreis der betroffenen Domains ist bei diesem Google Core Update offenbar breiter gefasst als vorher.

Zwar sind auch bei diesem Updates manche “Core-Update-Klassiker” erneut betroffen und doch scheint Google den Kreis betroffener Domains weiter zu fassen. Dass Domains wie ard.de oder tz.de zu den Gewinnern gehören, ist keine rein deutsche Entwicklung. In England gehört dailymail.co.uk zu den großen Verlierer während mirror.co.uk und thesun.co.uk klar auf der Gewinnerseite stehen.

Geht man nun davon aus, dass Entwicklungen aus dem englischen Sprachraum mit etwas Verzögerung auch nach Deutschland kommen, werden wir uns darauf einstellen können, dass die nächsten Core Updates auch hier bei uns weitreichendere Auswirkungen haben werden. Nicht nur sehr klare YMYL-Inhalte sondern generell Content- und News-Seiten werden noch stärker betroffen sein, als es bei diesem Update bereits der Fall war.

Der SISTRIX Newsletter
Trage Deine E-Mail Adresse ein um den SISTRIX Newsletter zu abonnieren.
Der SISTRIX Newsletter
Der SISTRIX SEO-Newsletter. Jetzt anmelden!
WhatsApp
E-Mail
Ähnliche Beiträge
Kommentare
Google Core Update con annuncio: siti di contenuti e news più colpiti - SISTRIX   
5. Juni 2019, 13:36

[…] cerchio dei siti colpiti si è ampliato ulteriormente: numerosi portali di notizie, come ard.de in Germania e thesun.co.uk in Inghilterra, rientrano tra i vincitori di visibilità di questo […]

Martin   
5. Juni 2019, 13:52

Danke für den schnellen Artikel zum neuen Core Update!

Was mich interessiert ist, ob es noch im Laufe der Woche zu weiteren Rankingveränderungen kommen wird? Ich habe bei meinem Projekt noch keine Unterschiede feststellen können.

Mein Projekt ist immer noch stark negativ betroffen vom März Update und wurde seit dem im EAT Bereich verbessert. Doch positive Sprünge sind 0 vorhanden.

Markus Weißer   
5. Juni 2019, 14:07

Interessant!
Dann hoffen wir mal, dass Google im nächsten Update die Fake Testseiten der großen Seiten wie https://www.stern.de/vergleich/ angreift. Die schießen gerade überall aus dem Boden und direkt ganz oben rein in die SERPS. Das Verzeichnis vom Stern oben hat SI 60 alleine und das innerhalb eines Jahres.

Benny   
5. Juni 2019, 14:31

Generell dauert es doch noch etwas bis man final absehen kann oder nicht?

Marcell Sarközy   
5. Juni 2019, 14:48

Hallo Johannes,
vielen Dank für die ausführliche Betrachtung und die Nennung unserer tz.de Domain 🙂
Ganz liebe Grüße aus München,
Marcell aka Seodeluxe

Thomas S.   
5. Juni 2019, 17:14

Hallo,

danke für eure fixe Berichterstattung. Was ich etwas vermiss ist die Aussage, von Google, dass laut Google beim Core Update keine offensichtlichen Fehler, die es zu beheben gibt. Das lässt darauf schließen, dass alleine die Gewichtung der Rankingfaktoren geändert wurde. Ältere und Domains und große Portale viel Trust haben nahezu alle Affiliate Content-Blogs aus meinem Bereich (Teleko) nach hinten verschoben und das durch die Bank. Schlussendlich scheinen Backlinks wieder eine größere Rolle als früher zu spielen. Vielleicht mal ein Ansatz für einen folgenden Artikel. Gerne schicke ich auch dazu mal meine Ansätze per Mail durch.

Beste Grüße

Thomas

Patrick Konrad   
5. Juni 2019, 18:22

Was uns betrifft: Wir haben einen Großteil der Verluste aus dem März-Update wieder reingeholt – war auch eine Menge Arbeit. Ich hab auch ein paar Mitbewerber gesehen, die im März stark gewonnen und nun wieder verloren haben. Aus meiner Sicht wurden wieder Stellschrauben in Sachen EAT justiert – wie auch schon im März. Ich beobachte allerdings nur den Parenting-Bereich (YMYL).

Ingrid   
6. Juni 2019, 02:35

Ich muss Thomas da vollkommen Recht geben. Backlinks werden nach diesem Update leider wieder stärker gewichtet.

Meine Seite wurde aufgrund hochwertigem und umfassenden Content sowie sehr guten Nutzersignalen (sehr hohe Verweildauer usw.) von Google bisher mit Topplatzierungen belohnt.

Allerdings habe ich so gut wie keine Backlinks. Die Rankings habe ich ausschließlich durch meinen guten Content erhalten.

Seit heute gehöre ich jedoch zu den Verlierern. Das Schlimme daran ist jedoch, dass nun Spamseiten mit minderwertigem Content vor mir ranken. Allesamt von Affiliate-Agenturen aus dem Ausland, welche über sehr viele Backlinks (aus Linkfarmen) verfügen.

Der Inhalt dieser Seiten besteht manchmal nur aus 2 – 3 Sätzen, während meine Artikel das gesamte Themengebiet abdecken und ich für das Schreiben eines solchen Beitrags oft 1-2 Wochen benötige.

Soviel also zu dem Irrglauben, dass Content King ist und Google guten hochwertigen Content belohnt. Ich erlebe gerade das komplette Gegenteil und habe das Gefühl, dass durch dieses Update Black Seo und Linkkauf wieder forciert wird. Kleine gut geführte Blogs werden in Zukunft zu den Verlierern gehören, während die großen Contentschleuder profitieren.

Steffen   
6. Juni 2019, 10:05

Hallo,

ich habe bei (gefühlt) enorm vielen Domains der obigen Listen einen (ebenfalls enormen) Anstieg der Links ab Ende Januar gesehen – über die Funktion „Link-Entwicklung“ bei sistrix.

Gibt es da irgendeinen nachweisbaren Grund für? Oder wurde da etwas an der Erfassung der Links geändert o.ä.?

Vielen Dank,
Steffen

Thomas S.   
6. Juni 2019, 11:47

@Markus Weißer
Wer mag es denen verübeln, wenn es so einfach funktioniert seine Trust „News-Domain“ für Vergleiche herzunehmen. Gleiches gilt im Übrigen für Chip, Computerbild und Netzwelt sowie schon vielen Tageszeitungen.

@Ingrid
Ja Google hat die letzten 2-3 Jahre nach dem Motto „Content is King“ bewertet. Nun scheint man das seit März wieder deutlich zurückzufahren. Meine alten Projekte ranken wieder besser ohne überhaupt was zu tun. Die neuen der letzten 1-2 Jahre verfügen über nicht so viele Backlinks und wurden durch die beiden Updates regelrecht abgeschossen.

Es gibt also weniger Anspron etwas neues auf die Beine zu stellen als früher. Man schränkt damit das Angebot für Nutzer indirekt ein.

Patrick   
6. Juni 2019, 12:44

Ich kann bisher noch keinen großen Unterschied feststellen. Die rankings sind Stabil mit leichter Tendenz nach oben. Bleibt nur abzuwarten 🙂

Heiko   
6. Juni 2019, 14:15

Ja, es ist ziemlich in Mode gekommen, dass „große Verlage“ ihren Trust nutzen um für KWs mit hohem SV zu ranken. Hin und wieder haben diese KWs fast gar nichts mit dem eigentlichen Thema der Domain zu tun. Beispiel: apotheken-umschau (Absturz seit März 2019 von knapp 10 Mio. Besucher auf aktuell etwa 5 Mio.) rankt für das KW „witze“ auf Seite 1, und beim palverlag (siehe oben) ist dieses KW jenes, welches den meisten Traffic auf deren Domain bringt.
Aber wie schon gesagt wurde: wenn es doch so einfach ist …

Mario N.   
6. Juni 2019, 20:27
Daniel Wolfer   
7. Juni 2019, 00:59

Meine Website Kontaktboersen.de – ein Vergleichsportal für Datingportale hat leider auch stark an Sichtbarkeit verloren. Interessant ist, das die Konkurrenz wie zu-zweit.de oder Singleboersen-Vergleich.de auch massiv an Sichtbarkeit verloren haben.

Roberto Schärer   
7. Juni 2019, 07:51

Für mich ist das ein dejavue. Bereits anfangs April, beim letzten Update, ist mien Webseite im Ranking herabgestuft worden. Das dauerte dann ein Woche und das alte Ranking war wieder erreicht. Ich würde jetzt keine voreiligen Schlüsse ziehen. Das kann sich in nächster Zeit wieder ändern. Einer nach dem anderen kommt an die Reihe. Den einen trifft es mehr, den anderen weniger. Dein einen trifft es heute, den anderen morgen. Das ist wie ein grosse Welle, die sich langsam vorwärts bewegt. Die heutigen Gewinner können durchaus die Verlieren von morgen sein und umgekehrt. Wer weiss das schon bei Google. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt. Am besten im Moment die Füsse still halten, Tee trinken und abwarten. Wie gesagt, das war schon im April einmal so und hat sich wieder zum Positiven verändert. Was auffällt ist, dass Seiten mit vielen Blog-Artikeln stärker betroffen sind. Davon aber abzuleiten, dass Google nicht mehr auf guten Content setzt, ist zu verfrüht und ich kann mir das auch nicht vorstellen.

Dominik   
7. Juni 2019, 10:10

Schnell und ausführlich. Vielen Dank!

Dominik   
7. Juni 2019, 12:56

Es haben nicht nur Content- und Newseiten, sondern auch viele Onlineshops. Bei meinem Arbeitgeber hat es zum Beispiel die Kategorieseiten ganz besonders erwischt. In der Branche hat es im Prinzop alle weniger oder mehr erwischt, einen Sieger habe ich nicht gefunden. Keine Ahnung, wer die Rankings alle geerbt hat. Mein privater Baublog hingegen hat deutlich in der Sichtbarkeit zugelegt, das ist eine reine Contentseite. Schön wäre es, wenn die Besucherzahlen im gleichen Maße wie die Sichtbarkeit gestiegen wären, dem ist leider nicht so. Mir scheint so, ich habe hauptsächlich bei den Keywords zugelegt, die bei Sistrix einen hohen Wert besitzen, aber nicht die entsprechenden Besucher bringen.

marc   
8. Juni 2019, 11:07

Ich denke nicht, dass es früher oder später jeden mal erwischt. Bei meinen Seiten gab es zwar auch -30%, wie auch schon im letzten Jahr aber es kann gut sein, dass wenn Google gefunden hat, was gesucht wird, dass es dann so bleibt.

Nach meiner Ansicht macht Google hier A / B Tests. Google hat zwei primäre Algorithmus Ziele:

1, Einnahmen maximieren
2, Die Nutzer zufrieden zustellen

Die Tests, welche ein paar Monate laufen, sollen herausfinden, bei welcher Konstellation die Einnahmen am höchsten sind bei gleichzeitiger Zufriedenheit der Nutzer. Dies geschieht durch diverse Tests mit Gegenprobe.

Das June Core Update 2019: Was tun? ➣ Pagelight.ch   
8. Juni 2019, 13:02

[…] aber auch News-Seiten und Shopping-Portale gehören dazu, wie die Sichtbarkeitsexperten von sixtrix ermittelt […]

Burim Shaqiri   
10. Juni 2019, 08:04

Dass Google nicht mehr auf guten Content setzt, kann auch mir nicht vorstellen. Es gibt jeden Tag was zu schreiben und die, die es am besten können sind oben 🙂
Aber eben um gute Links geht nichts drumherum. Aber eigentlich ist es ein kreis der sich immer wieder schliesst.

Dom   
10. Juni 2019, 16:15

Für mich ist keine klare Richtung in den Core-Updates erkennbar. Seit dem August-Update gibts bei den Kundenprojekten starke Einschläge in die eine oder andere Richtung. Ich habe den Eindruck, dass Google mit seinen Updates die Verantwortlichen eher verwirrt als zu helfen. Da haben wir bei ein und der gleichen Seite – viel Text, Smartphone-freundlich, top-gepflegt – Ausschläge von 20-30 Prozent nach oben und unten. Das können ja eigentlich nur die ganz großen Schrauben sein, an denen Google da dreht, aber selbst damit sind solchgewaltigen Ausschläge bei der Sichtbarkeit und den Besucherzahlen eigentlich nicht zu erklären. Wenn das jetzt jedes Quartal kommt, dann gute Nacht.

Thomas S.   
11. Juni 2019, 09:38

@Burim Shaqiri

Im Sektor Telekommunikation (Handy/Festnetz) sind 95% aller Fach-Blogs + Vergleichsseiten um 50-90% abgeschmiert. Dagegen thronen Seiten wie Stern, Chip, Finanen.de, finanztipp jetzt mit den Keys, die irgendwo im Text einmal erwähnt werden. Da weiß ich nicht ob ein Fach-Artikel mit 1000-2000 Wörter jetzt plötzlich „schlechter“ Content sein soll. Ich könnte hier ohne Probleme 20 Seiten nennen die die letzten 3-4 Jahren die Vergleiche im Handybereich dominiert haben, die sind alle abgestürzt.

Was alle gemeinsam haben, ist das sie eine Sichtbarkeit unter 10 Punkten hatte. D.h. nur Ranking im Telko-Bereich. Das fällt natürlich bei den groben Analysen, wo die großen betrachtet werden weniger auf. Gefühlt wurde das Verhältnis zwischen Trust und Content von 20:80 auf 80:20 getauscht.

Flo   
12. Juni 2019, 13:50

Wir von Planet-Liebe haben mit unserem Forum in einer Woche 54,4% zugelegt. Betrachtet man die tägliche Entwicklung sind es derzeit sogar 100% in 2 Wochen, ohne das wir auch nur eine Sache geändert haben.

Michael   
13. Juni 2019, 16:12

@Thomas S. volle Zustimmung! ccn.com ist auch so ein heftiges Beispiel..ich glaub ja fast das ging etwas schief. Das kann von Google niemals so gewollt sein.

Wolfgang Jagsch   
13. Juni 2019, 16:28

Ich würde es ganz einfach erst einmal sacken lassen. Der Staub muss sich erst einmal setzen. Wenn so viele neue Infos auf einmal in unterschiedliche Datacenters eingespielt werden, dann dauert es erfahrungsgemäß immer ein paar Wochen bis alles wieder normal ist. Es zählt weiter klar zugeschnittener Content und ein ordentliches Linkprofil. Schnelle Webseiten mit guter UX sind eh schon lange in aller Munde. Einfach weiter machen und sich nicht verrückt machen lassen.

Jan   
14. Juni 2019, 08:55

Ich denke auch man sollte noch ein paar Tage/Wochen warten um die Ranking-Veränderungen nach dem Update zu bewerten. Meist werden diese initialen Updates ja noch nachjustiert. Website- und Brand Trust scheinen aber immer wichtigere Ranking Faktoren zu werden.

Christian Ehlert   
14. Juni 2019, 11:19

Mir scheint es so, dass User Signale ins Ranking zu nehmend mehr einfließen oder nun dominieren. Nicht umsonst sind es gerade Gesundheitsseiten gefolgt momentan auch von Medienseiten die gewaltig Sprünge nach oben oder unten machen, genau das wird am meisten gesucht. Ich betreibe ein Forum, ja richtig gehört, dass gibt es noch und zwar aus dem Medienbereich und habe nun ein 2. mal hintereinander beim großen Goolge Update nun ein Push nach vorn bekommen, der nicht gerade ohne ist. Forensoftware war die letzten etwa 3- 8 Jahre bei Google scheinbar nicht gerne gesehen, alles ist abgeschmiert, Blogs hingegen wurden nach oben geschoben, die mehr auf Handys abgestimmt waren, der Inhalt sind dort natürlich News. Gut mittlerweile ist das Forum auch auf Handy gut zu lesen, vielleicht spielt das auch keine unwichtige Rolle. Das Forum hat viel Content, ordentliche Nutzersignale da so einige Nutzer auch guten Content beisteuern und starke interne Verlinkung, Backlinks haben wir auch ein paar auf natürliche Weise.

Der große Einbruch durch Google kam damals bei uns durch das Branding Update, auch zuvor lief es schon nicht besonders gut, da mein Forum keine Werbung hat und nichts verkauft, gab es damals eine gewaltige Abstufung. Dies haben wir nach gut 8 Jahren nun den Stand von früher erreicht oder übertroffen. ^^ und aktuell geht’s immer weiter durch die Decke, gestern neuer täglicher Besucherrekord in 11 Jahren Forenbestehen. Keine Ahnung was das jetzt soll, etwas langsamer bitte Google. ^^

Zudem kann ich hier bestätigen das Fachseiten mittlerweile ganz nach vorn gespült wurden, bei für uns wichtigen Keys wie z.B. „Horrorfllme“ ist plötzlich TV Spielfilm ganz vorn, ist eigentlich niemals die erste Anlaufadresse normal, aber ich will mich natürlich nicht Beschweren aktuell.